Deutsch
Friday 29th of May 2020
  696
  0
  0

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Schockuntersuchung: Hälfte der Hassverbrechen im Internet gegen Muslime gerichtet

Untersucht wurden die Jahre 2017 bis 2018 aus Schweden, so der Leiter der Online-Monitoring-Gruppe für Hate-Speech.

Hierzu sagte der Leiter des Online-Hate-Speech-Monitors, Tomas Aberg: „Die Polizeiberichte der Jahre 2017-2018 weisen darauf hin, dass sich die Zahl der im Internet begangenen Hassverbrechen verdoppelte und sich in den nördlichen Städten sogar verdreifacht habe“.



„50% dieser Verbrechen werden gegen Muslime verübt, 22% gegen Asylsuchende und 21% gegen Menschen mit afrikanischer Abstammung“, sagte er im schwedisch-staatlichen-Fernsehsender SVT.

„Die Zahl solcher Verbrechen, ist in den letzten Jahren durch die verstärkte Nutzung sozialer Medien gestiegen“, sagte Aberg. Er fügte hinzu, dass diese Verbrechen eine Bedrohung für die Demokratie darstellen und warnt vor der Bagatellisierung des Problems. 

Er sagte, dass 459 Menschen im vergangenen Jahr wegen Hassverbrechen zu Haftstrafen verurteilt wurden. Die Zahlen beinhalten jedoch nicht die Dunkelziffer der Verbrechen, die nicht gemeldet wurden, so Herr Aberg.

  696
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Bevormundung statt offene und moderne Gesellschaft
    Attentat in USA – Jugendlicher schießt in Synagoge auf Betende
    Wissenschaftlerin: Über westliche Geschlechterordnung nachdenken
    Bahrain will oppositionelle Gesellschaft auflösen
    Islam richtig kennenlernen
    189 Verletzte am 22. Freitag "Marsch der Rückkehr“ in Palästinensergebieten
    Guinness-Buch registriert iranische Paralympics-Sportler
    1398: Gestützt auf die Jugend die Probleme lösen - Anlässlich der Neujahrsansprache des ...
    Mossul: Anonymer Radio-Hacker wirft Pläne der IS-Terroristen über den Haufen
    Wir Muslime“ – Hoffnung auf Einigkeit

 
user comment