Deutsch
Sunday 17th of October 2021
186
0
نفر 0
0% این مطلب را پسندیده اند

Für eine bessere Zukunft

Für eine bessere Zukunft (Teil 5)


 - 200 Fragen und Antworten über die Angelegenheiten der Jugend, Ehe und Kinder von Abdul Adheem al-Muhtadi al-Bahrani -
übersetzt von Hanan Al-Maschat

 

41.

Ist es für ein unverheiratetes Paar, das beabsichtigt zu heiraten, erlaubt, Gefühle per Telefon oder Briefe auszutauschen und zusammen an öffentlichen Plätzen Zeit zu verbringen, ohne sich gegenseitig zu berühren?

42.

Ich möchte wissen, was ich zu tun habe, wenn ich den Heiratsprozess richtig angehen und Lüsternheit im jungen Alter vermeiden will.

43.

Ich kann es mir nicht leisten zu heiraten, so raten Sie mir bitte auf eine praktische und effektive Art und Weise, was ich machen soll, um keine lüsternen Sünden zu begehen.

44.

Wie kann eine junge Frau, die sich bemüht, anständig und religiös zu sein, mit den täglichen Versuchungen an der Universität umgehen?

45.

Zwei junge Menschen, die vor der Ehe eine Beziehung hatten, bereuen ihre Sünden, doch trotzdem wollen sie heiraten, auch wenn es gegen den Wunsch ihrer Familien ist, wenn diese die Wahrheit über ihre Beziehung erfahren würden.

46.

Wie sollen wir die Tatsache, dass man nicht so früh heiraten kann, wie es der Islam empfiehlt, mit den Verlockungen der Lust, denen man während dem Ledig sein ausgesetzt ist, miteinander in Einklang bringen?

47.

Was sagen Sie zu einem jungen Mann, der Frauen verführt, sie täuscht, und schließlich verlässt, nach dem er bekommen hat, was er wollte?

48.

Ich möchte heiraten, doch zunächst möchte ich Sie um Rat fragen.

49.

Wie kann ich mit meiner Vernunft die Lust besiegen und Gelegenheiten und Verlockungen der Sünden vermeiden?

50.

Mein Bruder hat eine schlechte Ehe hinter sich. Dies ließ mich eine Eheschließung fürchten. Wie kann ich diese Furcht überwinden und so ein Schicksal vermeiden?

 


Frage 41: Ist es für ein unverheiratetes Paar, das beabsichtigt zu heiraten, erlaubt, Gefühle per Telefon oder Briefe auszutauschen und zusammen an öffentlichen Plätzen Zeit zu verbringen, ohne sich gegenseitig zu berühren?


Frage: Wie steht der Islam gegenüber der Liebe eines jungen Mannes und einer jungen Frau vor der gesetzlichen Eheschließung, wenn diese ihre Gefühle über das Telefon oder Briefe austauschen oder z.B. in den Park spazieren gehen – natürlich ohne sich mit der Hand oder Körper in Berührung zu kommen? Manche „religiösen“ Menschen sagen, dass dies erlaubt ist, solange es der erste Schritt in Richtung Eheschließung ist. Was denken Sie darüber?

Antwort: Für die ersten Schritte, die der Heirat vorausgehen, genügt es erstmal Informationen über Verwandte zu erhalten, und anschließend im zweiten Schritt, ein gemeinsames Treffen mit der Familie zu haben, ohne Gesten oder Worte, die Lust erwecken könnten. Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein junger Mann die auserwählte junge Frau ohne Kopftuch betrachtet, solange eine Absicht zur Eheschließung vorhanden ist. Doch wenn der junge Mann eine Heirat vortäuscht, nur um sich zu vergnügen, würde die Begleitung und das Treffen unrechtmäßig sein. In den heutzutage auftretenden Liebesbeziehungen zwischen den Jugendlichen stellen wir fest, dass die Beziehungen von der zweiten Sorte sind, nämlich eine Liebesbeziehung, die bis zur Berührung mit Händen und Köper fortdauert, weil durch diese Vorgehensweise, wie sie auch in der Frage dargestellt wird, der junge Mann und die junge Frau beide von ihren Lustgefühlen überkommen werden, bis sie miteinander schlafen, um ihre rasende Lust zu befriedigen. Danach geht der junge Mann nach einem weiteren Opfer Ausschau halten. Und wie die Erfahrung zeigt, sind es die Mädchen, die durch Liebesworte getäuscht wurden, am Ende die Verlierer.

