Deutsch
Tuesday 24th of November 2020
  1007
  0
  0

Ansprachen zum heutigen Freitaggebet von Teheran

Prediger des heutigen Freitaggebets von Teheran hat den westlichen Staaten empfohlen, aus den vergangenen Ereignissen für die neue umfassende Gesprächsrunde Irans und "G5+1" zu lernen.

 

 



Ayatollah "Emami Kaschani" wies in seiner heutigen Predigt auf den
Auftakt der umfassenden Gespräche zwischen Iran und der "G5+1" in
Istanbul hin und betonte: Wir hoffen, dass der Westen aus den
Ereignissen lernt und wach wird, damit die Gespräche in einem
konstruktiven Verlauf vorangetrieben werden.

Ayatollah Emami Kaschani machte deutlich, dass die iranische
Kernenergie industriellen und wissenschaftlichen Zwecken dient und
sagte dazu weiter: Vertreter von rund 120 Ländern haben dies durch die
Besichtigung iranischer Atomanlagen in "Arak" und "Natanz" bestätigt.

Der Prediger des heutigen Freitaggebets betonte erneut, dass der Druck
und Sanktion das standhafte iranische Volk nicht davon abhält, seinen
eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Ayatollah Emami Kaschani wies in einem weiteren Teil seiner Predigt auf
den Widerstand der Bevölkerung der Republik Aserbaidschan gegen das
Kopftuchverbot in den Schulen dieses Landes hin und sagte: Wir hoffen,
dass die Regierung in Baku auf die Forderung ihrer Bevölkerung achtet.

Der Prediger des Teheraner Freitaggebets ging zum Schluss auf die
jüngsten Entwicklungen in Tunesien ein und erklärte: Tunesier haben
gegenüber dem diktatorischen Regime Widerstand geleistet und den
Diktator aus dem Land vertrieben.

source : www.abna.ir
  1007
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Holländischer Politiker veröffentlicht islamfeindliches Buch
Türkischer Menschenrechtsverband unterstützt Rechte des muslimischen Volkes von Tunesien
US-Justizmnister sieht es als dumm, einen Welttag zur Koranverbrennung zu ernennen
Rede des Oberhaupts der Islamischen Revolution vor Universitätsdozenten
Syrien will Freihandelszone Russlands, Weißrusslands und Kasachstans beitreten
Iranisches Parlament hat kein Interesse an Verhandlungen mit amerikanischem Kongress
Ausstellung für islamische Kunst in Glasgow beendet Arbeit
Zwei Gelehrte veröffentlichen Fatwa zur Koranverbrennung
Libanon begrüßte Besuch von Ahmadinedschad in diesem Land
Moscheegemeinden lehnen Registrierung von Glaubensschulen ab

 
user comment