Deutsch
Wednesday 18th of September 2019
  520
  0
  0

Er kümmert sich um den dankbaren

Er kümmert sich um den dankbaren

Wenn ihr undankbar seid, seht, Allah bedarf euer nicht. Und Er findet kein Wohlgefallen am Unglauben Seiner Diener. Doch wenn ihr Ihm dankbar seid, findet Er Gefallen an euch. Und kein Beladener trägt die Last eines anderen. Dann ist eure Heimkehr zu euerem Herrn, und Er wird auch vorhalten, was ihr getan habt. Er kennt fürwahr das Innerste der Brüste. (Quran, 39:7)

Warum sollte Allah euch strafen, wenn ihr dankbar seid und glaubt? Allah ist erkenntlich und wissend. (Quran, 4:147)

Und als euer Herr ankündigen ließ: "Wahrlich, wenn ihr dankbar seid, will ich euch (noch) mehr geben. Seid ihr jedoch undankbar, dann ist Meine Strafe gewiss streng". (Quran, 14:7)

 

Er lehrte die menschen alle dinge

Und Er lehrte Adam aller Dinge Namen; dann zeigte Er sie den Engeln und sprach: "Nennt Mir die Namen dieser Dinge, wenn ihr wahrhaft seid." Sie sagten: "Preis Dir, wir haben nur Wissen von dem, was Du uns lehrst; siehe, Du bist der Wissende, der Weise." (Quran, 2:31-32)

Und ohne Allahs Gnade und Barmherzigkeit gegen dich hätte ein Teil von ihnen gewiss versucht, dich irrezuführen. Aber sie führen nur sich selbst irre, ohne dir das geringste zu schaden. Und Allah hat die Schrift und die Weisheit hinabgesandt und hat dich gelehrt, was du nicht wusstest. Und Allahs Gnade gegen dich war groß. (Quran, 4:113)

Und wenn ihr in Furcht seid, (betet) im Gehen oder beim Reiten. Und wenn ihr in Sicherheit seid, so gedenkt Allahs, wie Er euch das lehrte, was ihr nicht wusstet. (Quran, 2:239)

 

Er ist der heilende

O ihr Menschen! Nun ist eine Mahnung eueres Herrn zu euch gekommen und eine Arznei für das, was eure Herzen bewegt, und eine Leitung und Barmherzigkeit für die Gläubigen. (Quran, 10:57)

Und Der mich heilt, wenn ich krank bin. (Quran, 26:80)

Und Wir senden vom Quran hinab, was eine Heilung und eine Barmherzigkeit für die Gläubigen ist; den Missetätern aber bringt es noch mehr Verderben. (Quran, 17:82)

 

Er gibt nahrung

Und Der mich speist und tränkt. (Quran, 26:79)

Kein Lebewesen gibt es auf Erden, dessen Versorgung Ihm nicht obläge; und Er kennt seinen Aufenthaltsort und seinen Ruheplatz. Alles ist klar verzeichnet. (Quran, 11:6)

(Und hoffen) dass Allah sie für ihre schönsten Werke belohnt und ihnen Seine Huld mehrt. Und Allah versorgt, wen Er will, ohne Maß. (Quran, 24:38)

Falls Allah Seine Diener im Überfluss versorgen würde, verhielten sie sich auf Erden übermütig. Jedoch sendet Er, was Er will, im richtigen Maße hinab; denn Er kennt Seine Diener und sieht sie wohl. (Quran, 42:27)

Allah versorgt reichlich, wen Er will, oder bemisst Seine Wohltaten. Und sie erfreuen sich des irdischen Lebens, obwohl das irdische Leben im Vergleich zum Jenseits doch nur ein Nießbrauch ist. (Quran, 13:26)

 

Er gibt lachen und tränen

Und dass Er lachen und weinen macht; (Quran, 53:43)

 

Er gibt leben und tod

Wie könnt ihr Allah leugnen, wo ihr tot wart und Er euch lebendig machte? Dann wird Er euch sterben lassen; dann wird Er euch wieder lebendig machen; dann kehrt ihr zu Ihm zurück. (Quran, 2:28)

