Deutsch
Friday 7th of May 2021
515
0
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

Hadsch – eine Chance für die Islamische Welt



Die Kaaba ist das älteste Haus der Gottesanbetung und eine der Heiligen Stätten auf der Erde. Auf der spirituellen Hadschreise finden die Muslime die Gelegenheit, die Nähe zur Audienz Gottes auf eine besondere Weise zu verspüren. Ajatollah Chamenei, Oberhaupt der Islamischen Revolution betrachtet einen Hadsch dann als gelungen, wenn er im Innern des Menschen eine Wandlung hervorruft.
Hadsch ist nicht nur ein wertvolles persönliches Gott-Dienen sondern auch eine internationale Versammlung und Sinnbild der Islamischen Gemeinschaft. In Mekka versammeln sich Hunderttausende von Muslime und durch das gemeinsame Gott-Dienen rücken ihre Herzen zusammen. Daher kann der Hadsch eine geeignete Gelegenheit für die Muslime sein.
Nun da die Streitlust der arroganten Hegemonialmächte gegenüber den Muslimen spürbarer geworden ist, ist es ein Bedürfnis der Islamischen Weltgemeinde, sich gegen die Feinde mit grundsätzlichen Methoden zu wehren. Seit einiger Zeit versuchen sie gezielt den Islam zu verfälschen und den Muslimen Terrorismus anzuhängen. Die große Zusammenkunft der Muslime in Mekka stärkt die Spiritualität und ist zugleich eine Gelegenheit für die Muslime sich über die Lösung der Probleme der Islamischen Welt zu beraten. Ajatollah Chamenei hat die heutigen Bedingungen in der Islamischen Welt mit denen zur Zeit des historischen Ahzab-Krieges verglichen, bei dem sich alle Islamfeinde zusammengeschlossen hatten um den jungen Islam vollständig zu vernichten. Aber der Prophet und die Muslime haben mit einmaliger Einmütigkeit wohlüberlegt den Gottesfreunden eine Niederlage erteilt. Daher sagt Ajatollah Chamenei, die heutigen Bedingungen ähneln den damaligen Zuständen und die Offenbarwerdung der Einheit und Größe des Volkes der Muslime beim Hadsch kann die Front der Islamfeinde demoralisieren.
In diesen Tagen ist wieder Hadschzeit und ist wieder Gelegenheit für die Muslime alle Unterschiede beiseite zu lassen und sich um den Drehpunkt des Ein-Gott-Glaubens zu versammeln, Brüderlichkeit zu erfahren und bei der eindrucksvollen Hadschzeremonie den Höhepunkt ihrer Einmütigkeit zu demonstrieren.
Die Feinde suchen immer nach Zwietrachtstiftung und Spaltung unter den Muslimen. Doch Gott hat die Muslime in zahlreichen Versen des Korans zur Einheit und Einmütigkeit aufgerufen und sie vor der Spaltung gewarnt. Er empfiehlt im Vers 103 der Sure 3: und haltet alle fest an dem Haltetau Gottes (dem Koran und dem Islam und jedes Einheit schaffende Mittel) und teilt euch nicht.
Das Oberhaupt der Islamischen Revolution warnt vor den Versuchen des Feindes zu spalten und sagt: „Die muslimischen Völker und Regierungen sollen auf die diabolischen Spielchen und Verschwörungen der Feinde, die auf Zwietracht abzielen, achten, denn anderenfalls wird der imperialistische Feind dem Islam einen Schlag versetzen.“ Er fuhr fort: „Die Feinde versuchen genau die Punkte hervorzuheben, über die es Uneinigkeit in der islamischen Weltgemeinde gibt. Aber der Hadsch, der den Muslimen Einheit spendet, wird diese Versuche vereiteln. „
In der Islamischen Welt gibt es heute teilweise Meinungsunterschiede und der Feind sucht dies auszunutzen. Daher ist Ajatollah Chamenei der Überzeugung, dass der Feind zwecks Zwietrachtstiftung versucht die abwegigen und radikalen Tendenzen unter Schiiten und Sunniten zu verstärken. Wenn jedoch die Muslime diese Meinungsunterschiede überwinden und sich auf ihre Gemeinsamkeiten konzentrieren, wird diese Verschwörung des Feindes im Sande verlaufen und der Geist der Einmütigkeit und Einheit unter den Muslimen wachsen.
Imam Chomeini, der Vater der Islamischen Revolution sah einen Nutzen der große Versammlung zum Hadsch darin, die islamischen Gemeinschafen zur Einheit im Worte und zur Beseitigung der Meinungsverschiedenheiten von muslimischen Gruppen aufzurufen. Dabei bezeichnete er die Rolle der Denker und Redner für die Herstellung von Einheit als vital und fruchtbar und unterstrich, dass diese zahlreich und aktiv am Hadsch teilnehmen sollten.
