Deutsch
Saturday 28th of November 2020
  70
  0
  0

Gott sendet Gläubigen Hilfe durch Seine Engel

Gott sendet Gläubigen Hilfe durch Seine Engel

Gottes Hilfe an Gläubige wurde auf verschiedene Weise geoffenbart. Eine Art der Hilfe Gottes ist die Entsendung von Engeln in Zeiten der Not. Gott informiert uns im Quran über diese Hilfe an dem Beispiel eines Ereignisses aus der Zeit des Propheten (s.a.w.s.).

 

Als du zu den Gläubigen sprachst: "Genügt es euch denn nicht, dass euer Herr euch mit dreitausend herabgesandten Engeln hilft? Doch ja, wenn ihr standhaft und gottesfürchtig seid und sie euch sofort angreifen, wird euer Herr euch mit fünftausend heranschwebenden Engeln beistehen." Und dies machte Gott allein als Freudenbotschaft für euch und damit euere Herzen ruhig sein würden - denn nur von Gott, dem Mächtigen, dem Weisen, kommt der Sieg. (Qur'an, 3:124-126)

 

In einem anderen Vers verdeutlicht Gott, dass Er Gläubigen mit undsichtbaren Armeen hilft:

 

O ihr, die ihr glaubt! Gedenkt der Gnade Gottes für euch, als Heere gegen euch aufmarschierten und Wir einen Sturmwind und für unsichtbare Heerscharen gegen sie entsandten. Und Gott sieht wohl, wie ihr euch verhaltet. (Qur'an, 33:9)

 

Die Nachricht Gottes, dass Gläubige immer siegreich bleiben werden, ist ein beruhigendes und ermutigendes Versprechen. Es muss aber die Aufmerksamkeit auf einen anderen Punkt gerichtet werden: jede Hilfe kommt von Gott und Er ist zweifellos der Allmächtige. Die Gläubigen wissen, dass der wahre Sieg und die Hilfe aus Gottes Händen kommen. Sie vergessen niemals, dass die helfenden Engeln von Gott gesendet waren und dass die Hilfe und Unterstützung Gottes durch Seine Engel bekundet wurde. Unser Schöpfer erwähnt diese Wahrheit in Seinen Versen:

 

(Erinnert euch) als ihr zu euerem Herrn um Hilfe schriet und Er euch antwortete: "Siehe, Ich werde euch mit tausend Engeln helfen, einer dem anderen folgend, " 10. Sagte Gott dies als Freudenbotschaft und um damit euere Herzen zu beruhigen; denn der Sieg kommt ja nur von Gott. Siehe, Gott ist mächtig und weise. (Qur'an, 8:9-10)

 

Gläubige, die wissen, dass Gott wen immer und so wie Er will hilft, verlieren nie ihr Vertrauen und ihre Ruhe, selbst in wirklich schwierigen Situationen. In diesem Seelenzustand führen sie in geistiger Sicht ein schönes Leben.

 

Gott zeigt die Gläubigen ihren Feinden in größerer

Anzahl als sie tatsächlich sind

Durch den Willen Gottes waren die Gläubigen den Ungläubigen immer zahlenmäßig unterlegen. Dennoch waren sie immer siegreich und nicht die zahlenmäßig Stärkeren. Die Gläubigen mit ihrer Gottgegebenen Weisheit, Scharfsinn, Urteilsvermögen und guten Sitten, waren gegen die Ungläubigen immer erfolgreich. Darüber hinaus zeigte Gott die Gläubigen zahlenmäßig stärker als sie in Wirklichkeit waren, was die Ungläubigen einschüchterte und furchtsam machte. Gott erzählt davon in Seinen Versen mit einem Beispiel aus den Zeiten des Propheten (s.a.w.s.):

 

Und beim Zusammentreffen ließ Er sie in eueren Augen als wenige erscheinen und verkleinerte euch in ihren Augen, damit Gott eine Sache vollendete, die geschehen sollte. Und zu Gott kehren alle Dinge zurück. O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr auf eine Gruppe stoßt, bleibt fest und gedenkt häufig Gottes, auf dass es euch wohl ergehen möge. (Qur'an, 8: 44-45)

 

Es ist bestimmt ein Wunder Gottes, dass die Ungläubigen eine kleine Armee von Gläubigen größer sahen als sie in Wirklichkeit war und dass zur gleichen Zeit die Herzen der Gläubigen erleichtert wurden. Damit hat Gott den Gläubigen den Erfolg gebracht.

Gott sagt dem Prophet Muhammad (s.a.w.s.) in Seinen Versen, dass Er die Stärke der Gläubigen um ein Vielfaches vergrößern wird, wenn immer Er will. Er verspricht den Gläubigen, ihnen größere Kräfte zu verleihen und ihnen als Belohnung für ihre Geduld den Sieg zu schenken.

