Deutsch
Tuesday 24th of November 2020
  12
  0
  0

US-Justizmnister sieht es als dumm, einen Welttag zur Koranverbrennung zu ernennen

International: US-Justizminister, Erick Holder, hat es dumm und gefährlich genannt, einen Tag zur Koranverbrennung zu ernennen.

Iqna meldet unter Berfung auf AFP, dass Holder am gestrigen Dienstag bei einem Treffen mit Vertretern verschiedener Religionen im Justizgebäude den Aufruf einer Kirche in Florida gefährlich und dumm nannte.

Der US-Außenamtsprecher Crowly sagte, derartige Maßnahmen würden den Grundwerten der USA und den Überzeugungen amerikanischer Bürger nicht entsprechen.

Er sagte ferner: Derartige Vorschläge seitens Verantwortlichen einer Kirche in Florida zeigen ihre Respekt- und Verantwortungslosigkeit sowie Hetze und Verunglimpfung der öffentlichen Meinung.

Crowly betonte, dass die Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit zwei wichtige Grundsätze in den USA sind. Daher sei der Aufruf der Kirche in Florida eine antiamerikanische Maßnahme.


source : www.iqna.ir
  12
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Auswahl von Gedichten Imam Khomeinis auf Azari übersetzt
Holländischer Politiker veröffentlicht islamfeindliches Buch
Türkischer Menschenrechtsverband unterstützt Rechte des muslimischen Volkes von Tunesien
US-Justizmnister sieht es als dumm, einen Welttag zur Koranverbrennung zu ernennen
Rede des Oberhaupts der Islamischen Revolution vor Universitätsdozenten
Syrien will Freihandelszone Russlands, Weißrusslands und Kasachstans beitreten
Iranisches Parlament hat kein Interesse an Verhandlungen mit amerikanischem Kongress
Ausstellung für islamische Kunst in Glasgow beendet Arbeit
Zwei Gelehrte veröffentlichen Fatwa zur Koranverbrennung
Libanon begrüßte Besuch von Ahmadinedschad in diesem Land

 
user comment