Deutsch
Thursday 28th of January 2021
99
0
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

Chronologische Ordnung der qur´anischen Offenbarung und ihre Verbreitung unter den Menschen

 

 

 

 

In welcher Ordnung sind die Qur´anischen Verse offenbart worden?

 

Die Qur´anischen Suren und Verse sind nicht alle auf einmal offenbart worden[1]. Es ist historisch verbürgt, dass der Qur´an im Verlaufe von 23 Jahren dem Propheten offenbart worden ist. Dies geht darüber hinaus auch aus den qur´anischen Erläuterungen hervor:

 

„Es ist ein Qur´an, den wir abgeteilt haben, damit du ihn den Menschen in aller Ruhe vortragen kannst. Und wir haben ihn allmählich hinabgesandt.“ (17:106)

 

Im Qur´an gibt es aufhebende und aufgehobene Verse. Es gibt Verse, die nicht gemeinsam offenbart worden sein können, weil sie Geschichten und Ereignisse betreffen, die nicht zur gleichen Zeit vorgekommen sind.

 

Auch die Suren sind nicht in der Reihenfolge offenbart worden, in der sie im Mushaf angeordnet sind. Das heißt: Weder die Suren noch die Verse sind in der aufgezeichneten Ordnung offenbart worden.

 

Hier zeigt ebenfalls nicht nur das Zeugnis der Geschichte, sondern auch der Sinngehalt der Verse, dass einige Suren wie “Nun“[2] und “Der Embryo“[3], die in den letzten Teilen des Qur´an aufgenommen worden sind, inhaltlich zu den Anfangszeiten der Berufung des Propheten gehören und umgekehrt Suren wie “Die Kuh“[4], “Die Familie Imrans“[5], “Die Frauen“[6], “Die Beute“[7], “Die Reue“[8], die in den ersteren Teilen der heiligen Schrift vorkommen, inhaltlich zu der Zeit nach der Auswanderung und der letzten Lebensperiode des Propheten (s.) gehören.

 

Aufgrund unterschiedlicher Inhalte stehen die qur´anischen Suren und Verse in ihrer zeitlichen Offenbarung mit verschiedenen Begebenheiten und Erfordernissen der Prophetenzeit im Zusammenhang. Zum Beispiel die Suren und Verse, die die Aufforderung der Ungläubigen zur Annahme des Islam und die Bekämpfung des Götzendienstes beinhalten, stammen aus der Zeit vor der Auswanderung, als sich der Prophet (s.) in Mekka um die Bekehrung der Götzenanbeter bemühte. Die Verse über die Kämpfe und religiösen Entscheidungen wurden infolge der Ereignisse und Erfordernisse der Zeit nach der Auswanderung offenbart, als die islamische Gemeinde in Medina gegründet wurde und sich ständig ausbreitete

 

[1] Gemeint ist hier die Übermittlung an die Menschheit. In wie weit es die Offenbarung an den Propheten (s.) selbst betrifft, ist hier nicht Gegenstand der Debatte.

 

[2] 68. Sure des Heiligen Qur´an, die eigentlich “die Feder“ [al-qalam] heißt. Da die Sure mit dem Buchstaben “Nun“ beginnt, wird sie auch so genannt.

 

[3] 96. Sure des Heiligen Qur´an: “Al-Alaq“

 

[4] 2. Sure des Heiligen Qur´an: “Al-Baqara“

 

[5] 3. Sure des Heiligen Qur´an: “Aali Imran“

 

[6] 4. Sure des Heiligen Qur´an: “An-Nisa“

 

[7] 8. Sure des Heiligen Qur´an: “Al-Anfal“

 

[8] 9. Sure des Heiligen Qur´an: “At-Tauba“


source : الشیعه
99
0
0% ( نفر 0 )
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Über den gesegneten Monat Scha'ban in Überlieferungen
Buhayra, der christliche Einsiedler
Gott sendet Gläubigen Hilfe durch Seine Engel
Zu lernen ist also wichtig!
Die Entwicklung und Vollendung der Farbe und Schrift beim Niederschreiben der Offenbarung Gottes
Veranlassungen der Offenbarungen
Auch der Einfluss von Spinoza auf Goethe war lange Zeit ein Tabu-Thema in der Goethe-Forschung. ...
Ehe im Islam"
Einige Merkmale des Mujaheds
Museum für Koranmanuskripte in Ägypten geplant

 
user comment