Deutsch
Sunday 15th of September 2019
Nachrichten der Moslems
ارسال پرسش جدید

Israel rückt von seiner Zerstörungsabsicht von "Khan al-Ahmar" ab

Israel rückt von seiner Zerstörungsabsicht von "Khan al-Ahmar" ab
Aus Furcht vor einer weiteren Eskalation der Lage in den Palästinensergebieten sowie einer Ausweitung des Sitzstreiks der Bewohner des palästinensischen Beduinendorfs Khan al-Ahmar im Westjordanland hat Israel nun bekannt gegeben, den Abriss des Dorfs vorerst nicht auszuführen. Medien berichteten heute unter Berufung des  Büros des israelischen Ministerpräsidenten, dass das Dorf vorerst nicht abgerissen werde. Es hieß dazu weiter, man ...

Kommando-Gebäude der emiratischen Truppen in Jemen angegriffen

Kommando-Gebäude der emiratischen Truppen in Jemen angegriffen
Die Armee und Volkskomitees Jemens haben am Samstag mit Raketen und Drohnen das Kommando-Gebäude der emiratischen Truppen an jemenitischen Westküste angegriffen. Laut dem Fernsehsender "Al Samirat" griffen die Armee und Volkskomitees die Stellungen der saudisch-geführten arabischen Kriegsallianz nahe der Ortschaft  "Hila" in Marib an. Dabei sollen Schäden entstanden worden sein. Unterdessen wies der Chef des Obersten Volkskomitees ...

Muskelshirt und Röhrenjeans: Der Hidschab des Mannes

Muskelshirt und Röhrenjeans: Der Hidschab des Mannes
Was ist der Hidschab des Mannes? Sicher nicht der Bart. Der Bart ist eine natürliche Zierde des Körpers, keine Verhüllung, die vor ausgewählten Menschen abgelegt würde. Wer ihn mit dem Hidschab der Frau gleichsetzt, hat den Zweck beider nicht erkannt und setzt die Anstrengungen unserer Schwestern herab. Während über ihren Hidschab regelmäßig belehrt wird, kommt sein Hidschab selten zur Sprache. Der heilige Qur’an ruft Muslime beider ...

Selbstmordanschlag auf "Mehdi " Bildungsszentrum in Kabul / 48 Märtyrer und 67 Verletzte

Selbstmordanschlag auf "Mehdi " Bildungsszentrum in Kabul / 48 Märtyrer und 67 Verletzte
Ein Selbstmordattentäter explodierte sich im Zentrum " Mehdi" in Kabul. Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, ein Selbstmordattentäter detonierte sich im Ausbildungszentrum " Mehdi" im Bezirk Dasht-e-Barchi, westlich von Kabul. Es heißt, dass nach dem Selbstmordattentat auch das Schießen zu hören war. Die Polizei hat den Zugang zum Ort der Explosion blockiert und nur Retter und Militär sind in Bewegung. Der ...

Zwei Märtyrer und 84 Verletzte beim 20. Marsch der Rückkehr

Zwei Märtyrer und 84 Verletzte beim 20. Marsch der Rückkehr
Laut dem palästinensischen Gesundheitsministerium haben beim Marsch der Rückkehr nahe der Gaza-Grenze am gestrigen Freitag zwei Palästinenser den Märtyrertod gefunden, 84 weitere wurden verletzt. Unter den Verletzten seien fünf Sanitäter und viele Frauen und Kinder, hieß es in einem Bericht der iranischen Nachrichtenagentur Mehr unter Berufung auf das Gesundheitsministerium Palästinas. Der erste Marsch der Rückkehr fand am 30. ...

Israelisches Regime nimmt Bau der Grenzmauer zu Libanon wieder auf

Israelisches Regime nimmt Bau der Grenzmauer zu Libanon wieder auf
Das zionistische Regime, das nach einer Warnung der libanesischen Armee vor kurzem den Grenzmauerbau zu Libanon ausgesetzt hatte, nahm seine Arbeit wieder auf. Laut den  lokaler Quellen tauchten am Sonntagnachmittag Lastwagen mit Betonmauern, an der Grenze zu „Kafr Kila“ im Süden Libanons und entlang der Grenze zum besetzten Palästina auf, und Kräne haben seit heute Morgen die Installation dieser Mauer begonnen. Zeitgleich wurden ...

