Deutsch
Friday 5th of June 2020
  2982
  0
  0

Demonstrationen vor dem UNO-Hauptquartier gegen saudische Angriffe auf den Jemen

Hunderte Menschen haben sich am Freitagnachmittag aus Protest gegen die saudische Interventionspolitik gegen den Jemen vor dem UNO-Hauptquartier, wo gegenwärtig der UN-Sicherheitsrat tagt, versammelt.
Demonstrationen vor dem UNO-Hauptquartier gegen saudische Angriffe auf den Jemen
Hunderte Menschen haben sich am Freitagnachmittag aus Protest gegen die saudische Interventionspolitik gegen den Jemen vor dem UNO-Hauptquartier, wo gegenwärtig der UN-Sicherheitsrat tagt, versammelt.
Litauen, das derzeit den turnusgemäß den Vorsitz des UN-Sicherheitsrats innehat, gab bekannt, dass man sich vorerst nicht habe auf eine Erklärung zur Lage im Jemen verständigen können. Russland hatte diese Dringlichkeitssitzung beantragt und einen sofortigen Waffenstillstand gefordert. Der russische UNO-Botschafter Tschurkin sprach anschließend von einer erstaunlichen Unentschlossenheit des Gremiums angesichts der sich verschlimmernden Lage in dem Land. Nach Angaben eines UNO-Diplomaten waren sich die 15 Ratsmitglieder nur darin einig, dass die humanitäre Situation im Jemen katastrophal ist.

Im Jemen kämpfen schiitische Ansaróllah-Rebellen und mit ihnen verbündete Armee-Einheiten gegen Anhänger des entmachteten Präsidenten Hadi. Die saudische Luftwaffe fliegt Angriffe gegen die Rebellen, um Hadi wieder an die Macht zu bringen.

source : irib.ir
  2982
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Berater des irakischen Präsidenten: Die Siege gegenüber den IS-Terroristen verdanken wir dem Iran
    WHO: 13.000 Cholera-Fälle im Jemen
    Höcke will Zuzug von Flüchtlingen auf „Null“ begrenzen
    IS übernimmt Verantwortung für Explosion in der irakischen Provinz Babel
    Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer Botschaft in ...
    UN-Sicherheitsrat streicht "Hekmatyar" aus Sanktionsliste
    Korruption in Israel
    Demonstration in Schweden gegen Islamophobie in schwedischen Medien
    Zionistisches Verbrechen gegen das 11-jährige Kind in Gaza + Bilder
    Trump gibt sich kompromissbereit

 
user comment