Deutsch
Tuesday 24th of November 2020
  489
  0
  0

seelisches Gleichgewicht

seelisches Gleichgewicht

 

  Viele beschäftigt heute die Frage, wie die psychische Ruhe des Menschen hergestellt und seine psychische Gesundheit geschützt werden kann. Wahrscheinlich hat jeder von uns schon darüber nachgedacht, wieso so viele Menschen in unserem heutigen Zeitalter nicht zufrieden sind, obwohl sie im Wohlstand leben.

Die Psychologen berichten von einer Zunahme der Depressionen, Ängste und Sorgen, fehlender Zufriedenheit und fehlendem inneren Frohsinns. Sie sagen dies sind typische Phänomene unseres Zeitalters. Ihrer Meinung nach ist das Leben grob und hart geworden und hat seine Feinheiten verloren. Wahre Freude wurde Mangelware und viele Menschen, besonders in den Industriegesellschaften müssen Schlafmittel zu sich nehmen, damit sie wenigstens nachts zur Ruhe kommen.
Heute ist das Leben des Einzelnen und der Gesellschaft in der Tat komplizierter geworden. Die Menschen sind größerem Stress ausgesetzt als früher. Deshalb scheint es notwendig, sich intensiver mit ihren psychischen und emotionalen Problemen auseinanderzusetzen.
Trotz aller materiellen Fortschritte, sind noch nicht die erforderlichen Grundsätze und Bedingungen für die psychische Gesundheit und Hygiene geschaffen worden. In den 80iger Jahren hat ein US-Forscher namens Mayers die westliche Gesellschaft wie folgt beschrieben:
„In keinem Jahrhundert hat es so viel Segen gegeben und demgegenüber ist auch in keinem Jahrhundert die Umwelt so sehr zerstört worden wie in diesem Keine Kultur hat eine solche weitgehende Depressivität erlebt und zu keiner Zeit hat der technische Forschritt soviel Bequemlichkeit gebracht und uns gleichzeitig derartig schreckliche Mittel für Verdorbenheit, Dekadenz und die Zerstörung beschert. Wir besitzen heute sehr viele Bildungs- und Erziehungsmöglichkeiten aber wir sehen uns hohen Raten der Kriminalität, Resignierung und des Selbstmordes unter den Halbwüchsigen und den Jugendlichen gegenüber."

Liebe Freunde. In dieser neuen Serie möchten wir über die Wahrung der psychischen Gesundheit mittels der Religion schreiben. Wir haben die neuesten Forschungsergebnisse und Studien über die Gesundheitspflege der Psyche herangezogen und werden über die Kapazitäten der Religion bei der Vorlage eines geeigneten Lebensmodells sprechen. Dieser Programmteil wird Ihnen hoffentlich gefallen. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Für die Begriffe psychische Gesundheitspflege und Heilungsmethoden für seelische Erkrankungen gibt es eine ganze Reihe von Definitionen. Die göttlichen Religionen und die verschiedenen geistigen und philosophischen Schulen ebenso wie die Großen der Religion: Sie alle haben sich mit der Frage der psychischen Gesundheit auseinandergesetzt und sie untersucht. Die Weltgesundheitsorganisation versteht unter psychischer Gesundheit folgendes:
Psychische Gesundheit besteht aus der Fähigkeit geeignete Beziehungen zu anderen aufzunehmen, die Fähigkeit die persönliche und gesellschaftliche Umgebung zu ändern und zu verbessern und Widersprüche zu lösen, und die persönlichen Neigungen in eine geeignete wünschenswerte Form zu bringen.
Aufgrund dieser umfassenden Definition wird uns klar, welche Auswirkungen die psychische Gesundheit im Leben der Menschen hat. Es lässt sich sagen: Würdige Ziele können nur dann aufgestellt und durch unermüdliche Anstrengungen angestrebt werden und schließlich zum Erfolg in den verschiedenen Lebensbereichen führen, wenn der Mensch sich auf einen gesunden Geist und eine gesunde Seele stützen kann. Die Gesundheit von Geist und Psyche verhilft dem Menschen zu größerer Zufriedenheit in seinem Leben und mindert die Besorgnisse und Stressgefühle.
Immer mehr hört man die Meinung, dass Spiritualität und Religion die beste Medizin gegen Depressionen ist. Der heutige Mensch hat das Resultat gezogen, dass er ohne das Spirituelle und Religiöse vereinsamt und im Räderwerk des seelenlosen automatisierten Lebens stecken bleibt.

