Deutsch
Thursday 4th of March 2021
435
1
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

UNO besorgt über unklares Schicksal von 7000 libyschen Gefangenen

Die Rechtsberaterin des Büros des UN-Menschenrechtskommissars, Mona Rischmawi, hat gestern (Freitag) die neue libysche Regierung aufgefordert, sich um die Klärung des Schicksals von rund 7 Tausend libyschen Gefangenen zu kümmern.

 unter Berufung auf die französische Nachrichtenagentur AFP, rief Rischmawi den Übergangsrat auf, sich um den Verbleib und das Schicksal von circa 7000 Häftlingen zu kümmern, von denen die meisten Gastarbeiter sind.

 

Diese seien auf über 67 Haftanstalten im Land verteilt und während der jüngsten kriegerischen Auseinandersetzungen im Land verhaftet worden, so die UN-Menschenrechtlerin. Dazu gehörten laut Rischmawi aber auch revolutionäre Kämpfer und Söldner des früheren Gaddafi-Regimes.

 

Der Übergangsrat sei beauftragt, das Schicksal dieser Gefangenen aufzuklären. Die Rechtsberaterin des UN-Büros für Menschenrechte forderte ferner einen entsprechenden Umgang mit den Gefangenen durch die Gefängniswärter und das Personal in den Haftanstalten. Ihnen müsse ein fairer Prozess gemacht werden, forderte Rischmawi weiter.

 

Auf die Frage, ob sich Söldner aus afrikanischen Ländern unter den Befürwortern Gaddafis befinden, sagte Rischmawi: Es sind sicher nicht nur Söldner aus afrikanischen Ländern unter den Gaddafi treuen Kämpfern, sondern diese kommen aus der ganzen Welt. Und diese Söldner sind immer noch in Auseinandersetzungen mit Kräften des Übergangsrates verwickelt.


source : ایکنا
435
1
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Ein Drittel der Tajikistaner sind Schiiten
Biografie des Imam Reza (AS) ins Azerische übersetzt
Grab von Imam Musa Sadr in Tripolis entdeckt
Ägypter fordern Ausweisung des saudischen Botschafters
Hanija gratuliert Islamisten zum Sieg bei tunesischen Wahlen
Geschichte der Propheten aus dem Koran ins Deutsche übersetzt
Ausstellung zum Thema “Islam in Großbritannien”
Großayatollah Makarem Shirazi warnte gegen Islamophobie
Buch "Islam und Muslime" vorgestellt
Kondolenz zum Märtyrertod von Imam Reza

 
user comment
Lavon
Great aitrcle but it didn't have everything—I didn't find the kitchen sink!
پاسخ
0     0
2011-10-23 00:24:48