Er ist es, der euch zu Sich nimmt zur Nacht, und Er weiß, was ihr während des Tages tun werdet, an dem Er euch erweckt, damit ein bestimmter Termin erfüllt wird. Zu Ihm ist eure Heimkehr. Dann lässt Er euch wissen, was ihr getan habt. (Quran, 6:60)

Da sprachen Wir: "Berührt ihn (den Getöteten) mit einem Stück von ihr (der Kuh)." So macht Allah die Toten lebendig und zeigt euch Seine Zeichen, auf dass ihr begreifen möget. (Quran, 2:73)

 

Er bringt die toten zum leben

Und weil die Stunde zweifellos kommt, und weil Allah alle in den Gräbern auferweckt. (Quran, 22:7)

Werden sie gesenkten Blickes aus den Gräbern hervorkommen, wie zerstreute Heuschrecken, Dem Rufer entgegenhastend. Die Ungläubigen werden sagen: "Dies ist ein schlimmer Tag!" (Quran, 54:7-8)

Glaubt der Mensch etwa, unbeachtet gelassen zu werden? War er denn nicht ein Tropfen ausfließenden Samens? Dann war er (als Embryo) ein sich Anklammerndes, und so schuf Er Ihn und formte ihn. Und machte aus ihm Mann und Frau als Paar. Hat Er denn nicht die Macht, die Toten lebendig zumachen? (Quran, 75:36-40)

Dann wird in die Posaune gestoßen und siehe da, schon eilen sie aus ihren Gräbern zu ihrem Herrn! (Quran, 36:51)

 

Er erschafft den tag der auferstehung

Er fragt (spöttisch): "Wann ist der Tag der Auferstehung?" Doch wenn der Blick geblendet wird. Und der Mond sich verfinstert und Sonne und Mond sich verschmelzen, an diesem Tage wird der Mensch fragen: "Wo finden wir Zuflucht?" Doch nein! Es gibt keine Zuflucht! An diesem Tage endet jede Reise bei deinem Herrn. Verkündet wird dem Menschen an diesem Tage, was er getan und was er versäumt hat. (Quran, 75:6-13)

Wenn das Unvermeidliche sich ereignet, wird keiner mehr sein Eintreffen leugnen. (Quran, 56:1-2)

 

Er ist schnell mit der abrechnung

Siehe, die Religion bei Allah ist der Islam. Und die, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war - aus Neid aufeinander. Und wer die Zeichen Allahs verleugnet - siehe, Allah ist schnell im Abrechnen. (Quran, 3:19)

Dann werden sie zu Allah zurückgebracht, ihrem wahren Gebieter. İst das Urteil nicht Sein? Und Er ist der Schnellste im Abrechnen. (Quran, 6:62)

Sehen sie denn nicht, dass Wir über ihr Land kommen und es von allen Seiten einschränken? Allah alleine richtet, und niemand kann Sein Urteil umstoßen. Und Er ist schnell im Abrechnen. (Quran, 13:41)

Die Werke der Ungläubigen aber gleichen einer Luftspiegelung in der Wüste, die der Durstige für Wasser hält, bis er, wenn er zu ihr kommt, nichts vorfindet. Doch findet er (dann), dass Allah stets bei ihm ist. Und Allah zahlt ihm seine Rechnung voll aus; und Allah ist schnell im Rechnen. (Quran, 24:39)

 

Seine verheissung ist wahr

Ewig darin zu verweilen. (Das ist) Allahs wahre Verheißung. Und Er ist der Mächtige, der Weise. (Quran, 31:9)

Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihren Besitz mit dem Paradies erkauft. Sie kämpfen auf Allahs Weg, töten und werden getötet. Das ist ein Ihn bindendes Versprechen, gewährleistet in der Thora, im Evangelium und im Quran. Und wer hält sein Versprechen getreuer als Allah? Freut euch daher des Tauschhandels, den ihr abgeschlossen habt. Das ist die große Glückseligkeit! (Quran, 9:111)

Selbst wenn es einen Quran gäbe, mit dem Berge versetzt oder die Erde gespalten oder die Toten zum Reden gebracht werden könnten, glaubten sie nicht. Aber nein! Allah alleine entscheidet über alle Dinge. Wissen die Gläubigen etwa nicht, dass Allah alle Menschen rechtleiten würde, wenn Er es wollte? Katastrophen werden die Ungläubigen immer wieder treffen oder sich nahe bei ihren Wohnungen einstellen, bis Allahs Verheißung sich erfüllt. Wahrlich, Allah bricht Sein Versprechen nicht. (Quran, 13:31)

