Deutsch
Sunday 7th of June 2020
  276
  0
  0

Dreitägige Staatstrauer in irakischer Provinz Wasit

Die Provinzverwaltung der irakischen Provinz Wasit hat nach den gestrigen Anschlägen in der Pilgerstadt Kerbela mit mehreren Märtyrern und Verletzten eine dreitägige Staatstrauer in Wasit verhängt.

Laut Iqna unter Berufung auf die irakische Nachrichtenagentur verurteilte die Provinzverwaltung von Wasit in einer Bekanntmachung die jüngsten Anschläge in Kerbela. Dies seien letzte Versuche der terroristischen Al-Qaida und der Baathisten, um im Land religiöse Auseinandersetzungen unter verschiedenen Bevölkerungsschichten zu erzeugen.

 

Die Anschläge, bei denen in der heiligen Stadt Kerbela etliche Menschen den Märtyrertod fanden und viele weitere verletzt wurden, stießen auch bei den Vereinten Nationen sowie renommierten Persönlichkeiten aus der Politik auf Ablehnung.

 

So verurteilte der Sondervertreter der UNO im Irak in einer Erklärung diesen terroristischen Akt, der zum Tod und zur Verletzung unschuldiger Menschen geführt hat.

 

Berichten zufolge wurden bei dem Anschlag am gestrigen Sonntag in der irakischen Stadt Kerbela mehrere Personen getötet und etliche weitere verletzt. Es entstand zudem erheblicher Sachschaden an einigen Regierungsgebäuden.


source : ایکنا
  276
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Zentralverband der Muslime warnt vor Jerusalem-Entscheidung der USA
    Saudische Kampfjets greifen UN-Gebäude im Jemen an
    Oberster US-Gerichtshof: Keine Nennung Israels in US-Pässen
    Rund 250 Extremisten aus Syrien nach Deutschland zurückgekehrt
    Jugendlicher rekrutiert ISIL-Terroristen
    Deutsche Verkehrsplaner helfen, tödliches Gedränge in Mekka zu verhindern
    Assad: Präsenz türkischer und amerikanischer Truppen in Syrien gilt als Besetzung
    Ein Polizist bei Angriff in Ägypten getötet
    Festnahme von 2 mutmaßlichen IS-Anhängern in Deutschland
    Irakische Armee befreit Stadt Kajara

 
user comment