Deutsch
Friday 5th of June 2020
  341
  0
  0

Ahmadinedschad: Schändung des heiligen Korans bedeutet Beleidigung der Menschheit und der Anhänger aller Gottesreligionen

Ahmadinedschad: Schändung des heiligen Korans bedeutet Beleidigung der Menschheit und der Anhänger aller Gottesreligionen

Laut dem iranischen Staatspräsidenten werden die Folgen der Koran-Schändung in den USA zweifelsohne auf die Planer dieser Verschwörung zurückkommen.

Bei einem Treffen mit dem Oberhaupt der ost-assyrischen Kirche, Patriarch Mar Dinkha IV. in Teheran sagte Präsident Ahmadinedschad: "Die Schändung des heiligen Korans durch Fanatiker ist nicht nur eine Beleidigung der Muslime, sondern es ist eine Beleidigung der ganzen Menschheit und der Anhänger aller Gottesreligionen."Wenige Menschen sind grundsätzlich gegen Religion und Religiosität, ergänzte er. Alle Anhänger der Gottesreligionen glauben an Gerechtigkeit und den Einen Gott und sind gegen die Verletzung der Rechte anderer und das ist eine Tatsache, die in allen himmlischen Büchern und in den Botschaften aller Gottesgesandten betont wird."Das Oberhaupt der ost-assyrischen Kirche, Patriarch Mar Dinkha IV. bedauerte die Koranschändung in den USA. "Wenn auch diese Beleidigung dem Anschein nach von einem radikalen Christen ausging, kann sie das historische Zusammenleben der Muslime und Christen nicht beeinträchtigen, vor allem nicht in der IRI, wo die Christen und Muslime in Freundschaft zusammenleben", sagte er.

 


source : www.abna.ir
  341
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Berater des irakischen Präsidenten: Die Siege gegenüber den IS-Terroristen verdanken wir dem Iran
    WHO: 13.000 Cholera-Fälle im Jemen
    Höcke will Zuzug von Flüchtlingen auf „Null“ begrenzen
    IS übernimmt Verantwortung für Explosion in der irakischen Provinz Babel
    Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer Botschaft in ...
    UN-Sicherheitsrat streicht "Hekmatyar" aus Sanktionsliste
    Korruption in Israel
    Demonstration in Schweden gegen Islamophobie in schwedischen Medien
    Zionistisches Verbrechen gegen das 11-jährige Kind in Gaza + Bilder
    Trump gibt sich kompromissbereit

 
user comment