Deutsch
Monday 8th of August 2022
0
نفر 0

Ayatollah Sistani erklärt "Erwerb von Stimmen haram"

Ayatollah Sistani erklärt
Der führende schiitische Großayatollah Ali Al Sistani warnt in seiner neuesten Fatwa vor dem Stimmenkauf, welcher seiner Meinung nach Haram ist.

 


Sein Sprecher Sheikh Abdel Mahdi Karbalaei berief sich auf Ayatollah Sistani, als er die Bevölkerung aufforderte die Gesetze zur Wahl zu befolgen und sich zu bemühen andere Wähler nicht durch ihre eigene Meinung zu beeinflußen.
"Kandidaten und politisch Aktive sollten in ihren Programmen das Interesse der Bevölkerung wecken, um sie dazu zu bringen für sie zu stimmen." So Sheikh Abdel Mahdi Karbalai gegenüber seinen Zuhöhern nach dem Freitagsgebet in der Imam Hussain (AS) Moschee.

"Sie sollten verhindern unrealistische Versprechen zu geben. Die gegenseitige Verspottung sei unmoral und sei nicht gestattet.
Karbalai welcher ein Representant des führenden spirituellen Führer im Irak ist, sagte dass die religiöse Führung keine bestimmte Gruppierung bevorzugte.

Jeder habe eine moralische Verantwortung und allein die Teilnahme an den Wahlen vom 7. März seien nicht genügend. Die Aushändigung von Geschenken und Geld sei nicht gestattet, da sie die Wahlen beeinflußten.
"Diese Angebote wahrzunehmen ist verwerflich und bedeutete gleichzeitig ein Betrug der Nationalen Einheit."
"Stimmenkauf ist im Nahen Osten kein unerwähntes Phänomen. Vor allem in Libanon wird es des Öfteren angewendet." So erklärte er weiter

Angaben der New York Times zu Folge hat ausländisches Geld in den Wahlen eine große Rolle gespielt, demnach soll die Wahl zu Gunsten der saudischen Bewegung des 14.März ausgegangen sein.

"Wir unterstützen Kandidaten die gegen die Hezbollah antreten" hieß es damals aus Saudi Arabien. Die Zeitung berichtete ebenfalls dass Saad Hariri die höchsten Ausgaben gehabt hatte.



157
0% (نفر 0)
 
نظر شما در مورد این مطلب ؟
 
امتیاز شما به این مطلب ؟
اشتراک گذاری در شبکه های اجتماعی:
لینک کوتاه

latest article

Reportagen zum Islamischen Erwachen in indischer Wochenzeitschrift Sedaqat
Islamischer Rat in der Schweiz setzt sich für Rechte der Muslime ein
Aufgebrachte ägyptische Studenten zünden amerikanische Flagge an
Internationale Konferenz der islamischen Zivilisation im Februar
Großayatollah Noori Hamedani verurteilt Koranverbrennungen
Ayatollah Khamenei: US-Sanktionspolitik gegen Iran wird sicherlich scheitern
Sheikh Hussein Leibner in Mannheim
Deutsche Pegida-Bewegung Zeichen der tiefsitzenden Islamophobie
Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer ...
Gründung von Terrornetzwerken für Anschläge an bahrainischen Führern

 
user comment