Deutsch
Saturday 6th of June 2020
  353
  0
  0

DAS GEHEIMNIS DER WELT

DAS GEHEIMNIS DER WELT

Allah deutet auf den Sinn des Lebens des Menschen im folgenden Vers hin:

Siehe, Wir erschufen, was auf Erden ist, als Schmuck für sie, um zu prüfen, wer unter ihnen die besten Werke vollbringt. (Sure 18:7 – al-Kahf)

Allah erwartet vom Menschen, dass er sich Ihm sein Leben lang als sein Diener widmet. Das heißt, die Welt ist ein Ort, an dem diejenigen, die Allah fürchten und diejenigen, die Allah gegenüber undankbar sind, sich voneinander unterscheiden. Das Gute und das Böse, die Vollkommenheit und die Fehlerhaftigkeit befinden sich nebeneinander. Der Mensch wird auf vielerlei Weise geprüft. Am Ende werden die Gläubigen von den Ungläubigen getrennt und das Paradies erreichen. Im Quran wurde dies wie folgt beschrieben:

Meinen die Menschen wohl, in Frieden gelassen zu werden, nur weil sie sagen: "Wir glauben" – und nicht auf die Probe gestellt zu werden? Doch Wir stellten gewiss auch diejenigen auf die Probe, die vor ihnen lebten, und Allah erkennt sowohl die Aufrichtigen wie die Falschen. (Sure 29:2, 3 – al-’Ankabut)

Um das Wesentliche dieser Prüfung verstehen zu können, muss man ein tiefes Verständnis für seinen Schöpfer haben, dessen Existenz und Attribute in allem offenbar werden, was existiert. Er ist der Schöpfer, der Besitzer endloser Macht, Wissen und Klugheit.

Er ist Allah, der Schöpfer, der Urheber, der Formgebende. Sein sind die schönsten Namen. Ihn preist, was in den Himmeln und auf Erden ist; Er ist der Mächtige, der Weise. (Sure 59:24 – al-Haschr)

Allah erschuf den Menschen aus Lehm, stattete ihn mit vielen Eigenschaften aus und erwies ihm viele Gnaden. Niemand erwirbt Fähigkeiten wie Sehen, Hören, Gehen oder Atmen von selbst. Diese komplexen Systeme werden bereits in der Gebärmutter herangebildet, noch bevor der Mensch geboren wird und fähig ist, die äußere Welt wahrzunehmen.

Vom einem Menschen, dem all diese Fähigkeiten gegeben werden, wird erwartet, ein Diener Allahs zu sein. Wie Allah jedoch im Quran darlegt, sind die meisten Menschen Übeltäter und ihrem Schöpfer gegenüber undankbar. Sie nehmen an, dass das Leben lang ist und dass sie die individuelle Macht besitzen, um zu überleben.

Deshalb besteht ihr Lebenssinn darin, das Leben im Diesseits zu führen. Sie vergessen den Tod und das Jenseits. Sie bemühen sich, dass Leben zu genießen und bessere Lebensbedingungen zu erreichen. Allah erklärt die Verbundenheit dieser Menschen mit dem diesseitigen Leben im folgenden Vers:

Siehe, diese da lieben das schnell Vergängliche und vernachlässigen einen schwer lastenden (künftigen) Tag. (Sure 76:27 – al-Insan)

Die Ungläubigen bemühen sich, alle Vergnügen dieses Lebens zu genießen. Jedoch wie der Vers andeutet, vergeht das Leben sehr schnell. Dies ist ein Punkt, den die Mehrheit der Menschen nicht berücksichtigt.

  353
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

    Fasten in anderen Religionen
    Geburtstagszeremonie der Hazrate Fatima Masumah (AS)
    Die islamische Versschule – Teil 1
    Der Monat der Selbsterkenntnis
    Gratulation zum Beginn der Woche der Einheit
    Veranstaltung zum Fest von Ghadir
    Der Rat von Allama Tabatabai zur täglichen Selbsterziehung
    Sura At-Tīn (Die Feige)
    Dua für Vergebung
    Zeige mir den Propheten…

 
user comment