Deutsch
Friday 5th of June 2020
  475
  0
  0

Koran ist nicht nur für Muslime

Koran ist nicht nur für Muslime

Erst einmal, ist Allah SWT nicht nur der Gott der Muslime, sondern auch der der Christen und Juden. Er ist der Erschaffer des Universums, welches weit hinter unserer Vorstellungsgkraft liegt. Der Koran ist das Buch der Führung und der Einhaltung dessen, was uns umfasst. Menschen und die Umgebung.
Der allererste Vers im Heiligen Koran (1:2) lautet: "Aller Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten." und das letzte Kapitel beginnt mit den Worten: "Sprich, Ich suche Zuflucht bei dem Gott der Menschhieit." Und es gibt zwischen diesen beiden Versen eine Menge an Informationen. Gott hatte entschieden die gesamte Menschheit damit anzusprechen, und das richtigerweise. Somit ist der Heilige Koran an die gesamt Menschheit gerichtet, nicht nur an Muslime.
Nichts in unserem Universum wird überleben, wenn es unbalanciert zugeht. Dank Gott ist alles in Balance und Harmonie erschaffen worden, sowie dieser Vers belegt. "Und die Himmel die er erschuf und die Balance..." (55:7-13) mit Milliarden anderer Elemente verbunden und abhängig voneinander um richtig zu funktionieren.
Gott sagt weiter, dass er uns in viele Stämme, Gemeinden, Nationen und Glauben, Ideen, Formen und Farben unterteilte. und all das bringt uns zurück zu einem Einzigem Paar- Adam und Eva. Durch die Verschiedenheit sind Konflikte und Wettrennen um Ressourcen vorprogramiert. Genau deswegen heisst es im Koran auch: "der Beste unter euch, ist derjenige, der sich die Zeit nimmt einander kennenzulernen."
Wenn Allah SWT gewollt hätte, dann hätte er uns auch in eine einzige Gemeinde einordnen können, doch Allah SWT entschied sich dazu uns in eigene Gemeinden aufzuteilen- uns einzigartig zu machen indem wir unsere eigene DNA, eigene Fingerabdrücke oder Augenmerkmale erhielten. Und das ganze geht soweit dass selbst Nationen und Ethiken davon nicht unberüht blieben.
Gott liebt uns alle, keiner entgeht seiner Liebe, und er reicht uns allen die Hand durch einen Friedensstifter, Propheten, einen Reformer und einen guten Freund der uns diese näher bringt.
Was will Allah? Wie eine Mutter, welche will dass ihre Kinder in Wohlstand leben, oder ein Lehrer der will dass seine Studenten die besten Noten erzieen, oder ein Koch der will dass seine Gäste das Essen genießen, will Allah von uns, dass wir ein Leben in Harmonie genießen. Über 18 Mal wird beispielsweise die Wichtigkeit des guten Benehmens mit dem Nachbarn erwähnt. So sagt Allah SWT: "Wenn euch um euren Nachbarn kümmert, dann kümmere ich mich um euch."
Generell lässt sich sagen, um den Heiligen Koran besser zu verstehen, sollte man ihn mehrmals durchlesen, und ihn einfach wiederholen wenn an einer Stelle etwas unklar erscheint. Um ein Muslim zu sein, muss man auch Friedenstifter sein, einer der Konfikte beendet und den Gotteswillen bedient, und ein friedliches Zusammenleben der Menschheit ermöglicht.


source : www.abna.ir
  475
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Der Rat von Allama Tabatabai zur täglichen Selbsterziehung
    Sura At-Tīn (Die Feige)
    Dua für Vergebung
    Zeige mir den Propheten…
    Beitrag zu Grundzügen der islamischen Geschichte
    Amerikanerin auf United Airlines-Flug diskriminiert
    Taten an Aschura
    Dua as-Simaat
    Das Donnerstagsunglück
    Sura Ghāfir (Der Gläubige)

 
user comment