Deutsch
Monday 6th of July 2020
  410
  0
  0

Aufgrund meiner Krankheit gerate ich schnell aus der Fassung. Wie kann ich lernen, mit meinem Leben zufrieden zu sein?

Frage 6: Aufgrund meiner Krankheit gerate ich schnell aus der Fassung. Wie kann ich lernen, mit meinem Leben zufrieden zu sein?


Frage: Ich bin 30 Jahre alt. Schmerzen und Krankheiten haben meinen Kِrper so beeintrنchtigt, wie es sonst eigentlich nur bei نlteren Menschen der Fall ist. Ich hab jetzt genug von ؤrzten und Medikamenten, ja auch sogar von den Bittgebeten und Gelübden, obwohl ich vor der Religion und den wissenschaftlichen Gelehrten Respekt habe. Ich bin wütend wegen meines Zustandes und frage mich immer, warum Allah mir dieses Leid aufgesetzt hat, was dazu führte, dass meine religiِsen ـberzeugungen schwنcher wurden und dass ich schneller die Selbstbeherrschung verliere. Ich hoffe, dass ich mit ihrer Hilfe glücklich im Leben werden kann, zusammen mit meiner Frau und meinen Kindern, die mit mir leiden.

Antwort: Das iranische Magazin „Ittila’at Ilmi“ (wissenschaftliche Aufklنrungen) Bd. 23, Jahr sieben, zitierte aus dem Magazin Reader’s Digest Feb. 1993 eine wissenschaftliche Studie, in der betont wird, dass viele kِrperliche Krankheiten die Folge psychologischer Stِrungen sind. Dieser Tatsache zufolge verursacht sich der Mensch selbst die physikalischen Krankheiten, wenn er sich nicht um sein psychologisches Selbstbefinden sorgt.

Die Studie fügt hinzu, dass Krebs und Tuberkulose z.B. klagende und verzweifelte Personen befallen. Magengeschwür befنllt Menschen, die um hِhere Positionen ringen. Arthritis und chronische Entzündungen sind die Folgen von hartherzigen Menschen, deren Herzen hasserfüllt sind gegen andere und die anderen nicht verzeihen oder vergeben kِnnen. Kopfschmerzen befنllt jene, die sich innerlich von ihrer Wut zerfressen lassen.

Psychologische Stِrungen, wie Wut, Angst und Frust verbrauchen wertvolle Mengen an Energie aus Gehirn und Kِrper und wenn sie lنnger anhalten, stellen sich psychologische Stِrungen, Schmerzen und Krankheiten ein.

Ferner besagt die Studie, dass Selbstvertrauen und die Bewنltigung von Angst und Wut unmittelbaren Einfluss auf die Herangehensweise des Menschen bei der Verrichtung seiner tنglichen Aktivitنten haben, und somit auf das Wohlbefinden von Herz und Gehirn.

Mit Ausgewogenheit und innere Ruhe verleiht man seinem Kِrper Wohlbefinden und Gesundheit. Sogar ein gebrochener Knochen heilt schneller, wenn die Seele friedlich und das Herz ruhig und zufrieden ist.

Der Autor dieser wissenschaftlichen Studie sagt: „Der Mensch sollte seiner Gesundheit zuliebe sich vom Komplex des Versagens und der Niederlage befreien. Wenn er sich in diesem Komplex gefangen hنlt oder es nicht schafft sich davon zu lِsen, sind Probleme und Schmerzen vorprogrammiert und der Weg für Krankheiten wie Asthma, Kopfschmerzen und Entzündungen in den Nasennebenhِhlen ist geebnet.“

Lieber Bruder, was ich damit sagen mِchte ist, dass wir auf unsere Gesundheit achten müssen. Das soll unser Ziel sein und wir sollten auch andere dazu ermutigen, damit wir unserer Seele und unserem Kِrper Frieden und Wohlbefinden gewنhrleisten, denn eine gesunde Seele heiكt auch ein gesunder Kِrper. Islamische ـberlieferungen haben auf diese Lِsungen hingewiesen und betonten, dass ein gesunder Kِrper das Resultat einer gesunden Geisteshaltung ist. Der Islam hat als erstes die wissenschaftliche Methode gezeigt, wie die psychologische und physikalische Gesundheit bewahrt wird.

Diese Studie, der die islamische Theorie vorangegangen war, untermauert die islamischen Anweisungen, die folgendes empfehlen:

1. Bilde dir stets ein, dass du gesund und wohlauf bist, denn mit dieser Selbstsuggerierung wirst du dich nicht schwach oder krنnklich fühlen.

