Deutsch
Thursday 16th of July 2020
  916
  0
  0

Eine Zusammenfassung über die hervorragenden Charaktereigenschaften Imam Hussains ( Friede sei mit ihm ), die Tugend, ihn (d.h. sein Grab) zu besuchen, und der Erwähnung seiner Tragödie.

 

Eine Zusammenfassung über die hervorragenden Charaktereigenschaften Imam Hussains ( Friede sei mit ihm ), die Tugend, ihn (d.h. sein Grab) zu besuchen, und der Erwähnung seiner Tragödie.

 

Der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet mit ihm und seiner Familie ) sagte: 'Hussain ist von mir, und ich bin von Hussain. Allah liebt denjenigen, der Hussain liebt. Hussain ist ein besonderer Enkel unter den Enkeln.'

Der Imam nach Al-Hassan ibn Ali ( Friede sei mit ihm ) war sein Bruder Imam Hussain ibn Ali, der Sohn der Fatima, der Tochter der Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ), und zwar durch die Ernennung [nass] seines Vaters und Großvaters (Allahs Gebet mit ihnen und deren Familie ), sowie auch aufgrund des Testaments seines Bruders Al-Hassan ( Friede sei mit ihm ). Sein Beiname [kunya] war Abu Abd-Allah.

Er wurde in Medina geboren, am 5. Schaban im 4. Jahr nach der Hidschra (626 n.Chr.). Seine Mutter Fatima ( Friede sei mit ihm ) brachte ihn zu seinem Großvater, dem Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ). Dieser war darüber mit großer Freude erfüllt und nannte ihn Hussain. Er opferte einen Widder für seine Aqiqa (Tieropfer für Neugeborene). Er und sein Bruder Al-Hassan ( Friede sei mit ihm ) sind aufgrund der Verfügung des Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie) die beiden Herren der jungen Männer des Paradieses, und mit zweifelloser Übereinstimmung waren sie die Enkel des Propheten der Barmherzigkeit. Al-Hassan ibn Ali ( Friede sei mit ihm ) ähnelte dem Propheten von seinem Aussehen, während Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) ihm von seinem Körperbau ähnelte. Sie waren dem Propheten von all seiner Familie und seinen Kindern am liebsten.

Zadhan überlieferte von Salman ( Allah möge ihm gnädig sein ), welcher sagte:
"Ich hörte den Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) über Al-Hassan und Al-Hussain ( Friede sei mit ihm ) sagen: 'O Allah, ich liebe sie beide. Darum liebe auch du sie und jeden, der sie liebt.' "

Und der Prophet ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) sagte: "Wer Al-Hassan und Al-Hussain ( Friede sei mit ihnen ) liebt, den liebe auch ich, und wen ich liebe, den liebt auch Allah, und wen immer Allah liebt, den wird er ins Paradies eintreten lassen. Wer sie ( Friede sei mit ihnen ) aber hasst, den hasse auch ich, und wen ich hasse, den hasst auch Allah, den lässt Er ewig im Feuer weilen."

Dann sagte er ( Friede sei mit ihm und seine Familie ):
"Diese meine beiden Söhne sind meine zwei Rayhan-Pflanzen (Duftpflanze) der Welt ." (Die meine Welt mit Rayhanduft erfüllen)

Zirr ibn Hubaisch überlieferte von ibn Maust, welcher berichtete:
"Als der Prophet ( Friede sei mit ihm und seine Familie ) mit dem Gebet beschäftigt war, kamen Al-Hassan und Al-Hussain ( Friede sei mit ihnen ) und reiteten auf sein Rücken. Als er seinen Kopf hob, nahm er die beiden liebevoll in die Arme dann setzte er den einen von ihnen auf sein rechtes, den anderen auf sein linkes Knie und sagte: 'Wer mich liebt, der soll auch diese beiden lieben'"

Sie waren die beiden Beweise Allahs [hudschatu Allah] für Seinen Propheten ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) bei der Mubahala. Nach ihrem Vater, dem Fürsten der Gläubigen, waren sie die beiden Beweise Allahs für die Ummah hinsichtlich der Religion [din] und des Islams und der islamischen Nation.

