Deutsch
Thursday 19th of July 2018

Trump 100 Tage im Amt: Großdemonstration gegen Energiepolitik der Regierung

Die Demonstranten zogen gestern vom Kapitol bis zum Weißen Haus und skandierten Forderungen nach mehr Klimaschutz. Die Demonstranten zogen vom Kapitol bis zum Weißen Haus und skandierten Forderungen nach mehr Klimaschutz. Sie trugen Schilder mit Aufschriften wie "Wenn die Ozeane sterben, sterben wir auch". In vielen weiteren US-Städten gab es ähnliche Proteste.

Neben der Hauptveranstaltung in Washington gab es nach Angaben der Organisatoren in 300 weiteren Städten in den USA ähnliche Proteste.

Umweltschützer und viele Wissenschaftler sind entsetzt über Trumps Energiepläne. Er hat versprochen, Arbeitsplätze in der Kohleindustrie zurückzubringen. Seine Regierung will prüfen, ob in bislang gesperrten Gebieten vor den Küsten der USA nach Öl und Gas gebohrt werden kann.

Das Nchrichtenmagazin kommentierte 100 Tage Amtszeit von Trump folgendes:  

Wie dieser Wahlkampf waren auch seine ersten drei Monate: chaotisch, konfus, betäubend - ein tägliches Schleudertrauma zwischen "Im Ernst?" und "Wird schon". Eine Bilanz fällt schwer. Was zählt, was nicht, was bleibt?

latest article

      Selbstmordanschlag im Schiitengebiet in Bagdad mit 19 Märtyrern und Verletzten + Foto
      Zionistisches Verbrechen gegen das 11-jährige Kind in Gaza + Bilder
      35 Mitglieder der Muslimbruderschaft wurden zu lebenslanger Haft verurteilt
      Unterstützung für iranische Produkte – Neujahrsgrüße von Imam Chamenei
      Ein Palästinenser wurde im Süden des Gazastreifens zum Märtyrer
      Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab
      Höcke will Zuzug von Flüchtlingen auf „Null“ begrenzen
      UNO fordern sofortige Beendigung der Kämpfe in Syrien
      Amerikas Regierung macht dicht
      CSU will Sozialleistungen für Asylbewerber kürzen

user comment