Deutsch
Monday 30th of November 2020
  70
  0
  0

Größter Gaza-Konvoi auf Landweg entsandt

Vier Monate nach der Mavi Marmara, sind nun erneut Hilfskonvois in die Region unterwegs- diesmal per Landweg.

 

Wie die Ahlul Bayt News Agency ABNA berichtet, ist nach dem katastrophalen Versuch über Seewege die Gazablockade zu brechen, erstmals ein per Landweg entsandter Hilfskonvoi nach Gaza gestartet.
Der Konvoi, welcher am Samstag abgelegt hatte, soll demnach das größte Hilfsprojekt sein, dass je für Gaza gestartet wurde.
Von England aus haben sich Aktivisten wie Kevin Ovenden am Samstag mit über 30 anderer Aktivisten auf den Weg nach Gaza gemacht. Das Projekt trägt den Namen "Viva Palestina" und soll auch wenn das Projekt per Landweg zurückgelegt werden soll, durch die Hilfe sogenannter Ro-ro-Fähren bis nach Ägypten gebracht werden. Erst von dort aus, sollen die Hilfsmittel von den Aktivisten über den Grenzübergang Rafah in das von der Außenwelt abgeschnittene Palästina gebracht werden.
"Unsere Mission beim letzten Mal war, die Blockade zu brechen, und genau das ist auch das heutige Ziel." So Ovenden gegenüber CNN.
Gleichzeitig verteidigte sich Ovenden gegen Behauptungen, nach denen die Aktivisten der Mavi Marmara Waffen beseßen haben sollen.
"Ich kann bezeugen wie einen Meter vor mir ein alter Mann in das Bein geschoßen wurde. Auf der anderen Seite nur wenige Zentimeter vor mir, wurde ein Mann erschoßen. Diese Menschen waren in Lebensgefahr, und fürchteten um ihr Leben."
Den Presseberichten zu Folge, sollen mehr als 450 Gefährte im Gazastreifen erwartet werden- falls die ägyptischen Behörden diesmal die Grenzwege öffnen. Der Konvoi wurde vom britischen Parlamentsabgeordneten George Galloway organisiert.
Aus England, Katar, Kuwait, Algerien, Tunesien, Marroko und Anderswo sollen bereits Fahrzeuge ihre Teilnahme angekündigt haben.
Im Januar hatten ägyptische Behörden Galloways Mühen zu Nichte gemacht, in dem sie ihm die Nutzung des ägyptischen Landweges untersagt hatten.
 
According to press reports, about 450 vehicles are expected to participate in the land convoy which is organized by former British lawmaker George Galloway. Gleichzeitig bezichtigte die zionistische Regierung Hosni Mobaraks den britischen Abgeordneten der kriminellen Aktivitäten.

Galloway, ein Anti-Kriegs-Veteran und anti-Israel-Aktivist hatte die Pläne für die "Viva Palestine" im Juni angekündigt. Nur kurz nachdem er die Bestattung der auf der Mavi Marmara getöteten Aktivisten besucht hatte.
In der britischen Zeitung Morning Star hatte der britische Aktivist seine Vorhaben für den 18. September angekündigt

source : www.abna.ir
  70
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Sitzung `Bedeutung und Beständigkeit des Islam` in Indien
Neue Ausgabe der Wochenzeitschrift `Milad` in Armenien
Mafatih Al Jinan für Mobiltelefone erschienen
Schulfrei in Cambridge am Opferfest
Marwa El Sherbini-Stipendium ausgeschrieben
Geburtstagszeremonie der Hazrate Fatima Masumah (AS)
Französische Moschee von Angreifern attackiert
Ausstellung islamischer Kunstwerke in Holland
Demonstrationen im Südjemen
Internationale Koranrezitatoren aus Iran nehmen an Koranlesungen in Maschhad teil

 
user comment