Die islamische Scharia (isl. Rechtsvorschriften) hat diese Vorgehensweise verboten, weil sie die Konsequenzen kennt, die wir im alltäglichen Leben erfahren. Der Islam verbietet diese Dinge auch, um die Würde von jungen Frauen zu wahren und dem Jugendlichen keine Gelegenheit zu geben, sich einen Vorteil auf Kosten junger Frauen zu verschaffen und sie dann zu verlassen um nach einem weiteren Opfer zu suchen, das getäuscht werden kann, und dann ein drittes Opfer, usw. ...!Ich glaube nicht, dass die heutigen Liebesbeziehungen mit dem Islam einhergehen. Religiöse Männer und Frauen müssen sehr umsichtig sein, denn eine vernünftige Person ist jene, die aus den Erfahrungen anderer lernt.

Frage 42: Ich möchte wissen, was ich zu tun habe, wenn ich den Heiratsprozess richtig angehen und Lüsternheit im jungen Alter vermeiden will.


Frage: Ich bin ein junger Mann und gerade am Anfang meines Erwachsenenalters. Ich leide unter dem starken Druck der Lust. Wie Sie wissen, ermutigt der Islam früh zu heiraten, damit die Jugendlichen keine Fehltritte und Übertretungen begehen in diesem kritischen Alter, aber ich weiß nicht, wie ich mich in meine Zukunft hinauswagen will und bei welchen Punkt ich anfangen soll. Bitte erläutern Sie mir bestimmte Punkte, die ich in diesem Alter verstehen und beherzigen muss, denn ich habe mich entschieden zu heiraten, Inshallah.

Antwort: Lieber Bruder, da gibt es einige Punkte, auf die ich dich gerne hinweisen möchte.

1. Du solltest dir im Klaren sein, dass du im Zuge bist ein gemeinsames Leben mit neuen Konzepten und Methoden zu gründen. Es ist eine Mischung aus Süße und Bitterkeit, doch es dominiert die Süße, wenn du deinen Partner mit Vernunft auswählst, und es herrscht die Bitterkeit, wenn du deinen Partner basierend auf Begierde und aus sentimentalen Motiven auswählst. Deshalb lehrt uns der Islam: „Wenn du heiraten willst, bitte Allah um die richtige Leitung und Bestimmung und mache dann ein Gebet mit zwei Niederwerfungen und hebe deine Hände und sage ‚Oh Allah, ich möchte heiraten, so lasse mir eine Frau zuteil kommen, die vorzüglich in ihrem Wesen und in bester Verfassung ist, die keuscheste, die meine Ehre und meine Gesundheit am besten wahrt, die die schönste und leistungsfähigste ist.

So umfasst du all deine Bedürfnisse, deine religiösen Werte und deine spirituelle Ehre.

2. Beachte, dass dein neuer Lebensabschnitt auch eine Schicksalsfrage ist, der es wert ist, darüber zu lesen, bevor du in seine Probleme hineintappst.

Es ist wichtig für diejenigen, die heiraten wollen, mindestens ein Buch zu lesen über das, was sie erwarten könnte im Eheleben, weil man nach der Eheschließung mehr auf seine Gefühle konzentriert ist, und dann würde das Zusammenleben auf Unkenntnis der Grundsätze des Glücks basieren; und infolge dessen würden sich die Probleme häufen, die den wahren Genuss der Ehe wie Glück, Ruhe, Liebe und Freude zerstören könnten.

3. Versuche dabei nichts zu überstürzen. Treffe alle Vorbereitungen und sichere dir die materiellen Fähigkeiten so gut du kannst für die traditionellen Anforderungen, jedoch in einem angemessenen Rahmen! Hüte dich davor, verschwenderisch zu sein oder dich zu vergnügen und zu spielen während der Hochzeit, denn eine Hochzeit, die mit unrechtmäßigen Dingen anfängt, wird kein gutes Ende haben, weil Allah sie nicht segnen wird und Satan hat keinen Segen zu vergeben.

 

Frage 43: Ich kann es mir nicht leisten zu heiraten, so raten Sie mir bitte auf eine praktische und effektive Art und Weise, was ich machen soll, um keine lüsternen Sünden zu begehen.