Und sie werden dich auffordern, die Strafe zu beschleunigen. Aber Allah bricht Sein Versprechen nie. Und siehe, ein Tag bei deinem Herrn ist wie tausend Jahre von denen, mit denen ihr rechnet. (Quran, 22:47)

 

Er bringt frohe botschaft und warnung

Es ist geradlinig und soll vor strenger Strafe von Ihm warnen und den Gläubigen, die das Gute tun, schönen Lohn verheißen. (Quran, 18:2)

Dies ist eine Botschaft für die Menschen als Warnung für sie. Sie sollen hieraus erkennen, dass es nur einen einzigen Gott gibt. Und alle Verständigen mögen dies bedenken. (Quran, 14:52)

Und so sandten Wir ihn als arabischen Quran hinab und flochten darin auf vielfältige Weise Drohungen ein, damit sie gottesfürchtig werden mögen oder er ihnen Anlass zu neuem Gottesbewusstsein würde (Quran, 20:113)

Bei dem deutlichen Buch! Wahrlich, Wir haben es hinabgesandt in einer gesegneten Nacht - Wir waren doch stets ein Warnender! (Quran, 44:2-3)

 

Er kennt jene am besten, die rechtgeleitet

sind und die fehlgeleitet sind vom rechten weg

Das ist halt die Summe ihres gesamten Wissens. Dein Herr weiß sehr wohl, wer von Seinem Wege abirrt, und Er weiß sehr wohl, wer rechtgeleitet ist. (Quran, 53:30)

Sprich: "Jeder handelt auf seine Weise. Und euer Herr weiß sehr wohl, wer auf dem rechten Weg ist." (Quran, 17:84)

In der Tat: Allah kennt die Gläubigen, und Er kennt die Heuchler. (Quran, 29:11)

 

Er handelt gegen die ungläubigen

Und wenn Wir die Leute Unsere Barmherzigkeit kosten lassen, nachdem sie ein Unglück betroffen hatte, verschwören sie sich gegen Unsere Botschaft. Sprich: "Allah ist im Planen schneller!" Fürwahr, Unsere Boten schreiben eure Anschläge auf . (Quran, 10:21)

Sie planten ihre List. Aber über ihre List entscheidet (letztlich) Allah, und wären sie auch imstande, damit Berge zu versetzen. (Quran, 14:46)

Und sie schmiedeten Pläne, und Allah schmiedete Pläne; und Allah ist der beste Planer. (Quran, 3:54)

Und damals als die Ungläubigen Pläne gegen dich schmiedeten, um dich festzunehmen oder zu ermorden oder zu vertreiben: Sie schmiedeten Pläne und Allah schmiedete Pläne; doch Allah ist der Beste im Pläneschmieden. (Quran, 8:30)

Und so schmiedeten sie Pläne; doch auch Wir planten, ohne dass sie dessen gewahr wurden. (Quran, 27:50)

 

Er vereitelt die verräterischen Pläne

der ungläubigen

Deswegen und damit Allah die bösen Pläne der Ungläubigen vereitele. (Quran, 8:18)

Hast du nicht gesehen, wie dein Herr mit den Leuten des Elefanten verfuhr? Hat Er nicht ihren Plan scheitern lassen. (Quran, 105:1-2)

Schon die, welche vor ihnen lebten, schmiedeten üble Pläne, doch packte Allah ihr Gebäude an den Grundmauern, so dass sein Dach auf sie herabstürzte und die Strafe über sie kam, ohne dass sie merkten woher! (Quran, 16:26)

Und als er mit der Wahrheit von Uns zu Ihnen kam, sagten sie: "Tötet die Söhne derer, die seinen Glauben teilen, lasst aber ihre Frauen leben." Aber die Anschläge der Ungläubigen schlugen fehl. (Quran, 40:25)

Pläne schmiedeten schon die vor ihnen lebten. Aber alles (wirksame) Planen steht alleine Allah zu, Der ja weiß, was jeder tut. Wahrlich, die Ungläubigen werden schon sehen, wem die Zukunft gehört. (Quran, 13:42)

 

