Deutsch
Sunday 25th of February 2018
Familie und Gesellschaft
ارسال پرسش جدید

Zahl muslimischer Bestattungen nimmt zu

Zahl muslimischer Bestattungen nimmt zu
ie Zahl der Bestattungen nach muslimischem Ritus im Land wird nach einem Bericht des MDR Thüringen künftig zunehmen. Früher seien die meisten im Freistaat lebenden Muslime aus der Türkei gekommen und dort nach ihrem Tod beerdigt worden, zitiert der Sender das Büro der Thüringer Integrationsbeauftragten. Mittlerweile lebten hierzulande aber viele Muslime aus Afghanistan oder auch Syrien. Eine Bestattung in ihren ...

Verurteilung der jüngsten barbarischen Terroranschläge

Verurteilung der jüngsten barbarischen Terroranschläge
Im Namen Gottes Mit Bedauern mussten wir in den letzten beiden Monaten Zeuge grausamer Gewalttaten werden, die von der  Terrororganisation des IS verübt wurden. Die unschuldigen Menschen sind in die Fänge der unmenschlichen und unislamischen Strömung geraten. Die schrecklichen Bombenanschläge und die Ermordung von unschuldigen Menschen im Irak, Afghanistan und die fortwährenden kriminellen Taten in Syrien und die ...

Seit Oktober 2015 sind 2320 palästinensische Kinder festgenommen

Seit Oktober 2015 sind 2320 palästinensische Kinder festgenommen
Laut Angaben des  palästinensischen Nachrichtenportals "Al-Youm" von heute hat die Verhaftung palästinensischer Kinder zugenommen. Rund 400 plästinensische Bubs würden noch festgehalten, teilte Abdul-Nasser Farwana, Vorsitzender der Forschungsabteilung für palästinensische Häftlinge und Gefangene. Mit einem neuen Gesetz verschärft die Knesset jüngst die Haftstrafe für Jugendliche. ...

Frankreich: 20 Moscheen seit Dezember geschlossen

Frankreich: 20 Moscheen seit Dezember geschlossen
Als Grund nannte Cazeneuve die radikalen Predigten in diesen Moscheen. "Es gibt keinen Platz in Frankreich für diejenigen, die in Gebetshäusern oder Moscheen zum Hass aufrufen oder den Hass schüren, und auch nicht für diejenigen, die bestimmte republikanische Prinzipien, insbesondere die Gleichberechtigung von Männern und Frauen nicht respektieren", sagte der Minister am Montag nach einem Treffen mit ...

Muslimische Gemeinde lehnt Bestattung des Priester-Mörders ab

Muslimische Gemeinde lehnt Bestattung des Priester-Mörders ab
Mohammed Karabila, der Vorsitzende des Rates der Muslime in der Normandie, teilte laut CNN mit, dass weder er noch der örtliche Imam an der Beerdigung des Attentäters Adel Kermiche teilnehmen würde. Einem solchen Mann die letzte Ehre zu erweisen wäre „eine schreckliche Schande“, betonte er. Eine Bestattung wäre nur dann möglich, wenn der Bürgermeister persönlich dies anordnen sollte, fügte ...

Demonstration vor der Botschaft von Bahrain in Berlin

Demonstration vor der Botschaft von Bahrain in Berlin
    In Berlin demonstrierten anlässlich des Gedenkens der getöteten friedlichen Demonstranten durch die bahrainische Sicherheitskräfte dutzende Menschen. In Berlin demonstrierten anlässlich des Gedenkens der getöteten friedlichen Demonstranten durch die bahrainische Sicherheitskräfte dutzende Menschen. In Bahrain intervenierte das saudisch-arabische Königreich und hat die friedlichen Kundgebungen ...

Pressemitteilung: Zum Terrorakt gegen das Leben des Priesters von Rouen

Pressemitteilung: Zum Terrorakt gegen das Leben des Priesters von Rouen
Den mörderischen Terrorakt gegen das Leben des Priesters von Rouen, gegen die Unantastbarkeit des Gotteshauses und damit gegen die Christ/-innen als Ganzes verstehen wir als schändlichen Akt gegen die Religion an sich. Diese Tat ist somit auch ein Akt gegen unsere Religion und es erfüllt uns mit Abscheu und Entsetzen, dass diese Menschen erneut hierfür den Namen unserer Religion führen.Wir verurteilen diesen Akt, der ...