Frage: Ich stamme aus einer armen Familie, deshalb kann ich in naher Zukunft gar nicht ans Heiraten denken. Was soll ich tun mit meiner erdrückenden Begierde? Ich möchte mich an meine Religion halten und möchte mich nicht mit den Sünden belasten, denen ich tagtäglich widerstreben muss. Bitte geben Sie mir eine wissenschaftliche Lösung, denn Theorien helfen nicht wirklich weiter.

Antwort: Der Prophet (ص) sagte: „Oh ihr Jugendlichen, wer immer von euch fähig ist zu heiraten, so soll er heiraten, denn es ist besser seine Augen vor dem unerlaubten Schauen und seine Geschlechtsorgane vor Sünden zu schützen; und wer nicht kann, der soll fasten, weil das Fasten ein Schutz für ihn ist (dämmt sein sexuelles Verlangen).“

Von dieser Überlieferung ausgehend, sage ich, lieber Bruder, dass es keine Lösung gibt außer zu heiraten oder zu fasten. Es gibt zwei Arten der Ehe. Die eine ist die dauerhafte Ehe, die an erster Stelle steht, und die letztendlich gefordert ist. Und zu dieser Art der Ehe rate ich dir trotz deiner schwierigen finanziellen Situation. Suche nach einer Partnerin, die deine schwache finanzielle Lage akzeptiert und sage ihr: Allah hat uns versprochen, uns nach der Eheschließung mit seiner Gunst zu bereichern, so lasse uns an Ihm und an Sein Versprechen glauben und uns auf Ihn verlassen. Er sagt in Seinem Buch: „Und verheiratet jene unter euch, die alleinstehend sind und die rechtschaffenen unter euren männlichen Leibeigenen und weiblichen Leibeigenen, wenn sie bedürftig sind, bereichert sie Allah mit seiner Gunst und Allah ist weit und wissend.“

Einmal kam ein junger Mann aus dem Gefährtenkreis des Propheten zu ihm (ص) und sagte ihm: „Meine Mutter und ich haben für heute überhaupt nichts zum Mittagessen.“ Er erwartete, dass der Prophet (ص) ihm etwas geben würde, doch der Prophet (ص) sagte zu ihm: „Heirate!“

Der junge Mann dachte, dass der Prophet (ص) ihn nicht richtig gehört hatte und sagte noch mal: „Ich habe nicht einmal etwas zum Mittagessen heute, wie soll ich dann heiraten?“

Der Prophet wiederholte: „Heirate!“

Der junge Mann wiederholte noch mal was er gesagt hatte und der Prophet (ص) sagte noch mal: „Heirate!“

Der junge Mann war überrascht, dass der Prophet (ص) ihm nichts gab, weil er in der Regel seine Kleidung und sein Essen sogar Feinden gegeben hat.

Der junge Mann ging zurück zu seiner Mutter und erzählte ihr, was der Prophet (ص) ihm sagte.

Die Mutter sagte: „Bestimmt sieht der Prophet (ص) eine Weisheit darin.“ Sie bat ihren Sohn um die Erlaubnis, um die Hand der Nachbarstochter zu halten. Er war einverstanden und alsbald kam das Mädchen zum Haus ihres Ehegatten, ganz einfach und ohne Kosten, dass die Hochzeit noch am selben Tag stattfand.

Der junge Mann sagte zu sich, dass er seine Ehefrau nicht ohne jeglichen Lebensgrundlagen lassen kann. Deshalb ging er aus der Stadt raus, um etwas Feuerholz zu sammeln. Er verkaufte das Feuerholz für zwei Dirham. Mit einem Dirham kaufte er etwas zu Essen und den anderen Dirham sparte er, um damit eine Axt zu kaufen. Als er vier Dirham zusammen hatte, konnte er sich damit eine Axt leisten, mit der er das Feuerholz hacken konnte, damit er seine Hände nicht mehr mit den Dornen verletzte.

