Deutsch
Sunday 25th of February 2018
code: 81020

WHO: Mehr als 900 Menschen im Jemen an Cholera gestorben

WHO bemerkt in ihrem Twitter heute: 124.000 Menschen im Jemen mit Cholera infiziert. Knapp die Hälfte sind Kinder unter 15 Jahren. 923  Menschen starben an der Krankheit bereits. Der Ausbruch der Infektionskrankheit mache die ohnehin schwierige Situation für Kinder in dem Bürgerkriegsland noch schlimmer. Viele Kinder, die an Cholera gestorben seien, seien unterernährt gewesen.

WHo meldete  gestern noch von 859 Toten in 20 Provinzen des Landes. 

Gemeinsam mit einigen arabischen Staaten  brach Saudi-Arabien am 26. März 2015 einen Krieg gegen den Jemen von Zaun. 

Durch den Krieg war das Gesundheitssystem schon damals zusammengebrochen. Wenn Cholera nicht behandelt wird, droht 15 Prozent der Erkrankten binnen weniger Stunden der Tod, warnte die Organisation.

latest article

  Kopftuchstreit endet mit Vergleich
  Gewalt und Hetze gegen Muslime
  Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab
  Ayatollah Nouri Hamedani hat die Zuständigen gefordert, das Volk zu helfen
  Deutschland: Ein Gericht verbietet Gebetsruf einer Moschee über Lautsprecher
  Konversion kein Anlass zu Neubewertung des Islams
  Türkei ist Gastgeber internationaler Konferenz über al-Quds
  Neuer Friedensplan Frankreichs für Palästina
  Etablierung an deutschen Universitäten schwierig
  Entlastungsantisemitismus auf Kosten der Muslime

user comment