Deutsch
Sunday 29th of January 2023
0
نفر 0

Übersetzung und Auslegung des heiligen Korans in deutscher Sprache geplant

International: Das große Projekt zur Übersetzung und Auslegung des heiligen Korans in Deutsch, das fertig gestellt wurde, wird in den nächsten Monaten als eine Übersetzungs- und Forschungsarbeit in siebenhundert Seiten vom Institut für islamische Wissenschaften in Hamburg veröffentlicht.

Der Direktor des Instituts und Chefredakteur des deutschsprachigen Magazins "Dialog" Mohammad Razawi-Rad sagte zur Koran-Nachrichtenagentur Iqna: Ich glaube, dass eine Übersetzung allein nicht ausreicht und nicht der Stellung des Korans gerecht werden kann. Viele Koranverse brauchen eine Erklärung und Auslegung, die neben einer fließenden und guten Übersetzung kommen müssen, damit die Bedeutung in ihrer richtigen Form übernommen werden kann. So wurde dieses große Projekt ins Leben gerufen. Der Koran soll in der deutschen Übersetzung und mit einer beiliegenden Exegese in 600-700 Seiten veröffentlicht werden.

Razawi-Tad wies darauf hin, dass das Institut für islamische Wissenschaften in Deutschland eine nichtstaatliche Organisation ist: Wir suchen nach einem Sponsor für dieses Projekt und hoffen, dass Interessenten sich an dieses wichtige Vorhaben beteiligen.

Er fügte hinzu: Neben den Werken, die dieses Institut veröffentlicht hat, wird auch das Magazin "Dialog" herausgegeben, in dem über zwanzig einflussreiche und wegweisende Forscher und muslimische sowie nichtmuslimische Intellektuelle aus Deutschland ihre Beiträge veröffentlichen.


source : www.iqna.ir
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Wieviel Kinder hatten Adam und Eva?
Gratulation zum Geburtstag des Propheten Isa (AS)
Tagung zum Thema “Befreiung von El-Quds” in Indien
Sürdkoreanische Gemeinde der Muslime wächst stark an
Koranrezitierung im Mausoleum von Hazrate Abbas (AS)
100-Jährige nahm an Koranwettbewerb teil
Tote und Verletzte bei Anschlägen in Karbala und Najaf
Internationales Seminar zum Thema „Aufruf zum Islam“ in Dschakarta
Ägypen geteilter Meinung über Kameras in Moscheen
EU erhöht Druck auf Herkunftsstaaten

 
user comment