"Im Namen Gottes, des Barmherzigen, des Allerbarmers

"Im Namen Gottes, des Barmherzigen, des Allerbarmers
Nach wie vor sind viele Völker dieser Erde Opfer von erbarmungslosen Kriegen und Terror. Was dem Menschen heilig ist, wird durch diesen Terror missachtet, wie es im Falle des heiligen Monats Ramadan und das darauffolgende Fest für irakische Muslime vor einigen Wochen war. Auch wurde das Einstehen für ein würdiges Leben den schiitischen Hasara in Kabul sowie der Huthis in Jemen zum Verhängnis. Dabei schmerzt die ...

Afghanistan, Pakistan, Iran und UN beraten über afghanische Flüchtlinge

Afghanistan, Pakistan, Iran und UN beraten über afghanische Flüchtlinge
Der Minister für afghanische Migranten Seyed Mohammad Hossein Balkhi sagte: Diese Sitzung im kommenden Monat wird sich mit afghanischen Flüchtlingen im Iran und in Pakistan sowie mit der Vorbereitung ihrer freiwilligen Rückkehr befassen. Er wies auf die Probleme der Afghanen in Pakistan in den vergangenen Monaten  hin und sagte: Kabul hat Islamabad gebeten, den Flüchtlingen Zeit und Möglichkeit zu ...

Das Regime in Bahrain entzieht 208 Bahrainern die Staatsbürgerschaft

Das Regime in Bahrain entzieht 208 Bahrainern die Staatsbürgerschaft
Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (ai) kritisierte in ihren Jahresberichten 2015 und 2016 die Unterdrückungspolitik des Regimes . Dazu würden Repressalien, mangelnde Meinungsfreiheit, Verbot von Versammlungen und Einschränkung von Internetaktivitäten und andere Handlungen gehören; Gegner, hauptsächlich politische Oppositionelle, würden in den Gefängnissen misshandelt und gefoltert ...

Tausende Venezuelaner überqueren Grenzübergang zu Kolumbien für Noteinkäufe

Tausende Venezuelaner überqueren Grenzübergang zu Kolumbien für Noteinkäufe
Wie das kolumbianische Außenministerium meldete, seien mindestens 35.000 Venezuelaner in der kolumbianischen Grenzstadt Cúcuta angekommen. Bereits Anfang des Monats hatten etwa 500 Menschen - vorwiegend ältere Menschen - die Öffnung der Grenze erzwungen. Besonders Reis, Zucker und Toilettenpapier werden in Kolumbien eingekauft. Da Venezuela extrem von seinen Öl-Einnahmen abhängig ist, steckt das Land seit dem ...

De Maiziere warnt vor einem Generalverdacht gegen alle Muslime

De Maiziere warnt vor einem Generalverdacht gegen alle Muslime
Nach dem mutmaßlichen extremistischen Terror-Anschlag von Nizza hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) vor einem Generalverdacht gegen Muslime gewarnt. Der CDU-Politiker sagte der „Bild“ (Samstag): „Ich rate dringend davon ab, jetzt Muslime pauschal zu verdächtigen. Das wäre für den gesellschaftlichen Zusammenhalt fatal und es wäre angesichts der weit ...

Kleines Mädchen aus Bagdad – Irak zum Eid 2016

Kleines Mädchen aus Bagdad – Irak zum Eid 2016
Mutter Soll es ein rotes oder weißes sein Hoffentlich wird’s friedlich zum Eid sein Mutter Die Explosion ist laut und die Freude dahin Die Glieder meiner Puppe sind zerrissen Mutter Alles fließt fort in einer Art Flut Alles riecht nach frischem Blut Mutter Mögen meine Zweifel eines Tages vergehen Und die Trauer aus unserer Stadt ewig vergehen Mutter Mein Wunsch nach dem weißen Kleid wird wahr Mein Totengewand am ...