2. Versuche normal zu leben und sei nicht gierig und trachte nicht nach diesem Leben, so dass du aus Habgier in manch unangenehme Situation gerنtst, denn dieses Verhalten raubt dir deine intellektuelle, psychologische und kِrperliche Kraft.

3. Gِnne dir selbst Auszeit, Entspannung und angemessene Unterhaltung!

4. Glaube aufrichtig an Allah, so dass du die Wنrme dieses Glaubens in deinem Herzen spürst und das wiederum fِrdert dein Wohlbehagen und deine Ausgeglichenheit, wann auch immer du Allah gedenkst!

5. Sage dir selbst jeden Tag, dass es dir heute besser als gestern geht und sei es auch mit vollem Bewusstsein.

Wenn du dir die zuvor erwنhnten medizinischen Fakten durch den Kopf gehen lنsst und dich dann an diese fünf Empfehlungen hنltst, wirst du erleichtert und aufgerنumt sein, und das wiederum wirkt in positiver Weise auf deine kِrperliche Gesundheit und deine produktive Aktivitنt.

Lass dir gesagt sein, dass Zweifel in der religiِsen ـberzeugung auch psychologische Stِrungen hervorrufen, was wiederum den Weg für physikalische Krankheiten ebnet. Gleichzeitig ist es unangemessen für einen Muslim, sich von Satan, seinem Geflüster und seinen Gefolgen in der Gesellschaft beeinflussen zu lassen und sich einer Gehirnwنsche zu unterziehen, wنhrend diese wissenschaftliche Studie und viele westliche Psychologen feststellen, dass der Glaube an Gott eine groكe Rolle spielt bei der Heilung psychologischer Stِrungen und kِrperlichen Krankheiten..

Es wird berichtet, dass der Prophet (ص) einmal sagte: „Ich wundere mich, warum ein Glنubiger wütend wird auf seine Krankheit! Wenn er wüsste, welchen Nutzen er aufgrund seiner Krankheit hat, würde er sich wünschen, krank zu bleiben, bis er seinen Herren trifft.“
(Bihar ul-Anwar Bd. 81, S. 210)

Natürlich ist hier von einer chronischen Krankheit die Rede, die ؤrzte nicht behandeln kِnnen oder wenn der Kranke nicht in der Lage ist seine Behandlung zu bezahlen.

Lieber Bruder, ich hoffe du wirst zu deinen religiِsen ـberzeugungen zurückfinden und mit ihrer Hilfe deine Persِnlichkeit und deinen Willen stنrken, um diese Hürde erfolgreich zu meistern, denn sonst würdest du dieses Leben und das Leben danach verlieren. Und merke dir, dass der Verlust dieses Lebens und seiner Freuden weniger schlimm ist als der Verlust des ewigen Paradieses, wo es keine Schmerzen, keine Krankheiten, kein Altern und keinen Tod gibt.

Frage 7: Wie trage ich zur Besserung des Verhaltens meines نlteren Bruders bei, der grِكere Sünden begeht


Frage: Mein نlterer Bruder begeht grِكere Sünden. Er wagt es sogar, unseren bejahrten Vater zu schlagen. Wir wissen nicht, warum er so geworden ist, wo wir doch eine religiِse Familie sind und keiner ist so wie er.

Antwort: Dieses Phنnomen kann einige Gründe haben. Insbesondere kann es daran liegen, dass man von seiner Kindheit an seine Erziehung vernachlنssigt und nicht darauf geachtet hat, wann er aus dem Haus ging und ob er schlechten Umgang hatte.

Manchen Familien trifft nicht die Schuld, weil sie mit ihren Lebensumstنnden beschنftigt sind oder weil sie aus armen Familienverhنltnissen stammen oder wenn das Familienoberhaupt fehlt, wenn z. B. der Vater im Gefنngnis ist. All diese Umstنnde kِnnen dazu führen, dass ein Familienmitglied sich von der ganzen Familie abhebt. Und sind sie erst einmal in dieser Lage, stoكen gut gemeinte Ratschlنge ins Leere und selten finden die Ratgebenden noch Gehِr.