Muhammad ibn Abi Umair überlieferte, von Abu Abd-Allah Imam Jafar Assadik ( Friede sei mit ihm ), welcher berichtete:

"Al-Hassan ibn Ali ( Friede sei mit ihnen ) sagte zu seinen Gefährten: Allah, Der Erhabene hersscht über zwei Welten -diesseits und jenseits- in welchen keines der Geschöpfe Allahs daran interessiert ist, sich Ihm zu widersetzen. Bei Allah, Allahs Beweise für Seine Geschöpfe in und zwischen ihnen ( den Welten ) ist nichts anderes als ich und mein Bruder Al-Hussain.'"

Ein Bericht dieser Art ist von Imam Hussain ibn Ali ( Friede sei mit ihm ) überliefert: Er sagte zu den Gefährten von Ziyad:

"Was ist mit euch, dass ihr euch gegenseitig helft gegen mich? Bei Allah, seht ihr nicht wenn ihr mich tötet, ihr dann den Beweis Allahs für euch tötet? Nein, bei Allah, es gibt zwischen Osten und Westen keinen Sohn des Propheten, den Allah zum Beweis für euch gemacht hat als mich.'

Einer der Beweise [burhan] ihrer Vollkommenheit [ Unfehlbarkeit ] und Beweis Allahs speziell sie beide betreffend - abgesehen von der erwähnten Mubahala des Propheten (Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) in welcher er die beiden als Beweise vorbrachte, ist auch die Tatsache, dass er seine Hand auf ihre legte und deren Treuschwör [bayya] annahm, was er niemals bei einem anderen Kind getan hatte, Da das Treuschwör ein Vertrag ist und Verträge dürfen nur von mündigen Menschen abgeschlossen. Auch der Quran bringt eine positive Aussage über den Lohn [thawab] des Paradieses für die beiden aufgrund ihrer guten Werke, obwohl sie sich in ihrer frühesten Kindheit befanden, und er sandte dies zu niemand anderem herab als zu ihnen. Allah, der Erhabene sagte in Sure 76 Al-Dahr (Die Zeit) auch Al-Inssan (Der Mensch) genannt :

* "Und sie geben Speise, aus Liebe zu Ihm, dem Armen, der Waise und dem Gefangenen. * ( und sagen sich ) "Wir speisen euch nur um Allahs willen. Wir begehren von euch weder Lohn noch Dank. * Wir fürchten von unserem Herrn einen Tag des Finsterblickens und des Unheils." * Darum wird Allah sie von dem Übel jenen Tages bewahren und ihnen Freude und Glück bescheren. *Und Er wird sie für ihre Standhaftigkeit belohnen mit einem Garten und seidenen (Gewändern)." Vers. 8 -12.

Diese Aussage erstreckte sich auf die beiden, ihren Vater und ihre Mutter ( Friede sei mit ihnen allen ). Die Aussage enthält darüber die ausdrückliche Erklärung über sie und ihr diesbezügliches Bewusstsein, beides sind Hinweise darauf, dass die prächtigen Verse von ihnen handeln und darauf, dass der größte Beweis für die Geschöpfe durch sie kam. Auf die gleiche Weise war auch der Bericht über den Messias (Isa ( Friede sei mit ihm )), der in der Wiege sprach als neugeborenes Kind, ein Beweis für sein Prophetentum, für die besondere Fürsorge Allahs für ihn durch Wunder, welche seine Stellung und Position [karamah] bei Allah hinsichtlich seiner Vorzüge aufzeigte.

Der Gesandte Allahs ( Allahs Gebet über ihn und seine Familie ) hatte bereits vorher auf Imam Hussains ( Friede sei mit ihm ) Imamat sowie auf das seines Bruders klar hingewiesen durch Ernennung, indem er sagte:
"Diese meine beiden Söhne sind die beiden Imame, die Härten erfahren werden."
Und an andere Stelle sagte er "Diese meine beiden Kinder sind Imame, egal ob sie sich (gegen Tyrannei ) erheben oder (aufgrund der politischen Situation ) stillhalten würden."

Das Testament Al-Hassans ( Friede sei mit ihm) wies auf Imam Hussains ( Friede sei mit ihm) Imamat hin, wie auch das Testament des Fürsts der Gläubigen Imam Ali ( Friede sei mit ihm) auf das Imamat Imam Hassan ( Friede sei mit ihm ), entsprechend dem Testament des Gesandten Allahs ( Allahs Gebet über ihn und seine Familie ), das auf das Imamat des Führers der Gläubigen nach ihm hinwies.

