Deutsch
Tuesday 18th of May 2021
961
0
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

Der Märtyrertod des Imam Riza a.s

Der Märtyrertod des Imam Riza (a.s.)

________________________________________________________________________

Imam Riza

 

Imam Riz (a.s.) ist der achte Imam der Ahl-ul Bayt-Imame und ist der Sohn des siebenten Imam, Imam Musa Kazim(a.s.).

Er wurde im Jahre 148 nach Hidschra in Medina geboren.

Er war, wie seine Vorfahren auch, der Tugendhafteste und Gelehrteste seiner Zeit. Seine Spiritualität und sein Verhalten ähnelten dem Propheten.

Er war jemand, der über einen hervorragenden Charakter verfügte und dessen Handlungen und Worte stets im Einklang waren. Ein Teil seiner Lebenszeit als Imam verbrachte er zur Zeit des Khalifen Harun, von den Abbasiden, der andere Teil fiel in die Zeit des Kalifats Amins und der letzte Teil seines Lebens traf auf die Zeit, zu der Memun Khalif war.

Bis zum Khalifat Memuns war die Politik aller Abbasi-Khalifen darauf ausgerichtet, öffentlich gegen die Ahl-ul Bayt und die aus der Prophetenfamilie stammende Menschen (Sayyids) vorzugeheh und sie zu unterdrücken. Memun wollte diese Art der Politik jedoch auf eine hinterhältige und listige Weise fortführen. Dem Anschein nach verhielt er sich ehrenvoll und respektvoll gegenüber der Ahl-ul Bayt. In Wirklichkeit aber schmiedete er geheime Pläne gegen sie. Einer von diese Plänen war, Imam Riza zu vergiften.

Am letzten Tag des Monats Safer, im Jahre 203 nach Hidschra, wurde Imam Riza von Memun vergiftet. Er ging von dieser vergänglichen Welt und fand zu seinem Urgroßvater, dem Gesandten Gottes. Sein Grabmal befindet sich im Iran, in der Stadt Masched.

Allah möge jeden Ahl-ul Bayt Liebenden den Besuch des Grabmals zuteil werden! Amin...

________________________________________________________________________

Der Prophet Saleh

 

Und zu den Thamud entsandten wir ihren Bruder Saleh. Er sprach:,, O mein Volk, dient Allah; ihr habt keinen anderen Gott außer Ihm. Wahrlich, nunmehr ist zu euch ein deutlicher Beweis von eurem Herrn gekommen. Dies ist die Kamelstute Allahs, ein Zeichen für euch. So lasst sie auf Allahs Erde weiden und tut ihr nichts zuleide, sonst überkommt euch schmerzhafte Strafe."

(Araf/73)

Allah hat zu den Thamud den Propheten Saleh geschickt. Als er zum Propheten auserwählt wurde, war er gerade mal 16 Jahre alt. Er hat die Religion Allahs innerhalb seines Volkes bis zu seinem 120. Lebensjahr ununterbrochen verbreitet. Trotzdessen ist kein einziger seinem Ruf gefolgt. Das Volk Thamud hatte 70 Götzen. Das Volk betete nur diese Götzen an. Sie wollten einfach nicht dem allerbarmenden Allah, der alles erschaffen hat, dienen. Eines Tages machte Saleh ihnen ein Angebot:,, Oh mein Volk! Sagt mir euren Wunsch und ich richte mich mit diesem Wunsch an Allah. Er wird bestimmt diesen Wunsch erfüllen. Anschließend werde ich mir etwas von euren Göttern wünschen. Wenn sie mir meinen Wunsch erfüllen, dann werde ich für immer und ewig eure Stadt verlassen." Sie akzeptierten diesen Vorschlag. Sie trafen sich noch am Tage der Abmachung. Sie sagten zu Saleh:,, Na dann wünsch dir was von unseren Göttern!"  Während Saleh die einzelnen Namen der Götzen nacheinander aufzählte, nannte er seinen Wunsch. Jedoch zeigte keiner dieser Götzen eine Reaktion auf sein Verlangen. Obwohl er noch mehrere Male seinen Wunsch aussprach, hatte sich nichts getan. Daraufhin wandte er sich zu seinem Volk und sagte:,, Wie ihr seht, konnten eure Götter meinen Wunsch nicht erfüllen." Dann fügte er hinzu:,, Nunt nennt mir euren Wunsch, damit ich mich für die Erfüllung dieses  Wunsches an Allah wenden kann." Er sagte weiterhin:,, Es gibt keinen Zweifel daran, dass mein Allah die Macht dazu hat, alle Wünsche zu erfüllen."

