Deutsch
Thursday 28th of May 2020
  695
  0
  0

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Untersucht wurden die Jahre 2017 bis 2018 aus Schweden, so der Leiter der Online-Monitoring-Gruppe für Hate-Speech.

Hierzu sagte der Leiter des Online-Hate-Speech-Monitors, Tomas Aberg: „Die Polizeiberichte der Jahre 2017-2018 weisen darauf hin, dass sich die Zahl der im Internet begangenen Hassverbrechen verdoppelte und sich in den nördlichen Städten sogar verdreifacht habe“.



„50% dieser Verbrechen werden gegen Muslime verübt, 22% gegen Asylsuchende und 21% gegen Menschen mit afrikanischer Abstammung“, sagte er im schwedisch-staatlichen-Fernsehsender SVT.

„Die Zahl solcher Verbrechen, ist in den letzten Jahren durch die verstärkte Nutzung sozialer Medien gestiegen“, sagte Aberg. Er fügte hinzu, dass diese Verbrechen eine Bedrohung für die Demokratie darstellen und warnt vor der Bagatellisierung des Problems. 

Er sagte, dass 459 Menschen im vergangenen Jahr wegen Hassverbrechen zu Haftstrafen verurteilt wurden. Die Zahlen beinhalten jedoch nicht die Dunkelziffer der Verbrechen, die nicht gemeldet wurden, so Herr Aberg.

  695
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Politiker unterstreichen Ausbildung von Imamen
    Revolutionsoberhaupt: Islamische Republik hat Iran vom Joch Großbritanniens und der USA befreit
    Ilhan Omar wirft Trump Ermutigung von Rechtsextremisten vor
    Syrische Kurden nehmen 2 us-amerikanische IS-Anhänger fest
    Das geehrte Revolutionsoberhaupt: Wälder und Nauturressourcen müssen vor Zerstörung bewahrt ...
    Seminar zur Rolle Irans und Indiens zur Entwicklung der Theologie
    Kalifornischer Pastor kämpft gegen Islamophobie
    230 ausländische Reporter berichten am Freitag über Fußmarsch zum 38. Jahrestag der Islamischen ...
    Zahl der islamischen Bestattungen steigt
    Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab

 
user comment