Deutsch
Monday 30th of November 2020
  41
  0
  0

Dass Wahrnehmungen im Gehirn entstehen, ist keine Philosophie, sondern eine wissenschaflich bewiesene Tatsache

Dass Wahrnehmungen im Gehirn entstehen, ist keine Philosophie, sondern eine   wissenschaflich bewiesene Tatsache

Materialisten behaupten, dass das, was wir hier erzählt haben, nur eine philosophische Einstellung sei. Doch das, was wir als die Außenwelt bezeichnen, die Gesamtheit aller Erscheinungen, ist keine Philosophie, sondern eine wissenschaftliche Tatsache. Wie die Wahrnehmungen und Gefühle im Gehirn entstehen, wird in allen betreffenden Fakultäten ausführlich unterrichtet. Das muss jeder einsehen, der an die Wissenschaft glaubt, egal ob Atheist, Buddhist oder einer anderen Religion zugehörig. Ein Materialist kann Allahs Dasein leugnen, aber nicht diese wissenschaftliche Wahrheit. Auch wenn die wissenschaftlichen Auffassungen und Möglichkeiten damals begrenzt waren, ist es unfassbar, wie Marx, Engels, Politzer und all die anderen so eine einfache und verständliche Wahrheit nicht erkennen konnten. Aber heutzutage ist die Wissenschaft und Technologie in ihren Möglichkeiten sehr weit fortgeschritten, sodass die ohnehin sehr verständliche Wahrheit ganz offensichtlich geworden ist. Es ist trotzdem eigenartig, dass es immer noch viele Materialisten gibt, die diese Wahrheit nicht verstehen können. Die Wissenschaft des 20. Jahrhunderts, vor allem die moderne Physik, zeigt die Wahrheit, dass Materie keine konkrete Wirklichkeit besitzt, sondern dass man sozusagen nur die Leinwand im Gehirn anschaut. Materialisten von heute, speziell die Marxisten, erkennen diese Wahrheit erst jetzt. Deswegen publizieren sie dieses Thema vorrangig als die Evolutionstheorie, weil sie auf die Ursprünglichkeit der Materie zielt.

Wenn sie über die wissenschaftlichen Beweise nachdenken, fangen sie langsam an, dieses Thema zu verstehen. Und wenn sie sich dieser Wahrheit ein wenig aufrichtiger widmen würden, sähen sie bald ein, dass der von ihnen so hochgeschätzte Begriff Materie einschließlich des Gehirns nur aus einer Illusion besteht.

Draussen gibt es Materie, doch für                                    uns ist das Original der Materie unerreichbar

Im Verlauf dieses Abschnitts kamen wir darauf zu sprechen, dass wir das Original der Materie niemals erreichen werden können und dass die Materie für uns eine Illusion darstellt. Allerdings ist die Aussage, die Materie sei eine Illusion, nicht gleichbedeutend mit dem Nichtvorhan-densein der Materie. Unabhängig davon, ob wir sie sehen oder nicht, es gibt eine materielle Welt. Aber wir sehen diese Welt in unserem Gehirn als eine Kopie – mit anderen Worten, als Interpretation unserer Wahrneh-mung. Deswegen ist für uns die Materie eine Illusion.

So bleibt also, dass außer uns auch noch andere Wesen die Materie dort draußen sehen. Die Engel Allahs, die Botschafter, die als Schreiber eingesetzt wurden, treten als Zeuge dieser Welt auf:

Wenn die zwei Aufzeichnenden aufschreiben, zur Rechten und zur Linken sitzend, kann er kein Wort sprechen, ohne dass ein Wächter ständig bei ihm wäre. (Sure Qaf, 17-18)

Am wichtigsten ist jedoch, dass Allah alles sieht. Allah erschuf diese Welt mit allen ihren Details und sieht sie in jeder Lage. In den quranischen Versen wird folgendermaßen berichtet:

Und fürchtet Allah und wisset, dass Allah euer Tun sieht. (Sure al-Baqara, 233)

Sprich: "Allah genügt als Zeuge zwischen mir und euch. Siehe, Er kennt und sieht Seine Diener." (Sure al-Isra, 96)

Außerdem darf nicht vergessen werden, dass Allah alle Vorkommnisse in dem Levh-i Mahfuz genannten Buch erfasst. Alles befindet sich im Levh-i Mahfuz, auch wenn wir es nicht sehen. Folgendermaßen wird mitgeteilt, dass alles in dem Levh-i Mahfuz genannten Hauptbuch aufbewahrt wird:

Und er ist fürwahr in der Urschrift bei Uns- eine erhabene und weise. (Sure az-Zukhruf, 4)

... Und bei Uns ist ein alles aufbewahrendes Buch (Sure Qaf, 4)

Und es gibt nichts Verborgenes im Himmel und auf Erden, das nicht in einem deutlichen Buch stünde. (Sure an-Naml, 75)

 

 

Das Ergebnis

Das Thema, das wir gerade behandelt haben, stellt eine der größten Wahrheiten dar, die man je im Leben gehört hat. Es beweist nicht nur, dass die gesamte materielle Außenwelt ein "Schattenwesen" ist, sondern macht auch begreiflich, dass Allahs Existenz absolut ist und dass Er alles schuf. Jemand der sich dessen bewusst ist, wird erkennen, dass die Welt kein Ort ist, wie die meisten Menschen glauben.

