Deutsch
Thursday 4th of June 2020
  650
  0
  0

Wissenschaften, deren Erlernung im Qur´an empfohlen wird

 

 

In vielen qur´anischen Versen, die wegen ihrer großen Zahl hier nicht zitiert werden können, wird empfohlen, über die himmlischen Zeichen, die Sterne, die Veränderungen, die sie erfahren und über die exakte Ordnung, die unter ihnen herrscht, nachzudenken. Es wird auch empfohlen, über die Erschaffung der Erde, der Meere, der Berge, der Wüsten sowie über die unter der Erde verborgenen Wunder, über die Unterschiede der Nacht und des Tages und über den Wandel der Jahreszeit nachzudenken. Es wird angeregt, über die staunenswerte Erschaffung der Pflanzen und Tiere, über die Ordnung, die in ihrem Sein und Werden wirksam ist, nachzudenken.

 

Es wird eindringlich aufgefordert, über die Erschaffung des Menschen selbst, über die Geheimnisse, die in ihm verborgen sind, über seine Seele, seine innere Welt und seine Verbindungen mit dem himmlischen Reich nachzudenken, alle Gegenden der Welt zu bereisen, die Werke vergangener Generationen zu beobachten, über die Zustände und Verhältnisse der Völker und Gesellschaften, ihre Mythen und Geschichten nachzudenken. Auf diese Weise werden die Menschen aufgerufen, sich mit Naturwissenschaften, Mathematik, Philosophie, Literaturwissenschaft und schließlich allen Wissenschaften zu befassen, die dem menschlichen Geist zugänglich sind und deren Erlernung dem Menschen und der Gesellschaft zu mehr Glück verhilft.

 

In der Tat fordert der Qur´an die Menschen auf, sich mit diesen Wissenschaften zu befassen, allerdings, wenn sie zu Recht und Wahrheit führen und die wahre Weltanschauung, die mit der Gotteserkenntnis beginnt, vermitteln. Sonst ist jede Wissenschaft, die nur zur Beschäftigung des Menschen mit sich selbst führt und ihn davon abhält, das Recht und die Wahrheit zu erkennen, im Sinne des Qur´an nichts anderes als Ignoranz. Der erhabene Gott sagt:

 

„Sie wissen nur, was vom diesseitigen Leben äußerlich sichtbar ist. Auf das Jenseits achten sie nicht.“ (30:7)

 

Und er sagt:

 

„Was meinst du wohl von einem, der seine persönliche Neigung sich zu seinem Gott gemacht hat und den Gott mit Bedacht irregeführt und dem er das Gehör und das Herz versiegelt, und über dessen Gesicht er eine Hülle gelegt hat? Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen?“ (45:23)

 

Durch die Anregung, sich mit verschiedenen Wissenschaften zu befassen, wird der Qur´an selbst zur Grundlage einer ganzen Reihe von Studien über die islamische Theologie, Ethik und Rechtswissenschaft.


source : الشیعه
  650
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Sura Al-Ĥadīd (Das Eisen)
    Dua Ya man Azhar al-Jamil – O Du, Der die Schönheit offenbart
    Sura Az-Zalzalah (Das Beben)
    Eine Zusammenfassung über die hervorragenden Charaktereigenschaften Imam Hussains ( Friede sei mit ...
    Wie können wir andere zum Dua ermutigen? – aus dem Buch „Rüstung des Bittstellers“
    Spirituelle Erneuerung
    Dua al-Faraj
    Sura At-Takwīr (Das Umschlingen)
    Der edle Qur’an (und die Übersetzung)
    Sura Al-Balad (Die Stadt)

 
user comment