Einige Tage später konnte er sich einen Kamel kaufen, um damit das Feuerholz zum Markt zu befördern. Jeden Morgen machte er sich auf zur Wüste, um mithilfe seiner Axt Feuerholz zu sammeln und es mit dem Kamel zum Markt zu tragen und dort zu verkaufen. Am 40. Tag nach seiner Eheschließung, sah ihn der Prophet (ص) in Medina sein Kamel führen. Der Prophet (ص) fragte ihn nach seinem Kamel und der junge Mann erzählte ihm (ص) die Geschichte. Dann sagte ihm der Prophet (ص): „Habe ich dir nicht gesagt, dass du heiraten sollst?“. Später wurde dieser junge Mann zu einem der reichsten Menschen in Medina.

Lieber Bruder, fürchte dich nicht vor der Armut, weil die Furcht davor dich darin (in der Armut) behalten wird. Vertrau vollkommen auf Allah und versuch dein Bestes, dann kannst du feststellen, wie Allah sein Versprechen erfüllt und euer gemeinsames Leben zum Blühen bringt.

Und wenn du dennoch nicht heiraten kannst und du wirst, wie du sagst, von deiner erdrückenden Lust übermannt, kannst du sie durch Fasten und Gottesdienst beseitigen. Und wenn dadurch deine Lustgefühle auch nicht gebrochen werden können, musst du auf die letzte Lösung zurückgreifen und zwar der zeitlichen Ehe, die Allah legitimiert hat, doch manch ignorante Menschen sie verboten haben und dadurch sich und ihre Anhänger zu außerehelichen Beziehungen veranlasst haben, und das Resultat sind psychologische Komplexe aufgrund der Unterdrückung dieses natürlichen Instinkts.

Die Zeitehe ist, wenn die Partnerin (eine geschiedene Frau oder eine Witwe) sich einverstanden erklärt, in manchen Fällen die idealste Lösung. Quäle dich nicht dabei, da Allah diese Sache erlaubt hat! Die Aussage, die die Frau zunächst bei dieser Vertragsform äußern muss, nachdem man mit ihr eine Aussteuer und Zeitdauer für die Ehe vereinbart hat, ist folgende: „Ich verheirate mich mit dir gemäß der festgelegten Aussteuer und für die festgelegte Zeitdauer.“ Und dann musst du antworten mit: „Ich bin einverstanden.“ Danach seid ihr beide gebunden, euch an die gesetzlichen Bedingungen dieser Ehe zu halten. Die wichtigste dieser Bedingungen ist, dass die Frau ihre Idda (Wartefrist) nach Ablauf der Zeitdauer der Zeitehe einhalten muss und die Scheidung geschieht danach automatisch. Du kannst dann nochmal heiraten, wenn du willst, aber mit Vereinbarung einer anderen Zeitdauer und Aussteuer. Die Wartefrist der Zeitehe dauert zwei Menstruationszyklen, wenn die Frau beabsichtigt, einen anderen Mann zu heiraten, aber wenn sie den gleichen Mann nochmal heiratet, dann muss sie keine Wartefrist einhalten. Ich rate dir, kein Kind aus der Zeitehe zu erzeugen, denn es würde dein eheliches Kind sein, woraus folgt, dass dem Kind seine Rechte als dein und ihr Kind gewährt werden müssen, was aus moralischer Sicht von dir erfordern würde, eine permanente Ehe einzugehen und glücklich zu leben.

Frage 44: Wie kann eine junge Frau, die sich bemüht, anständig und religiös zu sein, mit den täglichen Versuchungen an der Universität umgehen?


Frage: Ich bin eine junge Frau an der Universität und trage Kopftuch. Ich habe festgestellt, dass viele Dinge, die meine Kommilitoninnen machen, nicht rechtmäßig sind. Manche von ihnen rechtfertigen ihre Beziehungen zu jungen Männern an der Universität, dass diese ihre künftigen Ehemänner sein werden. Es liegt auf der Hand, dass sie sich selbst was vormachen mit diesem Argument. Viele von ihnen führen eine Liebesbeziehung zu einem Mann und einige Zeit später verlieben sie sich in jemand anderen und haben dann eine neue Beziehung ganz nach ihrer jugendlichen Laune. Offen gestanden flößt mir Satan ins Ohr in so einem Umfeld und ich weiß nicht wie lange ich der Versuchung widerstreben kann. Ich weiß nicht, wie ich meiner Religion gerecht werden kann bei solch sinnlichem Verlangen und in so einem erregenden Umfeld. Können Sie mir bitte eine Lösung vorschlagen? Zu bemerken sei an dieser Stelle, dass es vielen Mädchen wie mir geht, jedoch sind sie viel zu schüchtern, um sich auszusprechen.

