Deutsch
Monday 21st of January 2019
  8
  0
  0

Muslimische US-Abgeordnete korrigiert 181 Jahre altes Gesetz

Muslimische US-Abgeordnete korrigiert 181 Jahre altes Gesetz

Die Muslimische US-Abgeordnete Ilhan Omar aus Minnesota hat ein 181 Jahre altes Gesetz reformiert, das das Kopftuchtragen verbietet.

Wie die Webseite Time am Sonntag berichtete, legte Ilhan Omar einen Entwurf im US-Repräsentantenhaus vor, der das Gesetz zum Verbot der Kopfbedeckung durch das Hinzufügen eines Wortes korrigierte. Das Repräsentantenhaus verabschiedete dem Bericht zufolge den Entwurf mit 234 Ja-Stimmen gegen 197 Nein-Stimmen. 

Nach der Zustimmung des Entwurfs schrieb die muslimische Abgeordnete aus Minnesota auf ihrem Twitter, dass sie auf den Tag ausblickt, an dem das vom US-Präsidenten Donald Trump vorgelegte Dekret zum Einreiseverbot für Menschen aus mehreren überwiegend muslimisch geprägten Ländern aufgekündigt werde.

Zusammen mit Rashida Tlaib aus Michigan gehört die in Somalia geborene Omar zu den ersten muslimischen Frauen im Repräsentantenhaus. Omar hatte bei der Kongresswahl im November vergangenen Jahres in ihrem Wahlkreis 78 Prozent der Stimmen erhalten. In einem Tweet erklärte die 37-jährige Politikerin der Demokraten, das Tragen eines Kopftuchs sei eine persönliche Entscheidung, geschützt vom Religionsfreiheitsgebot in der US-Verfassung.

Am 14. September 1837 wurde im US-Repräsentantenhaus ein Gesetz verabschiedet, wonach jedes Kongressmitglied seinen Kopf im Kongress nicht bedecken darf.

  8
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      Kommentar zu Sport-Sperre : Konsequente Ringer langen richtig zu
      Die böse Weißheit
      Drei Männer nach Moscheeanschlag in Lauffen am Neckar vor Gericht
      Das Freitagsgebet der Woche am 26. Mai 2017 im Zentrum der islamischen Kultur Frankfurt e.V
      Das Freitagsgebet vom 9. Juni 2017 im Zentrum der islamischen Kultur Frankfurt e.V.
      Muslimische US-Abgeordnete korrigiert 181 Jahre altes Gesetz
      Syrische Kurden nehmen 2 us-amerikanische IS-Anhänger fest
      Islamkonferenz beschäftigt Freund und Feind
      Eine Frau wie du: Infostand in Delmenhorst
      Die Debatte ist ein gutes Zeichen

 
user comment