 

O du Prophet! Feuere die Gläubigen zum Kampf an! Sind auch nur zwanzig Standhafte unter euch, können sie zweihundert überwinden. Und wenn unter euch hundert sind, so können sie tausend der Ungläubigen überwinden, weil diese ein Volk ohne Einsicht sind. 66. Für jetzt hat es euch Gott leichter gemacht; denn Er weiß um euere Schwäche. Wenn also unter euch hundert Standhafte sind, sollen sie zweihundert überwinden; und wenn unter euch tausend sind, sollen sie mit Gottes Erlaubnis zweitausend überwinden. Und Gott ist mit den Standhaften. (Qur'an, 8:65-66)

Wie man es in den obigen Versen lesen kann, half Gott den Gläubigen als sie zu Zeiten des Propheten (s.a.w.s.) im Krieg waren, indem Er sie in den Augen der Ungläubigen zahlenmäßig und in der Stärke größer machte. Gott ist immer der Freund und Helfer der Gläubigen. Gleichgültig wie groß die Übermacht der Ungläubigen war, am Ende ist Gott der Besitzer aller Macht. Gott kann tun was Er will, indem Er befiehlt: ”Sei!“ Alle die sich Gott nähern und auf Ihn vertrauen und Seine unendliche Stärke anerkennen, werden dadurch getröstet.

 

Gott ermuntert die Herzen der Gläubigen

mit Vertrauen und Trost

In der Sure al-Anfal informiert Gott über die geistige Unterstützung, die Er den Gläubigen zuteil haben ließ, als sie sich zu Zeiten des Propheten (s.a.w.s.) in einer schwierigen Situation befanden:

 

(Erinnert euch) als euch dann Schlaf überkam, wie als Zusicherung von Ihm, und Er vom Himmel Regen auf euch hinabsandte, um euch damit zu reinigen und euch von den Einflüsterungen des Satans zu befreien und im Innersten zu festigen und eueren Schritten Halt zu geben. (Qur'an, 8:11)

 

Der Satz in diesem Vers “als euch dann Schlaf überkam” deutet ohne Zweifel auf einen geistigen Schlaf hin. Gott versetzte diejenigen, die in Notzeiten treu waren, in diesen Zustand und als Ergebnis der geistigen Unterstützung fühlten die Gläubigen Frieden, Zuversicht und Entschlossenheit.

In Wirklichkeit ist dieses Gefühl von Frieden und Zuversicht im Leben eines Gläubigen offenkundig. Menschen, die Vertrauen in Gott und in das Jenseits haben, verfallen nicht in Panik oder werden traurig oder unruhig, weil sie wissen, dass Gott der alleinige Besitzer von allem ist. Sie wissen, dass Gott alles auf die günstigste und vorteilhafteste Weise für sie und für ihr jenseitiges Leben geschaffen hat.

 

Wenn euch Gott hilft, so gibt es keinen, der euch besiegen kann. Wenn Er euch aber im Stich lässt, wer könnte euch da helfen, ohne Ihn? Darum, wahrlich, sollen die Gläubigen auf Gott vertrauen. (Quran, 3:160)

 

Gemäß diesem Vers haben die Gläubigen eindeutig Zuversicht und gestalten ihr Leben angenehm, indem sie sich Gott hingeben. Die Größe der Not ist unbedeutend, sie wissen dass dies nur vorübergehend ist. Sie haben vor Augen, dass das weltliche Leben, verglichen mit dem unendlichen jenseitigen Leben nur eine sehr kleine Zeitspanne darstellt. Eine Not, die man in dieser Welt erleidet, selbst wenn sie ein Leben lang dauert, endet in 50-60 Jahren. Ein Leben von 50-60 Jahren, in Hingabe an Gott und nach guten Sitten gelebt, und mit dem ewigen Leben im Jenseits belohnt, ist ohnegleichens. Die Gläubigen werden niemals Sorgen, Trauer, Elend, Langeweile oder Mühen verspüren; im Gegenteil, sie werden inmitten von unendlicher Schönheit alles, was ihr Herz begehrt erhalten.

Ein Gläubiger, der sich dieser Situation bewusst ist, kann sich Gott entschlossen und dauerhaft in jeder Lage zuwenden. Der geistige Trost und die Freude dies zu wissen, ist eine größten Erleichterungen auf der Welt.

Es soll beachtet werden, dass alle Herzen und alle Kräfte in Gottes Hand liegen. Gott kann jede Art von Situationen, wann immer Er will, hervorbringen. Nicht einmal das Suchen nach Ruhe und Zuversicht kann nicht ohne Gottes Wille geschehen. Religion bringt den Menschen Erleichterung und das bedeutet, dass alles unter Gottes Kontrolle steht. Die Hinwendung zu Gott in allem was man tut und die Erwartung Gottes Lohns für die erlittenen Mühsale, befähigt den Menschen Gottes Hilfe und Unterstützung in verschiedenen Arten zu finden.

 

Jedoch, Gott ist euer Herr, und Er ist der beste Beistand. (Quran, 3:150)

 

  70
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

Toleranzgedanke und religiöse Werte im Islam
Ziele der Hijra
Der Qur´an ist vor jeder Entstellung geschützt
Chronologische Ordnung der qur´anischen Offenbarung und ihre Verbreitung unter den Menschen
DAS ENDE DERER, DIE DEM WAHREN WORT NICHT FOLGEN
WAS WIR GELERNT HABEN
BEISPIELE FÜR GOTTESBEWEISE
Der Tag des Jüngsten Gerichts
Sura Al-Ĥadīd (Das Eisen)
Sura Al-Ma`ārij (Die Wege des Aufstiegs)

 
user comment