Deutsch
Sunday 28th of February 2021
539
0
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

Ahmadinedschad: Iran interessiert sich für alle Gruppen und Volksstämme im Libanon

Der Präsident der Islamischen Republik Iran hat am Sonntagabend bei einem Empfang für den libanesischen Minister für „Elektrizität und Wasser“ erklärt, Irans Interesse gilt allen libanesischen Gruppen und Volksstämmen und Teheran sucht seine Zusammenarbeit mit dem Libanon zu intensivieren und die nationale Einheit im Land zu stärken.

 

Irna zufolge lobte Präsident
Ahmadinedschad bei seinem Treffen mit „Dschabran Bassil“ den
libanesischen Widerstand gegenüber dem zionistischen Regime und sagte:
Die tapfere und besonnene Standhaftigkeit der libanesischen Gruppen und
Bürger gegenüber dem zionistischen Regimes ist zu würdigen.
Der
iranische Präsident sprach sich dabei für die Stärkung der
iranisch-libanesischen Beziehungen aus und erklärte: Alle bestehenden
Potenziale sollen ausgeschöpft und neue Maßnahmen zur Ausweitung der
Kooperationen auf die Tagesordnung gestellt werden.
Der libanesische
Minister sprach sich bei diesem Treffen ebenfalls für den Ausbau der
bilateralen Beziehungen zwischen Teheran und Beirut aus und erklärte,
Libanon möchte seine Beziehungen mit der Islamischen Republik Iran auf
den besten Stand anheben.
Er fügte hinzu: Das zionistische Regime zielt auf die Existenz des Libanon, dabei ist es aber dank des Widerstandes gescheitert.
Der
libanesische Minister gab dem iranischen Fernsehsender Al Alam2 ein
Interview, in dem er erklärte, das Volk und die politischen Gruppen im
Libanon begrüßen die bevorstehende Reise des iranischen Präsidenten in
das Land, weil Teheran stets die libanesische Haltung unterstützt hat.

source : www.abna.ir
539
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Ein Drittel der Tajikistaner sind Schiiten
Biografie des Imam Reza (AS) ins Azerische übersetzt
Grab von Imam Musa Sadr in Tripolis entdeckt
Ägypter fordern Ausweisung des saudischen Botschafters
Hanija gratuliert Islamisten zum Sieg bei tunesischen Wahlen
Geschichte der Propheten aus dem Koran ins Deutsche übersetzt
Ausstellung zum Thema “Islam in Großbritannien”
Großayatollah Makarem Shirazi warnte gegen Islamophobie
Buch "Islam und Muslime" vorgestellt
Kondolenz zum Märtyrertod von Imam Reza

 
user comment