Deutsch
Monday 19th of February 2018
code: 80821

Muslime in den Niederlanden verängstigt

Die Muslime in den Niederlanden sind laut Aussage eines Islamvertreters verängstigt. „Die steigende Zahl fremdenfeindlicher Übergriffe gegen Muslime und die Stärke der rechtspopulistischen Partei PVV schüchtern sie ein“, sagte der Vorsitzende des Moscheen-Dachverbands in den Niederlanden Contactorgaan Moslims en Overheid (CMO), Rasit Bal, der Katholischen Nachrichten-Agentur KNA am Donnerstag.

Gemeinsam mit christlichen Organisationen setze sich sein Verband gegen Diskriminierung, Gewalt und Intoleranz ein. Der Vorsitzende des Moscheenverbandes ruft die Muslime auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Es gebe allerdings keine eigenen Veranstaltungen zu den Wahlen. „Wir sind keine politische Partei. Wir müssen abwarten, wie das Ergebnis ausfällt“, so Bal. Nach eigener Aussage schaut er derzeit auch auf Ereignisse aus der Geschichte, in denen Minderheiten in ähnlichen Situationen waren. Er studiere, wie etwa die Juden in Deutschland Anfang der 1930er Jahre damit umgegangen sind.

latest article

  Kopftuchstreit endet mit Vergleich
  Gewalt und Hetze gegen Muslime
  Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab
  Ayatollah Nouri Hamedani hat die Zuständigen gefordert, das Volk zu helfen
  Deutschland: Ein Gericht verbietet Gebetsruf einer Moschee über Lautsprecher
  Konversion kein Anlass zu Neubewertung des Islams
  Türkei ist Gastgeber internationaler Konferenz über al-Quds
  Neuer Friedensplan Frankreichs für Palästina
  Etablierung an deutschen Universitäten schwierig
  Entlastungsantisemitismus auf Kosten der Muslime

user comment