EuGH-Anwältin: Kopftuchverbot ist diskriminierend

EuGH-Anwältin: Kopftuchverbot ist diskriminierend
Ein Kopftuchverbot für eine Software-Ingenieurin stellt der EU-Generalanwältin Eleanor Sharpston zufolge eine „rechtswidrige unmittelbare Diskriminierung“ dar. Als die französische Firma Micropole die Frau wegen ihres Kopftuchs entließ, habe sie die Angestellte wegen ihrer Religion benachteiligt, erklärte die Generalanwältin in ihrem Gutachten für den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Der EuGH ...

Justizminister will Kopftuch verbieten

Justizminister will Kopftuch verbieten
Der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf (CDU) will Richterinnen und Staatsanwältinnen das Tragen eines Kopftuches im Gerichtssaal verbieten. Die Neutralität der Justiz müsse gewahrt werden, „dazu gehört, dass Gerichtssäle frei sind von Symbolen, die diese Neutralität infrage stellen könnten“, sagt Wolf den Stuttgarter Nachrichten (Dienstag). Das Kopftuch werde getragen, um seiner ...

Musliminnen, die ungeschütztesten Personen

Musliminnen, die ungeschütztesten Personen
Muslimische Frauen leiden am stärksten unter der Islamfeindlichkeit in Europa. Wie andere Frauen auch, erfahren sie Ungleichbehandlung im Arbeitsleben und sind öfter verbaler und physischer Gewalt ausgesetzt als Männer. Aber bei den muslimischen Frauen gibt es noch zusätzliche Faktoren, die zu Diskriminierungserfahrungen führen, wie die religiöse- und ethnische Zugehörigkeit. Jedoch wurde zur Dokumentationen ...

Bangladeschs Premierministerin: Stoppt das Blutvergießen im Namen der Religion

Bangladeschs Premierministerin: Stoppt das Blutvergießen im Namen der Religion
In einer live im Fernsehen übertragenen Rede bezüglich dieses Verbrechens hat Scheich Hasina Wajed zwei Tage Staatstrauer angeordnet. "Islam ist die Religion des Friedens. Beendet das Blutvergießen im Namen der Religion.", betonte sie. "Bitte hört auf, das Bild unserer edlen Religion zu verzerren... Ich möchte von euch, dass ihr in den richtigen Weg zurückkehrt und die Würde des Islams ...

Experten sehen Begriff „Abendland“ kritisch

Experten sehen Begriff „Abendland“ kritisch
Sie beschwören die abendländische christliche Kultur. „Die kulturellen Traditionen dieses Landes sind halt christlich-abendländisch und nicht muslimisch“, so hat des AfD-Vizevorsitzende Alexander Gauland mehrfach formuliert. Historiker machen allerdings darauf aufmerksam, dass der Begriff „Abendland“ eine Wundertüte mit unterschiedlichsten Inhalten ...

Abhaltung der Freitagsgebete in Deutsch und Persisch im Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V

Abhaltung der Freitagsgebete in Deutsch und Persisch im Zentrum der Islamischen Kultur Frankfurt e.V
In der Freitagsansprache, die sowohl auf Persisch und Deutsch abgehalten wurde, erklärte Hojjatol Eslam wal Muslimeen Seyyed Mokhber aus dem 31. Brief der Nahjol Balagha wie die Gläubigen untereinander einen angebrachten Umgang an den Tag legen. Er forderte die zuständigen Stellen dazu auf, die Anschläge und Menschenrechtsverletzungen zu verurteilen und die Sicherheit der Schiiten und Muslimen zu garantieren. Nach der ...

„Die AfD agiert gegen den Geist des Grundgesetzes“

„Die AfD agiert gegen den Geist des Grundgesetzes“
Herr Professor Agai, was war der entscheidende Anstoß für die Petition?AnzeigeAgai: Die Idee ist rund um den AfD-Parteitag entstanden. Es ging nicht nur um das Programm, das dort verabschiedet wurde, sondern auch darum, dass Muslime in Deutschland sich von der AfD eine Debatte aufdrängen lassen.KNA: Worüber?Agai: Darüber, was der Islam „wirklich“ ist. Diese Debatte ist mit der AfD indes schwerlich zu ...