Deutsch
Sunday 25th of February 2018
code: 81044

Hamburg: Zusammenstöße auch nach G20-Gipfel/Dutzende Festnahmen

Im Schanzenviertel seien Einsatzkräfte mit Flaschen und Steinen angegriffen worden. Die Beamten gingen daraufhin mit Wasserwerfern und Tränengas gegen die Randalierer vor und räumten das Viertel, teilte die Hamburger Polizei mit.

Die Polizei erklärte am frühen Sonntagmorgen, seit Beginn der Proteste gegen den G20-Gipfel in  seien 144 Personen festgenommen und 144 weitere in Gewahrsam genommen worden. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilte die Krawalle und versprach  den Opfern des Gewaltexzesses  rasche finanzielle Hilfe.

Die G20-Gegner warfen der Polizei ihrerseits Provokationen und exzessive Gewalt vor.

latest article

  Kopftuchstreit endet mit Vergleich
  Gewalt und Hetze gegen Muslime
  Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab
  Ayatollah Nouri Hamedani hat die Zuständigen gefordert, das Volk zu helfen
  Deutschland: Ein Gericht verbietet Gebetsruf einer Moschee über Lautsprecher
  Konversion kein Anlass zu Neubewertung des Islams
  Türkei ist Gastgeber internationaler Konferenz über al-Quds
  Neuer Friedensplan Frankreichs für Palästina
  Etablierung an deutschen Universitäten schwierig
  Entlastungsantisemitismus auf Kosten der Muslime

user comment