Deutsch
Thursday 2nd of July 2020
  1251
  0
  0

Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab

- Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat am Sonntag die Abschiebung von rund 38.000 afrikanischen Flüchtlingen, vorwiegend aus Eritrea und Sudan, angeordnet.

Die Flüchtlinge sollen nach Angaben des israelischen Verantwortlichen bis Ende März die besetzten palästinensischen Gebiete verlassen. Sonst werden sie zu Haftstrafen verurteilt.

Der Plan sieht laut den israelischen Medien vor, dass jeder Ausreisepflichtige bis Ende März ein Flugticket und umgerechnet 3500 Dollar erhalten soll.  In welche Länder die Flüchtlinge abgeschoben werden sollen, ist unklar.

Der Großteil der Flüchtlinge in den besetzten Gebieten, rund 72 Prozent, stammt aus Eritrea, 20 Prozent sind Sudanesen.

  1251
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    UN-Sicherheitsrat streicht "Hekmatyar" aus Sanktionsliste
    IS übernimmt Verantwortung für Explosion in der irakischen Provinz Babel
    Rund 250 Extremisten aus Syrien nach Deutschland zurückgekehrt
    Deutsche Verkehrsplaner helfen, tödliches Gedränge in Mekka zu verhindern
    Syrien-Konflikt: Armee wehrt Terrorangriffe in Hama ab
    Türkei erlaubt Kopftuch für Polizistinnen
    „Wir sind in die IS-Medienfalle getappt“
    Soziologin erhält Höffmann-Wissenschaftspreis
    Amerikaner halten Muslime nicht für extremistisch
    Ägyptisches Strafgericht verurteilt 21 Muslimbrüder zu lebenslanger Haft

 
user comment