Entsprechend dem, was wir bereits erwähnt haben, begann das Imamat Imam Hussains (Friede sei mit ihm) nach dem Tode seines Bruders, und der Gehorsam ihm gegenüber war für alle Geschöpfe bindend, auch wenn er sie nicht zum Gehorsam ihm gegenüber aufrief aufgrund von Schutzverstellung [taqiyya], die er befolgte sowie aufgrund seines Waffenstillstandsabkommens mit Muawiya ibn Abi Sufjan, den er einhalten musste. Darin folgte er der Handlungsweise seines Vaters, dem Führer der Gläubigen Imam Ali ( Friede sei mit ihm), dessen Imamat nach den Propheten ( Allahs Gebet über ihn und seine Familie ) begann, trotz seines, d.h. Imam Alis ( Friede sei mit ihm ) Stillschweigens darüber, genauso wie das Imamat seines Bruders Al-Hassan ( Friede sei mit ihm ) nach dem Waffenstillstandsabkommen wegen der für die Menschen unüberschaubaren Konsequenzen . Darin handelten sie nach dem Vorbild [sunna] des Propheten Allahs (Gottes Gebet über ihn und seine Familie ), als er in Schuaab Abi Talib der Blockade der Mekkaner ausgesetzt war, als er nach Madina emigrierte und sich in einer Höhle verbarg, so dass er vor seinen Feinden verdeckt war.

Abd-Allah ibn Maimun Al-Qaddah überlieferte von Dschafar ibn Muhammad Al-Sadiq (Friede sei mit ihm ):

"Al-Hassan und Al-Hussain ( Friede sei mit ihm ) rangen vor dem Gesandten Allahs ( Gottes Gebet mit ihm und seiner Familie ) miteinander. Da sagte der Gesandte Allahs : "Hassan, packe Hussain." Und Fatima ( Friede sei mit ihm ) sagte : "Oh Gesandter Allahs, feuerst du den Größeren gegen den Kleineren an?!" Da sagte der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ): "Es ist Gabriel (Friede sei mit ihm ), der zu Hussain sagt: "Packe Hassan."

Ibrahim ibn Al-Rafii überlieferte von deinem Vater, von seinem Großvater folgendes :

"Ich sah Imam Hassan und Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) zur Hajj zu Fuß gehen. Es passierte Ihnen keinen Reiter, der nicht abstieg und zu Fuß ging aus Respekt vor ihnen, und für einige von ihnen wurde es beschwerlich, und sie sagten zu Sad ibn Abi Waqqas: 'Das Gehen ist beschwerlich für uns, aber wir mögen auch nicht reiten, während diese beiden jungen Herren zu Fuß gehen.' Da sagte Sad zu Imam Hassan ( Friede sei mit ihm ): Abu Muhammad, es ist beschwerlich für einige, die mit dir gehen, aber die Leute fühlen sich nicht wohl dabei, wenn sie reiten, während ihr zu Fuß geht. Wenn ihr auch reiten würdet wäre es leichter für sie.' 'Wir werden nicht reiten,' antwortete Imam Hassan ( Friede sei mit ihm ), 'wir haben es uns auferlegt, zum Hause Allahs zu Fuß zu gehen, aber wir werden vom Wege abweichen.' Und sie zogen sich aus der Menge der Leute zurück."

Said ibn Raschid überlieferte von Yala ibn Murre: Al-Awzahi berichtete von Abd-Allah ibn Schaddad von Umm-Al-Fadhl, der Tochter von Harith: Sie besuchte den Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) und sagte:

"O Gesandter Allahs, ich sah einen schrecklichen Traum diese Nacht."
"Was war es?," fragte er.
"Es war schrecklich," antwortete sie, "Ich sah etwas wie ein abgeschnittenes Stück deines Körpers, auf meinen Schoß gelegt wurde."
"Das hast du gut gesehen," erwiderte der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ), "Fatima wird einen Jungen gebären, der dann auf deinem Schoß sein wird."

