Deutsch
Thursday 4th of June 2020
  353
  0
  0

Die Feinde des Islams und die Zwietracht unter den Muslimen

 

Der Angriff der Fremden und der Imperialisten und ihre Bestrebungen, die Länder in der Islamischen Welt rückständig zu halten, damit sie deren menschlichen und natürlichen Ressourcen ausbeuten können, sowie die Fortdauer der westlichen Vorherrschaft über diese Länder, wurden dadurch möglich, dass man korrupte Vasallenherrscher an die Macht brachte, die Muslime in Zwietracht und Bürgerkriege verwickelte und (anstelle der islamischen Leitsätzen) Devisen, die den Kolonialismus begünstigten, wie Nationalismus und Panarabismus als Ersatz einführte.

Indem sie die vorhandenen Klüfte unter den Muslimen vertieften, blinden Eifer von ethnischen und islamischen Glaubensgruppen schürten und die Überzeugungen der einen Gruppe zur angeblichen Unterstützung der Überzeugungen einer anderen angriffen, haben sie die Einheit unter den Muslimen zerstört, sie in diese Auseinandersetzungen verwickelt und gedanklich von den wesentlichen Fragen abgelenkt.

Das Oberhaupt der Revolution hat darüber gesagt: „ Die Engländer agierten in diesem Zusammenhang gekonnter als die anderen imperialistischen Feinde. Sie haben viele Jahre in Iran, der Türkei und arabischen Ländern und auf dem Indischen Subkontinent gelebt und sind mit den geheimen Kniffen darüber, wie man die Sunniten gegen die Schiiten und umgekehrt die Schiiten gegen die Sunniten aufhetzen kann, vertraut. Sie haben langfristige Ziele gehabt. Nach dem Sieg der Islamischen Revolution, wurde diese imperialistische Aktion forciert … weil die Islamischen Republik nämlich an ein großes Ziel gelangt war und einen hohen Gipfel erklommen hatte. Dieser Gipfel war das „ Erwachen der Islamischen Welt“. Und deshalb nahmen die Motivierung und Gründe der Zwietrachtstifter und der imperialistischen Front zur Hervorrufung von Uneinigkeit und Streit zu.“ (3)

Natürlich konzentrieren sich diese Spaltungsversuche nicht nur auf die schiitisch-sunnitische Frage, sondern manchmal machen sie sich auch in Form von Streit innerhalb der sunnitischen Denk- und Rechtsschulen oder auch zwischen den schiitischen Glaubensgruppen und ebenso als Fehden zwischen Volksstämmen und ethnischen Gruppen bemerkbar.


source : الشیعه
  353
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Taten an Aschura
    Dua as-Simaat
    Das Donnerstagsunglück
    Sura Ghāfir (Der Gläubige)
    Islam und Umwelt
    Laylatul Jumu’a – Freitagnacht
    Eine erstaunliche Hochzeitsgeschichte (Hochzeit der Tochter des Revolutionsführers) (Teil 2)
    Fatima Zahra’s (ع) Dua der Lobpreisung Allahs
    Ein Geschenk von Imam al-Hussein (ع)
    Sura At-Taĥrīm (Die Verbietung)

 
user comment