________________________________________________________________________

 

Das Volk antwortete daraufhin:,, Dann sag deinem Allah, dass er aus der Mitte dieses Berges ein rotes Kamel erscheinen lassen soll. Der Prophet Saleh hob darauf seine Hände zum Gebet hoch und bat Allah um die Erfüllung dieses Wunsches. Plötzlich kam ein lautes und angsteinflößendes Geräusch aus dem Berg. Zuerst kam der Kopf des Kamels und anschließend sein Körper zum Vorschein. Das Volk war jedoch damit nicht zufrieden und forderte zudem ein junges Kamel dazu. Als Wunder brachte der erhabene Gott aus der gleichen Quelle auch ein junges Kamel hervor. Saleh sprach zu ihnen:,, Von der Wasserquelle, die sich in eurer Stadt befindet, soll abwechselnd einen Tag lang das Kamel daraus trinken und am anderen Tag ihr selbst. Das Kamel wird an den Tagen, an denen es nicht von der Quelle trinkt, euch sehr viel Milch geben. Hütet euch davor, dem Kamel etwas Schlimmes anzutun, sonst werdet ihr untergehen.“

Das Kamel gab dem ganzen Thamud Volk so viel Milch, dass alle davon genug hatten. Jedoch wussten sie nicht den Wert dieser großen Gabe zu schätzen und waren undankbar. Sie schlachteten das Kamel. Anschließend schlachteten sie auch das junge Kamel und teilten das Fleisch der Kamele unter sich auf und aßen es dann auf. Daraufhin ließ Allah Saleh wissen, dass dieses Volk nach drei Tagen den Zorn Allahs spüren wird. Wenn das Volk jedoch innerhalb von drei Tagen Reue zeigt und sich über den Fehler, den es begangen hat, im Klaren wird, so wird Er dem Volk vergeben. Jedoch zeigten sie keine Reue. Nach drei Tagen wurden ihre Gesichter schwarz. Nach Mitternacht kam der Erzengel Gabriel und schrie so laut, dass ihre Ohren platzten, ihre Herzen in Stücke fielen und sie in völlige Furcht gerieten. Zudem schickte Allah auf das Volk ein großes Feuer . Dieses angsteinflößende Geschrei und das vernichtende Feuer fegte sie innerhalb kurzer Zeit von der Erdoberfläche weg und machte sie zur Geschichte. Das Ende der Menschen, die Allah verleugneten, war stets derart bitter .

________________________________________________________________________

 

1-Eine junge Frau heiratete einen alten Mann, nur wegen dessen Vermögen.

Als der alte Mann krank wurde, rief die Frau einen Arzt. Nachdem dieser ihren Mann untersucht hatte, erkundigte sie sich nach dessen Befinden.

Der Arzt sagte:

2- Sein Tod ist nah. Für ihn kann man nichts mehr tun.

3-Die Frau begann zu weinen und zu jammern.

Als ihr Mann das sah, sagte er:

4-Wieso weinst Du? Schau, mir geht es gut. Ich werde nicht sterben.

5-Willst Du mich auf den Arm nehmen?

6-Der Arzt meinte, dass Du garantiert sterben wirst. Du aber sagst, dass Du nicht sterben wirst.

7-Willst Du es denn besser wissen als der Arzt?


source : الشیعه
961
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Dua al-‚Afiyah – Bittgebet für das Wohlbefinden
BEISPIELE VON UNVERNUNFT IM ALLTAGSLEBEN
Wie wird Dua erhört? – aus dem Buch „Rüstung des Bittstellers“
Bittgebete, Tipps und Mustahab-Taten für das Schlafen(gehen)
Avicenna - Abu Ali Ibn Sina
Wie man seine Konzentration während des Gebets fördern kann
Das Donnerstagsunglück
Universale Gerechtigkeit
Imam Ali (a.s) während der Kalifatszeit von Abu Bakr, Umar und Uthman
Sura Ar-Rūm (Die Römer)

latest article

Dua al-‚Afiyah – Bittgebet für das Wohlbefinden
BEISPIELE VON UNVERNUNFT IM ALLTAGSLEBEN
Wie wird Dua erhört? – aus dem Buch „Rüstung des Bittstellers“
Bittgebete, Tipps und Mustahab-Taten für das Schlafen(gehen)
Avicenna - Abu Ali Ibn Sina
Wie man seine Konzentration während des Gebets fördern kann
Das Donnerstagsunglück
Universale Gerechtigkeit
Imam Ali (a.s) während der Kalifatszeit von Abu Bakr, Umar und Uthman
Sura Ar-Rūm (Die Römer)

 
user comment