Deutsch
Wednesday 17th of August 2022
128
0
نفر 0

Übergriff der Zionisten auf Al-Aksa Moschee

Dutzende orthodoxe Zionisten versammelten sich heute vor dem Eingang der Al-Aksa Moschee und wollten diesen heiligen Ort stürmen, was aber durch die Wachsamkeit der muslimischen Palästinenser vor Ort vereitelt wurde.

 

 



Der Leiter für islamische Stiftungsgüter in El-Kuds, Ezam Al-Khatib
Al-Tamimi verurteilte den Angriff der Zionisten auf das Gotteshaus und
warf den israelischen Verantwortlichen vor, gemeinsame Sache mit den
Extremisten zu machen, um die Moschee zu zerstören und die Region zu
judaisieren.
1969
haben zionistische Extremisten unter Führung von Michael Rohan bei
einer organisierten Aktion durch Terrorgruppen und in Abstimmung mit
zionistischen Verantwortlichen die Al-Aksa Moschee in Brand gesetzt,
Teile der Moschee wurden dabei schwer beschädigt. Am 11. April 1982 hat
der israelische Soldat Alan Judman die Moschee angegriffen und die
betenden Muslime unter Feuer genommen, wobei dutzende betende
Palästinenser den Märtyrertod fanden.
128
0
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:

latest article

Holländischer Politiker veröffentlicht islamfeindliches Buch
Seminar zum Thema “Menschenrechte und Frauen” in Indien
Saudische Schiiten feiern den Geburtstag des Imam Mahdi
Berater der Ahlulbayt Weltversammlung: Aschura bleibt bis ewig in der Geschichte
Buch "Islam und Muslime" vorgestellt
Kunstmesse in Kerbela zur Unterstützung für bahrainisches Volk
4 von 70 schiitischen Libanesen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten deportiert
Iranischer Präsident sendete Glückwünsche zum Ramadan an islamische Länder
Konferenz in Kairo: `Malerei im Islam`
Ausstellung für darstellende Künste aus dem islamischen Iran in Österreich

 
user comment