Dennoch darf man nicht die Hoffnung verlieren, die betroffene Person doch noch zum Guten umzukehren. Es ist deine Pflicht, deinem Bruder weiterhin mit Rat und Tat beiseite zu stehen und ihn von seinen schlechten „Freunden“ fernzuhalten, indem du dazu beitrنgst, dass er Freundschaften mit netten Menschen schlieكt und dass er angemessene Unterhaltung hat. Die Umstنnde und Schwierigkeiten die dadurch entstehen sind immer noch angenehmer als ihn vِllig im Stich zu lassen, denn er würde dadurch noch mehr Sünden begehen.

Frage 8: Wie kann ich lنcheln, auch wenn mir gar nicht danach zumute ist?


Frage: Wie kann ich lنcheln, wenn ich weder glücklich noch erfreut bin? Ich mِchte aktiv sein und nicht betrübt und faul. Kِnnen Sie mir bitte sagen, wie ich dieses Ziel erreichen kann.

Antwort: Bemühe dich zunنchst um ein zufriedenes und ruhiges Bewusstsein, weil dies zum Lنcheln bringt und frِhlich macht. So ein Bewusstsein erreicht man durch den Glauben an Gott und dem Befolgen dessen, was Er seinem Gesandten offenbart hat und was die unfehlbaren Imame verkündet haben. Sie sagten, dass der Glaube an Gott, Zufriedenheit und das Vermeiden von Habsucht eine mentale Erleichterung bringen, und dass die Zufriedenheit mit dem eigenen Schicksal diese Erleichterung erhِht und verstنrkt.

Wenn du diese Erleichterung durch diese religiِsen ـberzeugungen erreichst, werden Probleme und ؤrger deinem Lنcheln nichts mehr anhaben und du wirst dich um nichts mehr sorgen. Allah der Allmنchtige sagt „Und seid nicht verzagt und traurig und ihr seid die Hِheren, wenn ihr denn glنubig seid. (Heiliger Koran, 3:139)

Die Religion hat klargestellt, dass Taten wie Menschen beizustehen, Bedürftigen zu helfen und die Pflichten gegenüber der eigenen Familie zu erfüllen das eigene Bewusstsein erleichtern.

Die grüne Natur zu betrachten, sich in den Sternenhimmel zu vertiefen, dem Gesang der Vِgel zuzuhِren und Maximen zu folgen macht den Menschen glücklich und zufrieden. Wenn man einen seiner Ziele erreicht hat, erlebt man Momente des Triumphs, dies wirkt sich auf die eigenen Aktivitنten aus und bringt ein Lنcheln ins Gesicht. Der Islam ermutigt zu solchen Taten, weil es nicht die Religion der Trنgheit, der Sorge, des Stumpfsinns und des Kummers ist, sondern vielmehr die Religion der Tatkraft, der Vitalitنt, des Fortschritts und der Produktivitنt.

Bezüglich des Weinens aus Ehrfurcht vor Allah oder um auكergewِhnliche Personen, die in verschiedenen historischen Ereignissen von Tyrannen unterdrückt wurden, wie es z.B. der Fall mit Imam Hussein ist, haben ؤrzte und Psychologen viele Vorteile festgestellt und sagten, wenn man den Nutzen des Weinens kennt, würde man keine Medikamente mehr nehmen.

Folglich wurde die Kohنrenz des groكartigen Islam und seiner perfekten Vorschriften nur erwiesen, weil sie von einem Groكartigen, Weisen, Einzigen, Einzigartigen und Ewigen Gott stammen.

Lieber Bruder, mit all dem Erwنhnten, wirst du dein Ziel erreichen. Mِge Gott mit dir sein. Vergiss dein Lنcheln nicht und lass es nicht vergehen.

Frage 9: Wie führe ich ein aktives Leben?


Frage: Wieso wird der Kِrper müde? Die meiste Zeit fühle ich mich ausgelaugt und weiك nicht woher ich Kraft und Energie wieder schِpfen kann. Kِnnen Sie mir bitte einen Rat geben?

Antwort: Müdigkeit des Kِrpers, Faulheit und Schwنchegefühle sind die Folgen zweier Faktoren:

Der erste ist ein kِrperlicher Faktor: Dazu gehِren z.B. ungenügender oder zu wenig Schlaf, Anنmie, Eisenmangel oder -überfluss im Blut, Grippe und anderes. Ein Arzt kann diese Zustنnde behandeln und die Heilung ist vom Allmنchtigen Gott.

