Deutsch
Thursday 21st of September 2017
code: 81106
Muslimin klagt weil AWO ihr Kopftuch ablehnt

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat eine Sozialarbeiterin abgelehnt, weil sie während ihrer Arbeit ein Kopftuch tragen wollte. Die Begründung: Das Tragen religiöser Symbole sei grundsätzlich bei der AWO Hessen-Süd verboten – egal ob Kopftuch oder Kruzifix. Bei einem Gütetermin vor dem Frankfurter Arbeitsgericht begründete der Anwalt der AWO, die Unternehmensrichtlinie mit der besonderen Beeinflussbarkeit von Kindern. Eine Diskriminierung von Menschen bestimmter Religionen sei mit ihr nicht verbunden.

user comment
 

latest article

  Bittgebet gegen Lebererkrankungen
  Bittgebet gegen Fieber
  Haus für „Identitäre“ gekauft? – AfD-Kandidat weist das zurück
  Papst kündigt Myanmar-Besuch inmitten Rohingya-Krise an
  "Die Versorgung in Mossul ist katastrophal"
  Sand im Getriebe
  Wenn am Sonntag gearbeitet würde
  Muslimin klagt weil AWO ihr Kopftuch ablehnt
  Junge Muslime organisieren Workshop gegen Extremismus
  Dua gegen ihre Unterdrücker