Deutsch
Thursday 2nd of July 2020
  2603
  0
  0

Zahl der islamischen Bestattungen steigt

Zahl der islamischen Bestattungen steigt

mmer mehr Muslime lassen sich in Hamburg bestatten. Die Zahl der Beisetzungen auf den beiden großen Friedhöfen Ohlsdorf und Öjendorf stieg von 65 im Jahr 1995 fast kontinuierlich auf 323 im vergangenen Jahr. Wie aus der Statistik der Friedhöfe weiter hervorgeht, nimmt auch die Zahl der Begräbnisse ohne Sarg zu. Diese im Islam übliche Bestattungsart ist in Hamburg seit 1998 erlaubt. Im selben Jahr gab es neun Beerdigungen dieser Art. Im vergangenen Jahr waren es 127 und damit mehr als ein Drittel aller Begräbnisse auf den muslimischen Grabflächen. Mit gut dreimal so vielen Beerdigungen ist Öjendorf bei Muslimen deutlich beliebter als Ohlsdorf.

Muslime können in Hamburg auch auf anderen Friedhöfen bestattet werden. Die Zahlen der unter Aufsicht der Bezirke stehenden Friedhöfe werden aber nicht zentral erfasst. Ohlsdorf verfügt über das zweitälteste muslimische Gräberfeld in Deutschland. Es wurde im Jahr 1941 von Hamburger Kaufleuten iranischer Herkunft gekauft.

  2603
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    1398: Gestützt auf die Jugend die Probleme lösen - Anlässlich der Neujahrsansprache des ...
    Muslime gratulieren zum Weltfrauentag
    Gesetze gegen islamfeindliche Taten in Irland gefordert
    Gesetz gegen Extremisten in der Bundeswehr
    Neujahrsansprache von Imam Khamenei 1395
    Brandstiftung in islamischem Zentrum in Florida
    Mossul: Anonymer Radio-Hacker wirft Pläne der IS-Terroristen über den Haufen
    Verschleierungsverbot verstößt gegen das Schulgesetz
    Islamischer Friedhof Altach
    Wir Muslime“ – Hoffnung auf Einigkeit

 
user comment