Deutsch
Thursday 4th of June 2020
  427
  0
  0

Zusammenarbeit Marokkos mit europäischen Verlegern zur Bekämpfung der Islamophobie

Das marokkanische Ministerium für Kommunikation hat einen Plan zur Zusammenarbeit mit europäischen Verlegern ausgearbeitet um der Islamophobie zur begegnen.

Das gab die iranische Korannachrichtenagentur   unter Berufung auf die Internetseite afriquehebdo hervor.

Laut dem marokkanischen Regierungssprecher, Mustafa al Khalafi, habe das Ministerium für Kommunikation mit Unterstützung der islamischen Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (ISESCO) ein Projekt geplant, das Missverständnissen, die bezüglich der Muslime in Europa vorherrschen, vorbeugen soll.

Derzeit gäbe es Gespräche mit bekannten europäischen Verlegern, die darauf hinauslaufen, die negative Propaganda gegen die Muslime in Europa medial zu unterbinden.

Laut al Khalafi habe ISESCO-Generalsekretär, Abdulaziz Altwaidschri, die Bereitschaft seiner Organisation zu einer Zusammenarbeit bekundet.

Die ISESCO sei zur Umsetzung dieses Projekts bereit. Damit könne den europäischen Bürgern der wahre Islam vorgestellt werden, so Altwaidschri.

Nähere Einzelheiten wurden keine bekannt. Man weiß auch nicht, um welche europäische Verlage es sich bei den Gesprächspartnern des marokkanischen Ministeriums für Kommunikation handelt.


source : ایکنا
  427
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    WHO: 13.000 Cholera-Fälle im Jemen
    Höcke will Zuzug von Flüchtlingen auf „Null“ begrenzen
    IS übernimmt Verantwortung für Explosion in der irakischen Provinz Babel
    Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer Botschaft in ...
    UN-Sicherheitsrat streicht "Hekmatyar" aus Sanktionsliste
    Korruption in Israel
    Demonstration in Schweden gegen Islamophobie in schwedischen Medien
    Zionistisches Verbrechen gegen das 11-jährige Kind in Gaza + Bilder
    Trump gibt sich kompromissbereit
    Irak: Mindestens 30 Tote bei Selbstmordanschlag auf Hochzeit

 
user comment