Antwort: Ich werde mit dem letzten Teil der Frage anfangen: Liebe Schwester, Schüchternheit ist die beste Eigenschaft, die die Sittsamkeit bewahrt. Ein Mädchen wird aufgrund ihrer Sittsamkeit, ihrer ernsten Haltung, ihrer Schüchternheit und ihrer Bedeckung geschätzt. Wenn diese vornehmen Eigenschaften verloren gehen, dann ist der Wert des Mädchens auch verloren und sie wird zu etwas wertlosem abgestuft, sogar in den Augen unehrlicher Männer. Wer kann es akzeptieren, dass seine künftige Lebenspartnerin von anderen Männern angefasst wurde, oder deren Reize die Augen argwöhnischer Männer gesehen haben?

Diese Denkweise ist bei den gläubigen Männern, die Ehre und Würde haben, noch ausgeprägter. Gott hat die Frau geehrt, ihr eine hohe Stellung gegeben, sie mit ihrer Bedeckung geschützt, und schuf sie mit einer angeborenen Schüchternheit, um jenen zu widerstreben, die sie als eine billige Ware betrachten. Die Verdorbenheit, die sich überall verbreitet hat und die vom Zionismus und seinen Anhängern geplant wurde, hat den Mädchen ihrer Schüchternheit beraubt und sie zu der Hauptursache der Abweichung und der familiären und ehelichen Problemen gemacht.

Allah begünstigte die Frau mit 99-fach mehr Genussfreuden als den Mann doch hat Er sie gleichzeitig laut Überlieferung von Imam Sadeq (ع) mit Schüchternheit ausgestattet. Die Medien und die Satelliten TV-Sender, die sich gegen die Religion Allahs sträuben und moralische Werte bekämpfen, haben die Frau ihrer Schüchternheit beraubt und dann wurde sie in Erregung versetzt, wodurch sie die Ruhe in den Familien zerstört und ihnen viele Probleme bereitet. Ist es richtig für ein muslimisches Mädchen, all diese Qualen zu verursachen und das Leben junger Männer und auch verheirateter Männer und Frauen zu zerstören?

Wenn eine Universitätsstudentin, von der eigentlich zu erwarten ist, dass ihr Wissensniveau sie daran hindern sollte falsch zu handeln, ihr Kopftuch auszieht und ihre Reize zeigt, tut sie Schlechtes gegen sich selbst, gegen Menschen und gegen Familien. Wenn sie die Begierde der Männer erweckt und ihr Charme ihre Herzen anzieht, und die Männer können sie nicht haben oder sind schüchtern, um sich ihr zu nähern und ihr die Wahrheit zu sagen, akkumulieren sich ihre Verlangen und ihre Sehnsucht, und dann werden ihre Beziehungen schlechter zu ihren Frauen und die Kinder werden stranguliert, es finden Streitereien und Auseinandersetzungen statt, die zu einer Scheidung führen können, worunter oft die Kinder leiden müssen.

Jenes unbedecktes Mädchen, die Familien solch ein Leiden zufügt, sollte sich bewusst machen, dass eines Tages auch sie verheiratet sein wird und ein ruhiges Leben mit ihrem Mann und den Kindern führen möchte, und dann wird ein anderes Mädchen kommen, die ihrem Mann den Kopf verdrehen und seine Gefühle beeinflussen würde und ihr ein Sturm von Problemen bringen würde. In den Überlieferungen wurde erwähnt: „Wie du (andere) verdammst, wirst du (von anderen) verdammt. Und genau darauf wollen Imperialisten hinaus, wenn sie Ausschweifungen, unverschämte Mode, Nachtclubs, Tanzsäle und unmoralische Songs verbreiten.

Diese Mädchen sollten sich auch vor Augen halten, dass sie das Wissen missachten, wenn sie an der Universität und in der Schule Lust erwecken, weil sie die Gefühle der Jungen und ihre eigenen aufrühren und ihre Aufmerksamkeit auf unrechtmäßige Dinge lenken, wodurch Herz und Verstand nicht mehr empfänglich für tiefgründiges Wissen sein werden. Und deshalb haben viele Absolventen keine guten Kenntnisse.