Früher wollten einige Psychologen nichts von der Rolle der Religion und religiösen Lehren bei der Wahrung einer gesunden Psyche wissen, aber heute räumen viele Sachverständige ein, dass sich Religion und religiöse Leheren positiv auf die seelische Gesundheit auswirken. Sie haben erkannt, dass viele ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesem Gebiet mit den Empfehlungen der Religion übereinstimmen. In diesem Zusamenhang können wir auf die wissenschaftliche Erfahrug des Psychologen und Theoretikers Carl Jung hinweisen. Er schreibt: Bei allen Patienten, denen ich in der zweiten Hälfte meines Lebens begegnet bin, habe ich festgestellt, dass ihre Probleme damit zu tun hatten, dass sie keine geeignete Lebenseinstellung besaßen. Ich möchte behaupten, dass sie alle sich deshalb krank fühlten, weil ihnen das verloren gegangen war, was die vitalen Religionen jeder Epoche ihren Anhängern vorlegen. Keiner von ihnen hat wirklich Genesung gefunden, solange er nicht zu einer religiösen Sichtweise gelangt war.

Heute wird in Gesellschaften, in denen die Religion und religiösen Lehren verblasst sind oder nicht beachtet werden, untersucht, welchen Beitrag die spirituellen Lehren zur Gesundheitspflege der Seele leisten können. Ihre Psychologen sagen, dass der Glaube an höhere Werte und an eine höhere Macht sehr wichtig und äußerst notwendig für die seelische Gesundheit des Menschen ist. Sie halten es für sehr wichtig religiöse Wegweisungen wahrzunehmen um Stress, Sorge und Depression zu bekämpfen.

In unserem Zeitalter achtet der Mensch leider fast nur auf das Materielle des Lebens und missachtet das Immaterielle, die Spiritualität und Religion.
Im allseitigen Streben und Wetteifern nach Materiellem, bleiben viele Wünsche unerfüllt auf der Strecke. Dies aber ruft seelischen Druck hervor. Der Mensch ist seelischen Schäden und Erkrankungen ausgesetzt.
Die äußerlichen Dinge können trotz ihres verlockenden Reizes nicht die inneren Bedürfnisse des Menschen sättigen. Sie können ihm nicht den ersehnten inneren Frieden schenken. Lebensgenüsse sind für den Menschen eine Verlockung und viele haben Angst darauf verzichten zu müssen, andere bedauern es zutiefst, nicht in den Genuss solcher Freuden zu kommen.
Der Mensch sollte jedoch eine vernünftige realistische Einstellung zum Leben gewinnen und sich weder von Über- noch von Untertreibungen auf den falschen Weg leiten lassen. Ein ausgeglichener Standpunkt hilft über viele Probleme hinweg.

Wie Sie wissen ist es für die Erzielung seelischer Gesundheit nötig, im Leben ein Ziel zu haben und den geeigneten Weg zu diesem Ziel zu finden. Psychologen und Verhaltensforscher sind der Meinung, dass Religion eine wichtige Rolle bei der Regelung des menschlichen Lebens innehat. Sie sagen: Religiosität wirkt sich direkt und indirekt auf die seelische Gesundheit aus. Soziale Werte und Bräuche insbesondere religiöse Überzeugungen formen die Persönlichkeit des Menschen entscheidend mit. Außerdem geht die gute Moral, die im Verhalten eines religiösen Menschen zum Ausdruck kommt, auf seine Überzeugungen zurück. Zweifellos hat die Religion große Auswirkungen auf das Leben des Menschen. Dies hat einige Psychologen und Forscher auf diesem Gebiet zu neuen Ergebnissen hinsichtlich der Lösung von seelischen Problemen gelangen lassen. Um bessere Heilmethoden für seelische aber auch körperliche Leiden zu erzielen, ziehen sie religiöse Lehren heran.

