Deutsch
Saturday 19th of September 2020
  12
  0
  0

UNO fordern sofortige Beendigung der Kämpfe in Syrien

Die Vereinten Nationen fordern einen sofortige Stopp der Auseinandersetzungen in Syrien.

Damit die Menschen in Syrien mit humanitären Hilfsgütern und medizinisch versorgt werden könnten, müssten die Kämpfe für mindestens vier Wochen eingestellt werden, erklärten die UN-Vertreter in Syrien.

In einer Erklärung des UN-Nothilfekoordinators wird die Situation in Syrien als sehr gefährlich eingestuft.

Das UN-Team in Syrien warnt vor den möglichen Folgen einer zunehmenden humanitären Krise in verschiedenen Teilen Syriens, heißt es in der Erklärung.

Die türkische Armee hat am 20. Januar 2018 die Operation "Olivenzweig" in der Region Afrin in Nordsyrien begonnen.

Damaskus hat wiederholt die Anwesenheit und Operationen der türkischen Truppen in Syrien, als illegal bezeichnet und kritisiert.

Laut den türkischen Verantwortlichen, wollen kurdischen Gruppen, darunter die Partei der Demokratischen Union,  mit ausländischer Unterstützung, darunter den Vereinigten Staaten sowie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei in der Türkei (PKK), einen kurdischen Staat, bzw. eine kurdische Autonomieregierung, in Nordsyrien und den südlichen Grenzgebieten der Türkei bilden.

Ankara ist unter dem Vorwand diese kurdischen Gruppen zu bekämpfen  in Syrien einmarschiert..

  12
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Ein Polizist bei Angriff in Ägypten getötet
Israels Armee und Mossad verüben seit jahren gezielte tötungen
13 Tote und 48 Verletzte bei Explosion in türkischer Stadt Kayseri
IS hat ein Pflegeheim in Jemen angeschlagen
Koranwettbewerb soll in Baghdad veranstaltet werden
Iranische Christen verurteilen Verbrennungen des Heiligen Koran
USA verlegen 2.000 Kampfpanzer und die 10. Luftwaffenbrigade nach Deutschland
Irans Revolutionsgarde setzt ein saudisches Boot im Persischen Golf fest
Ultimatum-Ende in Manbidsch: Syrische Kurden greifen IS-Stellungen an
EU erhöht Druck auf Herkunftsstaaten

 
user comment