Gott der Eine, hat den Koran, die gemeinsame Gebetsrichtung und die Befolgung der Tradition des Propheten als die Gemeinsamkeiten aller Muslime bezeichnet . Gelehrte und Denker , die sich auf dem Hadsch befinden, sollten daher für die Beseitigung der Probleme und tiefen Wunden in der Islamischen Welt gemeinsam beitragen und planen. Zurzeit leiden in Pakistan zahllose Menschen an den Folgen einer verheerenden Flutkatastrophe und im Norden dieses Landes sind die Muslime nicht vor den Angriffen der US-Bomber sicher. Welche Zeit könnte besser als die Hadschzeit sein, um sich über diese Probleme auszutauschen. Die Probleme, die es heute im Irak, Afghanistan und Palästina aufgrund der Besatzung durch Aggressoren gibt, sind groß und Millionen von Muslimen in diesen Ländern haben kein sicheres und friedliches Leben. Welche Gelegenheit könnte besser als der Hadsch sein, um nach Lösungen für die Befreiung der Muslime von all diesem Unrecht sein, als der Hadsch. Imam Chomeini hat weitsichtig die Muslime aufgefordert, beim Hadsch den Brauch der Distanzierungserklärung gegenüber den Götzenanbetern wiederzubeleben. Hierbei sagen sich die Pilger zum Hause Gottes strikt von den Feinden des Islams und der Muslime, an der Spitze die USA und das zionistische Regime, los und bringen aller Welt den Protestruf der Muslime zu Gehör.
Die Schandtat der Entheiligung des Korans in den USA und einigen anderen westlichen Ländern ist ein deutliches Beispiel für Islamanfeindung und die Darstellung der Muslime als Terroristen und Gewalttätige ist Teil des Projektes der Angstmache vor dem Islam durch westliche Staaten. Diese Politik führte kürzlich zu der Schändung dieser letzten Himmelschrift durch einige Fanatiker.
Die Identifizierung des Feindes und der Marionettenspieler im Hintergrund dieses beleidigenden Vorgehens könnte ein Thema auf dem großen Kongress des Hadsches sein. Ein Weg zur Begegnung mit solchen Verschwörungen ist die Verbreitung der Wahrheiten des Korans. Diese Wahrheiten berühren die innere Natur jedes Menschen und üben Anziehungskraft auf jedes wache Gewissen aus. Die Verbreitung des hohen Wissens des Korans kann, wenn richtig und universal geplant, viele Herzen für diese Himmelsschrift gewinnen Die Verschwörungen gegen den Islam und deren Bekämpfung ist ein Thema, das beim Hadsch ebenso besprochen werden sollte.
Ein anderes altes Leiden der Islamischen Glaubensgemeinde ist die Palästinafrage. Nun hat das zionistische schon mehrere Jahre lang den Gazastreifen von der Außenwelt abgeriegelt und verhindert die Nahrungsmittel- und Arzneizufuhr und die Lieferungen von anderen notwendigen Dingen an die Palästinenser in diesem Gebiet. Nicht nur die Muslime sondern alle Freiheitsliebenden auf der Welt wünschen die Beseitigung der Probleme der Menschen in Gaza und humanitäre Hilfen an sie. Ajatollah Chamenei sagt in diesem Zusammenhang mit Hinweis auf den Hadsch:
„Der Zionismus hat, als eine politische Gruppe, die sogar von Juden abgewiesen und verabscheut wird, seit mehr als 60 Jahren, das islamische Gebiet Palästina und die erste Gebetsrichtung der Muslime an sich gerissen und begeht jeden Tag Verbrechen.“
Aber die meisten muslimischen Regierungen schweigen gegenüber den Hilferufen der palästinensischen Muslime. Die große Bewegung des hadsches kann bei der Ursachenergründung dieser Tatenlosigkeit und Uneinigkeit durch geschlossene Unterstützung der Muslime für die palästinensische Nation wirksam sein.
Die Denker in der Islamischen Welt sind davon überzeugt: Wenn die muslimischen Völker gemeinsame Ziele für die große Hadschzusammenkunft wählen, können sie in Einmütigkeit wichtige Erfolge erzielen. Die Treffen zur Aufklärung, zu Gesprächen und Beratungen der Religionsgelehrten werden geeignete Resultate zur Beseitigung von Konflikten und Problemen der Islamischen Welt liefern.


source : الشیعه
515
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Welche Stellung haben die „Sahaba“?
Der Wahn der Einflüsterung - Waswasa
DIE WUNDER DES QURANS
Dua as-Sabah – Bittgebet des Morgens
GOTTESBEWEISE IM QURAN
DAS VOLK THAMUD
Dua al-‚Ahd
Grundsätze des Islam
Dua al-‚Afiyah – Bittgebet für das Wohlbefinden
Imam Ali (a.s) während der Kalifatszeit von Abu Bakr, Umar und Uthman

 
user comment