Deutsch
Thursday 19th of July 2018

Muslimin klagt weil AWO ihr Kopftuch ablehnt

Muslimin klagt weil AWO ihr Kopftuch ablehnt

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat eine Sozialarbeiterin abgelehnt, weil sie während ihrer Arbeit ein Kopftuch tragen wollte. Die Begründung: Das Tragen religiöser Symbole sei grundsätzlich bei der AWO Hessen-Süd verboten – egal ob Kopftuch oder Kruzifix. Bei einem Gütetermin vor dem Frankfurter Arbeitsgericht begründete der Anwalt der AWO, die Unternehmensrichtlinie mit der besonderen Beeinflussbarkeit von Kindern. Eine Diskriminierung von Menschen bestimmter Religionen sei mit ihr nicht verbunden.

latest article

      Millionenspende für Berlins Museum für Islamische Kunst
      Aiman Mazyek: „Wir sind Deutsche, ohne Wenn und Aber“
      Islamfeindlichkeit häufigste Diskriminierungsursache im Bildungswesen
      Macron will „Regeln“ für den Islam in Frankreich
      Islam und Abendland Verbindendes und Trennendes
      Gerechtigkeit im Islam
      Großbritannien nennt Chemiewaffeneinsatz des irakischen Ba'ath-Regimes gegen Iran Tragödie
      Streit um Kopftuchverbot: Klagen von zwei Lehrerinnen abgewiesen
      Iranischer Vizepräsident: Iran zu Zusammenarbeit mit Europa beim Aufbau wirtschaftlicher ...
      Die muslimische französische Studentin antwortete auf Kritik an ihrem Hijab

user comment