Zeitung: Saudi-Arabien gibt Milliarden Dollar für Jemen-Krieg aus

Zeitung: Saudi-Arabien gibt Milliarden Dollar für Jemen-Krieg aus
Laut der israelischen Zeitung Haaretz gibt Saudi-Arabien monatlich fünf Milliarden Dollar für die Rekrutierung von Söldnern aus Süd-Amerika und Afrika im Krieg gegen den Jemen aus. Saudi-Arabien setzt moderne Waffen, die es in den USA gekauft hat, ein. Washington stellte Riad auch wertvolle Informationen für den Jemenkrieg zur Verfügung. Haaretz verwies in ihrem Bericht zudem auf die Schwierigkeiten der saudisch-geführten ...

Zahl der Rechtsextremisten immer noch hoch

Zahl der Rechtsextremisten immer noch hoch
Die Zahl gewaltorientierter Extremisten ist laut Verfassungsschutzbericht 2017 im Rechts- und Linksextremismus sowie bei Reichsbürgern „alarmierend“ gestiegen. Insgesamt gab es 29.855 Straftaten mit extremistischem Hintergrund.Links, rechts oder religiös: Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich von extremistischen Ideologien angezogen. Im vergangenen Jahr stieg ihre Zahl laut Verfassungsschutz um neun Prozent auf 126 000 ...

Katar verurteilt Angriffe der Zionisten auf palästinensische Betende

Katar verurteilt Angriffe der Zionisten auf palästinensische Betende
Die Regierung in Katar hat Angriffe der Zionisten auf palästinensische Betende in der Al-Aksa-Moschee, bei denen mehrere Personen verhaftet und verletzt wurden, verurteilt. "Zionistische Militärs, die sich an keinerlei moralische und internationale Gesetze halten, haben mit ihren Angriffen auf palästinensische Betende in der Al-Aksa-Moschee die Gefühle der Muslime weltweit verletzt", hieß es in einer hierzu am Freitag durch die ...

Erklärung der Ahlul-Bayt Weltversammlung zur Verurteilung des Beschlusses zum judischen Land

Erklärung der Ahlul-Bayt Weltversammlung zur Verurteilung des Beschlusses zum judischen Land
Die Weltversammlung der Ahlul-Bayt, verurteilt diese selbst auferlegte und gewalttätige Aktion, besteht auf den fortgesetzten Kämpfen des palästinensischen Volkes auf dem Weg zur Befreiung der heiligen Quds und der besetzten Gebiete. Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, nach der Verabschiedung der grausamen und schändlichen Gesetzesvorlage des "jüdischen Staates" im zionistischen Parlament gab die Ahlul Bayt ...

Ansrullah dementiert Abzug der Jemeniten aus al-Hudaida

Ansrullah dementiert Abzug der Jemeniten aus al-Hudaida
Sollten die saudisch-emiratischen Angriffe auf die jemenitische Hafenstadt al-Hudaida gestoppt werden, werde die Ansarullah-Bewegung die UN-Rolle zur Beilegung der Konflikte in dieser Stadt akzeptieren, teilte der Führer dieser jemenitischen Bewegung mit. Darüber sei der  UN-Sondergesandte für den Jemen, Martin Griffiths, informiert worden, fügte Abdel-Malik al-Huthi in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Figaro, das am ...

Jemen: 35000 Obdachlose nur in neun Tagen

Jemen: 35000 Obdachlose nur in neun Tagen
Laut den UNO-Angaben sind in den letzten neun Tagen rund 35000 Menschen wegen Gefechten aus der Provinz Al-Hudaida geflüchtet. In diesem heute verbreiteten UNO-Bericht hieß es dazu weiter, die Verbindungstraßen nach Al-Hudaida und nach Flughafen sind weiterhin mit Zementmauer verbarrikadiert. Das UN-Koordinationsbüro im Jemen hat diesen Bericht in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Helfern in der Zeit vom 04. bis 13. Juni erstellt. In ...

Geburt Fatimahs (a.s.)

 Geburt Fatimahs (a.s.)
Die Geburt des Kindes nahte. Wehen setzten ein. Sie schickte einen Boten zu den Frauen der Quraisch, ihren früheren Freundinnen und ließ ihnen sagen:"Vergesst euren Groll gegen mich und steht mir in meine! schweren Stunde bei!"Es dauerte nicht lange und der Bote kam mit Tranen in den Augen zurück. Schluchzte:Ich habe an die Tür der Frauen geklopft, doch niemand ließ mich eintreten. Niemand ging auf deine Botschaft ein. Alle sagten ...

