Deutsch
Thursday 6th of August 2020
  2240
  0
  0

Bündnis fordern fairen Umgang mit Muslimen

In einer Presseerklärung fordert das Bündnis „Ohne Unterschiede“ einen fairen Umgang mit Muslimen und dem Islam in Politik, Medien und Verwaltung.

Vertreterinnen und Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Bereiche, Parteien, Konfessionen und Weltanschauungen haben sich angesichts einer zunehmenden Islamfeindlichkeit in unserer Gesellschaft zu einem Bündnis zusammengeschlossen, das sich für den fairen Umgang mit Muslimen und dem Islam einsetzt.

Die Initiative vereine Menschen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen, Medien, politischen Parteien, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften. Sie setze sich dafür ein, dass Muslime nicht anders behandelt werden als andere. „Beim Kontakt und im gemeinsamen Engagement mit Muslimen müssen wir aber immer wieder erleben, dass in den Medien und im politischen Reden und Handeln für Muslime andere Maßstäbe angelegt werden als bei anderen Religionsgemeinschaften und gesellschaftlichen Gruppen“, erklärt das Bündnis in einer Pressemitteilung.

  2240
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Kopftuchstreit endet mit Vergleich
    Verfassungsschutz beobachtet Einzelpersonen in der AfD
    Attentat in USA – Jugendlicher schießt in Synagoge auf Betende
    Fachtagung des ZMD für Prävention und Gefängnisseelsorge
    Erste wissenschaftliche Konferenz zum " Sahifa Sajjadiya" in England
    Gesetz gegen Extremisten in der Bundeswehr
    Ayatollah Makarem kritisierte islamfeindliche Maßnahmen des Westens
    Rechtsreferendarin darf Kopftuch tragen
    Hassan Nasrallah wurde in jemenitischer Hauptstadt gelobt
    Islam richtig kennenlernen

 
user comment