Untersuchungen der letzten Jahrzehnte zeigen, dass durch die Heranziehung der Religion bei vielen Patienten Depressionen und Stress vermindert werden konnten. Neue Forschungen zeigen, dass diejenigen, die sich einem höheren Wesen zugeneigt fühlen und freudig die Nähe zu Gott in ihrem Leben spüren, körperlich und seelisch gesünder sind. Benjamin Rasch hat in dieser Beziehung viele Untersuchungen vorgenommen und schreibt:
„Religion und Religiosität sind für die Pflege und Gesundheit des Geistes so wichtig, wie die Luft für die Atmung. Die Religion hilft dem Menschen, den Sinn von Vorkommnissen, insbesondere die negativen, Angst und Sorge hervorrufenden Ereignisse im Leben besser zu verstehen. Die Religion lehrt den Menschen, wie er zur Harmonie mit der riesigen Gesamtheit der Welt gelangt. Diese Harmonie ruft eine angenehme Freude in Geist und Seele des Einzelnen hervor."
Es dürfte für viele interessant sei, wenn jemand über die Zeit seiner Abkehr vom Glauben berichtet. Ruslan Maltschanef kommt aus Russland. Er wusste lange Zeit nicht wozu er überhaupt lebt. Maltschanef berichtet: „Früher oder später tritt im Leben eines jeden Menschen ein Zeitpunkt ein, wo er das Bedürfnis nach geistig-seelischer Nahrung in sich verspürt. Auch für mich kam dieser Moment. Das hat dazu geführt, dass ich mich für die Religion zu interessieren begann."
Über die Zeit, in der er an nichts glaubte, schreibt Maltschanef aus Russland:
„Ich habe über die Existenz Gottes noch nicht einmal nachgedacht. Allmählich hatte ich das Gefühl, das Leben ist alles Wiederholung und bedeutet mir nichts. Ich hatte kein Ziel und keine Motivation zum Weiterleben. Manchmal überkamen mich derartige Depressionen, dass ich dachte, ich bin am Ende. Aber an einem Abend änderte sich alles plötzlich. Zufällig hatte ich das Radio eingeschaltet. Gerade wurde ein religiöses Programm auf Russisch ausgestrahlt. Ich hörte zu. Es kam mir alles so neu vor. Plötzlich funkte es in mir. Was ich hörte empfand ich wie frisches Quellwasser, welches meinen Geist durchfließt und rein wäscht. Ich nahm mir vor, ab sofort jeden Tag diesen Radiosender einzuschalten und mir sein Programm anzuhören."
Ruslan wurde Muslim und er sagt über seine Religion:
„Der Glaube an den einen Gott war für mich eine der schönsten Wahrheiten, mit denen ich vertraut wurde. Ich war begeistert davon, dass ich diese erhabene Wahrheit erkannt hatte. Sie wurde für mich der Mittelpunkt des Lebens. Jeden Tag habe ich über die Schöpfung Gottes nachgedacht. Mir wurde klar, dass die Schöpfung und aller Werdegang nicht ziellos sind. Mir wurde dadurch auch klar, dass auch ich bestimmt ein klares Ziel im Leben haben soll. Der Glaube hat in mir ein Wunder bewirkt. Nun schöpfe ich jeden Tag, in dem ich zu Gott bete, neue Kraft und denke an das Ziel, was Gott den Menschen vorgibt, damit sie sich veredeln. Ich bin heute ein anderer Mensch."
Die Erfahrung zeigt, dass die Praktizierung der Lehren der Propheten Gottes dem Menschen seelisch-geistigen Frieden geben. Der Weg, den die Gottgesandten dem Menschen zur Erreichung seiner Vollendung und seines ständigen Glücks vorschlagen, schafft die Voraussetzungen für seelische und körperliche Gesundheit. Wer diesem Weg fernbleibt, gerät ohne es zu wollen in die Sackgasse innerer Zerrissenheit. Er empfindet Sinnlosigkeit, hat kein Ziel und keine Hoffnung. Doch die Religionen göttlicher Herkunft geben ihm Hoffnung und Seelenfrieden zurück. Denn sie lehren den Glauben an den einen Gott, in dessen Händen alles liegt und empfehlen, dass der Mensch sich Gott zuwendet, ihn anbetet und nach seinen Empfehlungen handelt.
William James schreibt über das Erreichen inneren Friedens:
„Wenn wir die liebende Beziehung zwischen uns und der Wahrheit, welche die Welt hervorgebracht hat, wahren, werden unsere Ängste und unsere egoistischen Neigungen weichen und an ihrer Stelle wird eine erstaunliche Ruhe in uns einkehren. Diese gibt der Seele jeden Augenblick Kraft und erfüllt den Geist mit Freude und Energie. Alle Tore scheinen uns offen zu stehen und alle Wege für uns geebnet worden zu sein. Dank dieser Religiosität kann der Mensch zu wahrem Glück gelangen und jenseits der materiellen flüchtigen Seiten des Lebens sich weiterentwickeln."

  Innerer Frieden scheint ein beständiger Wunsch des zeitgenössischen Menschen, nach dessen Erfüllung er sucht, zu sein. Je mehr sich die Gesellschaften jedoch von der Religion und der Moral und Ethik entfernt haben, desto mehr steigt offensichtlich die Zahl der seelisch Erkrankten, desto mehr ist die seelische Gesundheit von einzelnen gestört.
Die ersten Überlegungen zur Vorbeugung solcher Erscheinungen und Wahrung einer gesunden Seele drehen sich um die Faktoren, welche Gemüt und Gesinnung des Menschen beeinflussen. Alle psychotherapeutischen Theorien bestätigen, dass die Befreiung von Besorgnissen und Stress und die Hervorrufung eines Gefühls der Sicherheit, viele seelische Probleme lösen helfen.
Die rasche Industrialisierung, Urbanisierung und wachsende Automatisierung des Lebens hat sich negativ auf die seelische Gesundheit der Menschen ausgewirkt und neue Probleme heraufbeschwört. Untersuchungen von Psychologen zeigen aber, dass die Beachtung der religiösen Lehren und ihre Praktizierung im Leben Stress und Depressionen mindern und Scheidungs- und Selbstmordziffern senken.

  489
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Sura Al-Bayyinah (Der klare Beweis)
Gewalt, Offenbarung, Befreiung
Wie wird Dua erhört? – aus dem Buch „Rüstung des Bittstellers“
Ausstellung: Islam und Menschenrechte
ALI ASGHAR
Dua Kumayl
Umzug der Seele
Sura Ghāfir (Der Gläubige)
Warum wird man eigentlich Imam?
Dua al-Ghareeq – Bittgebet des Ertrinkenden

 
user comment