Palästina: Sechs Tote und über 700 Verletzte binnen nur zwei Wochen

Palästina: Sechs Tote und über 700 Verletzte binnen nur zwei Wochen
Israelische Sicherheitskräfte haben binnen nur zwei Wochen sechs Palästinenser getötet und mehr als 700 weitere, darunter drei Kinder, verletzt. Laut dem Koordinationsbüro der Vereinten Nationen für humanitäre Hilfe (OCHA) ist damit die Zahl der getöteten Kinder seit dem   so genannten "Marsch der Rückkehr" am 30. Mai 2018 auf 19 gestiegen. Bei den Auseinandersetzungen in der Westbank in den vergangenen zwei Wochen sind 36 ...

Bahrain: Mehr als 5000 Tote unter Folter seit 2011

Bahrain: Mehr als 5000 Tote unter Folter seit 2011
Laut der bahrainischen al-Wifaq Gesellschaft sind seit der friedlichen Revolution in Bahrain bis dato, 5000 Häftlinge in den Gefängnissen der Ale-Khalife unter Folter ums Leben gekommen. Die größte schiitische Oppositionsbewegung in Bahrain - die al-Wifaq-Gesellschaft - hat heute, am Tag zur Unterstützung der Folteropfer, in einer Erklärung, bekannt gegeben, seit dem Aufstand der bahrainischen ...

Welcher Rassismus ist deutsche Staatsräson?

Welcher Rassismus ist deutsche Staatsräson?
Nicht jeder Rassismus ist in Deutschland in Skandal. Es gibt einen Rassismus, der Teil der deutschen Staatsräson ist. Stellen Sie sich vor, ein deutscher Bundestagsabgeordneter der regierenden Partei würde sagen: „Das deutsche Volk und die deutsche Rasse sind das höchste menschliche Kapital, das es gibt. Was können Sie tun? Wir wurden von Gott gesegnet .... Ich muss mich nicht schämen, dass das deutsche Volk das ...

Protestwelle im Gazastreifen - Rotes Kreuz spricht von 13.000 Verletzten

Protestwelle im Gazastreifen - Rotes Kreuz spricht von 13.000 Verletzten
Von einer "beispiellosen Krise im Gazastreifen" spricht der Nahost-Verantwortliche beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), Mardini. Der Großteil der von der israelischen Armee verwundeten Palästinenser erlitt schwere Schusswunden. Die israelische Armee hat im Gazastreifen nach Angaben des Roten Kreuzes seit Beginn einer Protestwelle Ende März mehr als 13.000 Palästinenser durch Schüsse verletzt. "Das ist ...

Syrische Kurden bereiten sich für Rückeroberung von Afrin vor

Syrische Kurden bereiten sich für Rückeroberung von Afrin vor
Die syrischen Kurden bereiten sich für die Rückeroberung vieler Gebiete im Norden des Landes, insbesondere der Stadt Afrin, vor. Erwartet wird, dass die Kurden nach der Operation "Al-Jazeera Storm" in der Provinz Deir ez-Zor eine weitere massive Offensive starten, und zwar in Nordsyrien, berichtete der kurdische Fernsehsender "Rudaw" am Dienstag. Die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) sowie internationale und ...

Größter Qudstag in Berlin seit Jahren:

Größter Qudstag in Berlin seit Jahren:
Größter Qudstag in Berlin seit Jahren: Gegen Vertreibung und Apartheid im Heiligen Land „Nie wieder, nie wieder!“, skandierten gestern 2200 Demonstranten im Herzen Berlins bei der Demonstration zum Qudstag. Nie wieder Mord und Vertreibung, nie wieder Apartheid und keine deutsche Unterstützung für den Völkermord an den Palästinensern durch Israel, so forderten Männer, Frauen und Kinder – ...

Gehört der Islam zu NRW? AfD attackiert Laschet

Gehört der Islam zu NRW? AfD attackiert Laschet
Die AfD hat dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) im Düsseldorfer Landtag vorgeworfen, mit seiner Haltung zum Islam das Land zu spalten. Anlass ist die Eröffnung einer DITIB-Moschee am vergangenen Wochenende in Aachen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat im Landtag seine Aussage verteidigt, der Islam gehöre zu Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig rechtfertigte ...