Umm-Al-Fadhl berichtete weiter: Fatima gebar Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ), und er lag auf meinem Schoß, wie der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) gesagt hatte. Ich brachte ihn eines Tages zum Gesandten Allahs (Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) und legte ihn auf seinen Schoß. Sein Blick schweifte weg von mir, und die Augen des Gesandten Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) vergossen Tränen, und ich sagte:

"Bei meinem Vater und meiner Mutter, die für dich geopfert werden mögen, was ist mit dir?"
"Gabriel ( Friede sei mit ihm ) kam zu mir," antwortete er, "und er brachte mir die Nachricht, dass meine Ummah diesen meinen Sohn (Enkel) töten wird. Er brachte mir Erde, von dem Ort , wo er geschlachtet wird. Die Erde war rot von seinem Blut."

Simak überlieferte von Ibn Al-Mukhariq, von Umm Salama ( Möge Allah mit ihm zufrieden sein ), die sagte:

"Eines Tages saß der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) unter uns, und Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) saß auf seinem Schoß. Da vergossen seine Augen Tränen. 'Oh Gesandter Allahs,' sagte ich, 'warum sehe ich dich weinen, möge ich zu deinem Opfer werden?' - 'Gabriel ( Friede sei mit ihm ) kam zu mir,' antwortete er, 'und er kondolierte mir für den Tod meines Sohnes, und er informierte mich darüber, dass ein Teil meiner Ummah ihn töten wird. Möge Allah ihnen niemals meine Fürsprache angedeihen lassen.'"

Durch eine andere Überlieferungskette ist von Umm Salama ( Allah möge ihm gnädig sein) folgendes überliefert :

Der Gesandte Allahs ( Gottes Gebet über ihn und seine Familie ) verließ uns eines Abends und war für lange Zeit abwesend von uns. Dann kam er zurück, und er war zerzaust und staubig. Er hielt etwas in seiner Hand.

"Oh Gesandter Allahs," sagte ich, "warum sehe ich dich so zerzaust und staubig?"
"Ich habe zu dieser Zeit eine Nachtreise gemacht zu einem Ort in Irak namens Kerbala. Dort erschien mir vor meinen Augen der Tod meines Sohnes Al-Hussain (Friede sei mit ihm ) und einer Schar meiner Kinder und meiner Ahl-Al-Bait. Ich konnte nicht anders, als etwas von der Erde aufzulesen, und das ist hier in meiner Hand."
Er öffnete seine Hand und sagte:
"Nimm und verwahre es." Ich nahm es, und es sah aus wie rote Erde. Ich tat es in ein Gefäß, versiegelte es und bewahrte es auf. Als Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) von Mekka nach Irak aufbrach, nahm ich jeden Tag und Nacht jene Flasche heraus, roch daran, schaute es an und weinte um Imam Hussains ( Friede sei mit ihm ) Schicksal. Am 10. Muharram - am Tag, an dem er ( Friede sei mit ihm ) getötet wurde - holte ich es am frühen Nachmittag hervor, und es war in seinem ursprünglichen Zustand (d.h. rote Erde). Am späten Nachmittag nahm ich es noch einmal heraus, und da war es frisches Blut. Ich schrie auf vor Trauer und weinte in meinem Haus. Dann bezwang ich meinen Ärger aus Furcht davor, dass ihre Feinde in Medina es hören und Schadenfreude empfinden könnten. Ich habe es bis zu dem Zeitpunkt geheimgehalten, an dem der Botschafter kam, um uns die Nachricht von Imam Hussains ( Friede sei mit ihm ) Tode zu verkünden. Dann wurde bewiesen, was ich schon gesehen hatte.

  916
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Esskultur in muslimischen Gesellschaften
    Ein frommer Wunsch
    Gott, was läuft heut alles schlecht – Ein Streitgespräch zweier Muslime in Gedichtform
    Ehe im Islam"
    Beginn einer neuen Zeit der Unwissenheit im Westen
    Der edle Qur’an (und die Übersetzung)
    Sura Fāţir (Der Ausgangspunkt der Schöpfung)
    Sura Al-Balad (Die Stadt)
    Museum für Koranmanuskripte in Ägypten geplant
    Falsche Interpretation des Heiligen Koran verursachen Reibereien

 
user comment