Der zweite Faktor ist ein psychologischer. Dazu gehِren viele Dinge wie z.B. Zukunftsنngste, Sorgen, Scheidungsschocks, Verkehrsunfنlle, groكer finanzieller Ruin, Demütigungen vor anderen, prنgende Misserfolgserlebnisse, und der Traum vom groكen Erfolg mit gleichzeitiger Sorge über die eigene Unfنhigkeit.

All diese psychologischen Probleme sind eine Last und erschِpfen unseren Kِrper und die Heilung besteht darin, dass man sich in den Fنllen, die auكerhalb des eigenen Macht- und Entscheidungsbereichs liegen, sich vollkommen auf Gott verlنsst.

Für die eigenen Fehler kann man Reue zeigen und Gott um Vergebung bitten.

Geschadeten Menschen sollte man zum Beispiel ihre Rechte zurückzugeben, so dass man keine Gewissensbisse mehr hat. Auكerdem sollte man seine Zeit entsprechend den religiِsen Pflichten und den Aktivitنten des Lebens organisieren.

Ich mِchte hier dein Augenmerk auf etwas wichtiges lenken: Wenn du die Ursache für deine Müdigkeit wissen willst, ob es physikalischer oder psychologischer Natur ist, musst du darauf achten, ob es weniger wird oder verschwindet wenn du deinen Schlaf regelst, oder ob es immer noch weiter andauert. Ist deine Müdigkeit nach regelmنكigem Schlaf verschwunden, so war die Ursache eine kِrperliche ـberbelastung und wenn sie fortbesteht, so sind hنufig psychologische Stِrungen die Ursache. Wenn man sich selbst gut beobachtet, wird man wissen, worunter man leidet und ob es eine physikalische oder psychologische Ursache hat.

Frage 10: Wie werde ich als junger Mann erfolgreich und glücklich?


Frage: Bitte zeigen Sie mir den Weg zum Erfolg und wie ich glücklich werden kann! Ich bin ein junger Mann und mِchte mich in der besten Position in diesem Leben sehen und im Leben danach. Wie erreiche ich dieses Ziel? Jeder hat eine andere Ansicht, aber ich bin zu jung, um zu erkennen, welche Ansicht die beste ist.

Antwort: Der Weg zu einem erfolgreichen Leben fنngt bei dir selbst an. Man muss bei sich selbst anfangen, etwas zu نndern, dann erst wird Allah dich zu deinem Erfolg und Glück verhelfen. Aber wenn du deinem Schicksal tatenlos zusiehst, wirst  du nie etwas erreichen, wovon du auch immer trنumst.

Deswegen rate ich dir zu folgendem:

1. Entdecke dich selbst! In diesem Leben kannst du etwas Groكartiges leisten und in die Annalen der Geschichte eingehen, wenn du nur deine eigenen Talente und Fنhigkeiten entdecken kannst.

2. Wenn du dir ein Ziel vornimmst, reicht es nicht, nur gründlich darüber  nachzudenken, du musst auch über einen starken Geist und eine feste Entschlossenheit verfügen, die dir auf dem Weg zum Erfolg vorwنrts helfen. Die Quelle diesen starken Geistes und der festen Entschlossenheit ist der aufrichtige Glaube, der dich mit dem Allmنchtigen verbindet, sowohl auf intellektueller als auch auf praktizierender Ebene. Um diese Quelle zu haben, musst du den Koran aufmerksam lesen und tiefgründig über das Gelesene nachdenken und musst Allah in der tiefen Nacht verehren und Nachtgebete verrichten.

3. Damit deinem Erfolg nichts im Weg steht, musst du dir folgender Hindernisse bewusst sein:

  1. schlechte Freunde
  2. die Einbildung krank zu sein
  3. die Arbeit von heute auf morgen verschieben
  4. die Einstellung haben, nichts gutes tun zu müssen
  5. nicht auf dem Laufendem sein, bezüglich Informationen, die für den eigenen Erfolg wichtig sind
  410
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Was ist Islam?
    Die Heirat von Imam Ali (a.s) und Fatima (a.s)
    Ein Geschenk von Imam al-Hussein (ع)
    Museum für Koranmanuskripte in Ägypten geplant
    Beim Thema Relgionsfreiheit nicht Glaubensgemeinschaften gegeneinander ausspielen
    Sura Al-‚Infiţār (Die Spaltung)
    Achte Ausgabe der Koranenzyklopädie veröffentlicht
    Sura Al-Munāfiqūn (Die Heuchler)
    Dua as-Simaat
    Die islamische Versschule – Teil 1

 
user comment