Unbedecktsein, das Zeigen der Reize und das Ablenken der Herzen mit unmoralischem Verhalten, ob von jungen Frauen oder jungen Männern, werden als große Vergehen gegen Menschen, Familien, Gesellschaften, Religion, Wissen und Fortschritt betrachtet.

Was denkst du, was die Strafe für diese Vergehen am Tag der Wiederauferstehung sein wird?

(...)

Die islamischen Regeln und moralischen Werte zu befolgen und seinen Gewissen zu bewahren und an den Tod und die Bestrafung am Tag der Auferstehung zu denken sind Beweggründe, die Frauen, Männer, Familien und Gesellschaften vor vielen Gefahren und Verdorbenheiten fernhalten.

Liebe Schwester, alles, was du an den Universitäten, in materiellen Gesellschaften, in schlechten Filmen, auf der Straße, an den Ufern oder an anderen Orten siehst, stellt deinen Glauben in deine Religion auf die Probe. Der Wert des Menschen wird umso größer, je mehr er solchen Versuchungen standhält. Also solltest du geduldig sein, dich auf dein Studium konzentrieren und den Weg des Erfolgs einschlagen, damit du die Früchte deiner Geduld und deiner Geradheit im ganzen Leben ernten kannst, denn Allah wird die Geduldigen mit einer Belohnung vergelten.

Die Überlieferung von Imam Sadeq (ع) geht auf das Gleiche hinaus, auch wenn er männliche Zuhörer adressiert, Frauen sind genauso angesprochen. Imam Sadeq (ع) sagte: „Wer eine Frau anschaut und seinen Blick auf den Himmel richtet oder seine Augen schließt, den wird Allah mit Houris verheiraten.“

Die Überlieferung kann auch so gelesen werden: „Wenn eine Frau einen jungen Mann anschaut und ihren Blick zum Himmel richtet und ihre Augen schließt, die wird Allah mit einem Mann mit unvergänglicher Jugend verheiratet.“

Natürlich wird dies erst im Paradies geschehen, wobei die Reise dorthin schon von der ersten Nacht an im Grab stattfindet. Doch die Ergebnisse hier im Leben sind Ruhe und Frieden des Herzens, die wiederum Wohlbefinden und Respekt mit sich bringen, wann immer du dich an deine Reinheit und deine Stärke erinnerst.

Angenommen, da gibt es eine junge gläubige Frau, der es schwer fällt zwischen sich und den sie umgebenden jungen Männern einen moralischen Abstand zu halten, und sie möchte, um andere wichtigere Dinge aufrechtzuerhalten, eine anständige Beziehung mit einem gläubigen jungen Mann haben, der in Zukunft ihr Ehemann sein könnte, dann kann sie mit ihm eine Zeitehe vereinbaren, bei der beide die dafür vorgesehene Formel aussprechen müssen, und dann sollten sich beide damit zufrieden geben miteinander zu sprechen ohne alleine zu sein oder gar miteinander zu schlafen. Mit anderen Worten, rechtmäßige Beziehungen sollten an einen rechtlichen Vertrag mit den notwendigsten Bedürfnissen gebunden sein und ohne Festlegungen zu überschreiten, sonst steht das Mädchen plötzlich da und realisiert dass sie das kostbarste verloren hat und dann würde sie nur noch mit dunklen Erinnerungen in Trauer und Melancholie leben.

Und weil die Wahrscheinlichkeit, dass das einem jungfräulichen Mädchen passiert, besteht, haben die meisten unserer Rechtsgelehrten dies strengstens untersagt. Deswegen rate ich dir nicht zu einer Zeitehe, es sei denn du fürchtest in eine Sünde hineinzutappen, und nur für solche Fälle haben einige Rechtsgelehrten dies erlaubt.

186
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Die Rechtleitung des Menschen steht im Namen Allahs
Imam Muhammad al-Baqir (ع)
Traktat zur Diversität in der islamischen Jurisprudenz
Grundlegendes zur Ahlulbayt (a.)
Der Gottesdienst der heiligen Imame
Hadrat.Imam Hasan Askeri (a.s)
Imam Ali sagte diesbezüglich:
HATHRET ALI AKBAR
Imam Hasan, der Auserwählte
Entwicklung von Wissenschaft und Zivilisation

 
user comment