Sie ist kein Ort der absolut ist und wirklich existiert, wie die sinnlos auf der Strasse herumlaufenden, in der Kneipe streitenden, in luxuriösen Cafés prahlenden Menschen, die mit ihrem Hab und Gut angeben und die, die ihr Leben für wertlose Ziele opfern, glauben. Sie ist nur die Gesamtheit der sinnlichen Wahrnehmungen, nur eine Illusion. Die Menschen, die wir aufgezählt haben, sind Schattenwesen, die diese Wahrnehmungen im Gehirn betrachten, aber sie sind sich dessen nicht bewusst.

Das Thema ist deshalb so wichtig, weil es die materialistische Philosophie, die Allah ablehnt, von Grund auf zerstört. Aus diesem Grund haben Marx, Engels, Lenin, und andere Materialisten sich aufgeregt, sind in Panik geraten und warnten ihre Anhänger, "Glaubt bloß nicht daran". Die Welt, die sie im Gehirn erleben, ist für sie die "Außenwelt" und die anderen offensichtlichen Beweise können sie einfach nicht begreifen. Diese Gedankenlosigkeit ist ein Effekt ihres Mangels an Vernunft, den Allah ihnen gab. Denn im Quran wird über die Leugnenden Folgendes gesagt: "Herzen haben sie, mit denen sie nicht verstehen. Augen haben sie, mit denen sie nicht sehen. Und Ohren haben sie, mit denen sie nicht hören. Sie sind wie das Vieh; ja verirren sich noch mehr. Sie sind die Achtlosen". (Sure Al-A'raf, 179)

Dieses Thema haben wir nun bis zu einem bestimmten Punkt behandelt. Was nach diesem Punkt kommt, kann man selbst herausfinden, wenn man aufrichtig darüber nachdenkt.

Dann nämlich wird man sehen, dass das intelligente Wesen, das alles sieht, hört, fühlt, denkt und in diesem Moment dieses Buch liest, nur die Seele ist, die wie auf einer Leinwand die Wahrnehmungen, die wir Materie nennen, anschaut. Der Mensch, der das versteht, entfernt sich von der Dimension der materiellen Welt, die ihn täuscht, und er gelangt zur Dimension der wahren Wesen. Die Wahrheit die wir erwähnt haben, haben einige Philosophen und Glaubensmenschen in der Geschichte erkannt. Islamwissenschaftler wie Imam Rabbani, Muhyiddin Arabi und andere haben diese Wahrheit mit den Zeichen aus dem Quran und mit ihrer eigenen Logik gefunden. Auch einige westliche Philosophen wie George Berkeley haben diese Wahrheit mit ihrer Logik begriffen. Imam Rabbani lehrt, dass Allah das einzige und absolute Wesen ist und dass das gesamte materielle Universum nur eine Illusion ist und aus Traumbildern besteht. Er schreibt:

Allah... hat die Körper der Wesen, die Er schuf, aus nichts anderem, als dem "Nichts" erschaffen ... Er hat alles in der Dimension der Sinnesempfindung und der Wahrnehmung erschaffen ... die Existenz des Universums liegt nur in der Dimension der Sinnesempfindung und der Wahrnehmung, nicht aber in der materiellen Dimension. Tatsächlich existiert draußen (in der Außenwelt) kein anderer, als der erhabene Herr (Allah). (Übersetzung ins Deutsche aus dem vereinfachten türkischen Text)25

Die Anzahl der Personen, die diese Wahrheit begriffen haben, war schon immer begrenzt. Die großen Wissenschaftler wie Imam Rabbani haben geschrieben, dass es heikel sein könnte, diese Wahrheit der Bevölkerung zu offenbaren, da viele es nicht verstehen würden. Aber in der Zeit, in der wir jetzt leben, ist diese Wahrheit mit den Beweisen, die auch die Wissenschaft vorlegt, erklärbar geworden. Die Wahrheit, dass das Universum nur ein Schattenwesen ist, wurde in der Weltgeschichte zum ersten Mal in so einer konkreten, deutlichen und verständlichen Weise erklärt.

Aus diesem Grund wird das 21. Jahrhundert ein Wendepunkt in der Geschichte werden, in dem die Menschen die Heilige Wahrheit erkennen und sich Allah widmen werden, dem einzigen und absoluten Wesen. Im 21. Jahrhundert werden der materialistische Gaube des 19. Jahrhunderts in den Abfalleimer der Geschichte geworfen und Allahs Dasein und Seine Schöpfung erkannt werden. Tatsachen, wie Raumlosigkeit und Zeitlosigkeit werden verständlich, die Menschheit wird von den dichten Vorhängen, die ihnen über Jahrhunderte die Sicht versperrt haben, von Betrug und Aberglauben, erlöst werden.

Diese unumkehrbare Entwicklung wird kein Schattenwesen aufhalten können...

 

  41
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Fatima az-Zahra‘ (s.a. im Vers von Mubahala
WAS DER ISLAM DER WELT GEGEBEN HAT
Aaron (a.s)
Das Bewerfen der drei Felsen
Nennen Sie bitte Koranverse, die das Imaamat Imam ´Alis (a) nachweisen
Lebewesen sind kompatibel mit den Elementen, die das Gleichgewicht der Natur sichern
DIE NACHT DER HEIMATLOSEN SHAAME GHAREEBAN
Dua al-Iftitah (der Öffnung)
Warum er (a.) das Kalifat akzeptierte
Sura Qāf (Qáf)

 
user comment