Deutsch
Friday 15th of December 2017
code: 80914
Irans Ex-Außenminister: Europa soll über einen genaueren Blick auf Nahen Osten verfügen

Wegen der ausländischen Einmischung sowie der Unterstützng von Terroristen und Extremisten hält die Krise in Syrien  seit nun  mehr als sechs Jahren an. Der Iran wirkt einer    Schwächung und Spaltung der Länder in der  Nahostregion entgegen", sagte Ali Akbar Velayati am Sonntag bei einem Treffen mit dem norwegischen Vize-Außenminister Wegger Christian Strømmen in Teheran.

Strømmen wies bei diesem Treffen auf die Unsicherheit in der Welt und in der Nahostregion hin und erklärte, dass tausende  Flüchtlinge aus dem Nahen Osten nach Europa gekommen sind.

user comment
 

latest article

  Zentralverband der Muslime warnt vor Jerusalem-Entscheidung der USA
  Jeder dritte Pole sieht Bedrohung durch Islam
  Die Nato betrachtet Russland wieder als Gefahr
  Proteste in Palästinensergebieten am 100. Jahrestag der Balfour-Deklaration
  EU erhöht Druck auf Herkunftsstaaten
  Berater der Ahlulbayt Weltversammlung: Aschura bleibt bis ewig in der Geschichte
  Iraks großer Verlierer ist Masoud Barzani
  Ehemaliger US-Botschafter bei der NATO: Saudi-Wahhabismus ist die Ursache des globalen Terrorismus
  Die syrische Armee kontrolliert die gesamte Grenze mit Jordanien im Süden und wendet die Belagerung auf ISIS ...
  Del Ponte gibt Posten in UNO-Untersuchungs-Kommission für Syrien frustriert auf