Er gewährt den ungläubigen aufschub,

auf das sie sich besinnen können

Meine bloß nicht, dass Allah das Verhalten der Ungerechten unbeachtet lässt. Siehe, Er säumt mit ihnen nur bis zum Tage, an dem die Blicke starr werden. (Quran, 14:42)

Wenn Allah die Menschen für alle ihre Sünden strafen würde, würde Er nichts, was sich regt, auf Erden belassen. Jedoch Er gewährt ihnen bis zu einem bestimmten Termin Aufschub. Doch wenn ihr Termin gekommen ist, können sie ihn weder um eine Stunde verschieben noch beschleunigen. (Quran, 16:61)

Und wie vielen Städten gewährte Ich Aufschub, obwohl sie sündig waren! Dann erfasste Ich sie. Und zu Mir ist aller Heimgang. (Quran, 22:48)

Und die Ungläubigen sollen ja nicht glauben, dass der ihnen von Uns gewährte Aufschub für ihre Seelen gut ist. Wir schenken ihnen langes Leben nur, damit sie in Sünde wachsen. Und für sie ist schmähliche Strafe. (Quran, 3:178)

Allah wird sie verspotten und in ihrer Rebellion verblendet weiter irregehen lassen. (Quran, 2:15)

Sprich: "Wer sich im Irrtum befindet, möge ihm der Erbarmer seine Tage verlängern, bis sie das sehen, was ihnen angedroht ist - sei es die Strafe oder die Stunde. Dann werden sie wissen, wer sich in der schlechteren Lage befindet und schwächer an Gefolgschaft ist." (Quran, 19:75)

Und gewähre Ich ihnen auch Aufschub, siehe, Mein Plan steht fest. (Quran, 7:183)

 

Er bedrückt und beklemmt die ungläubigen

Und wen Allah rechtleiten will, dem weitet Er die Brust für den Islam, und wen Er irreführen will, dem macht er die Brust so eng und bedrückt, als müsste er den Himmel erklimmen. So straft Allah die Ungläubigen. (Quran, 6:125)

 

Er lässt die ungläubigen irregehen

Ist etwa der, dessen böse Handlungen ihn so verlocken, dass er sie für gut ansieht, (rechtgeleitet)? Fürwahr, Allah lässt irregehen, wen Er will, und leitet recht, wen Er will. Verliere dich daher nicht in Seufzern für sie. Siehe, Allah weiß wohl, was sie tun. (Quran, 35:8)

Und sie werden keine Beschützer haben, ihnen anstelle von Allah zu helfen. Wen Allah irregehen lässt, für den gibt es fürwahr keinen Weg. (Quran, 42:46)

 

Er ist der stärkste an macht und strafe

So kämpfe auf Allahs Weg! Du bist nur für dich selbst verantwortlich. Und sporne die Gläubigen an. Vielleicht hemmt Allah die Macht der Ungläubigen. Allah ist gewaltiger an Macht und gewaltiger im Züchtigen. (Quran, 4:84)

 

Er nimmt rache an den ungläubigen

Und Wir halfen ihm wider das Volk, das Unsere Botschaft für Lüge erklärte. Sie waren ein wirklich böses Volk. Und Wir ließen sie allesamt ertrinken. (Quran, 21:77)

Und wer ist ungerechter als der, dem die Botschaft seines Herrn vorgetragen wird, der sich aber dann davon abkehrt? Fürwahr, Wir üben an den Sündern Vergeltung. (Quran, 32:22)

Und so übten Wir an ihnen Vergeltung. Sieh nur, wie das Ende der Leugner war! (Quran, 43:25)

 

Er bestraft die ungläubigen

... Siehe, uns ist geoffenbart worden, dass die Strafe auf jeden kommt, der (die Wahrheit) leugnet und sich abkehrt." (Quran, 20:48)

Und diejenigen, die nicht glaubten und von Allahs Weg abwendig machten, sollen von Uns Strafe über Strafe dafür erhalten, dass sie Verderben stifteten. (Quran, 16:88)

Wer Allah verleugnet, nachdem er an Ihn geglaubt hatte es sei denn, er sei dazu gezwungen und sein Herz sei weiterhin fest im Glauben - wer also seine Brust dem Unglauben öffnet: auf sie soll Allahs Zorn kommen, und ihnen steht schwere Strafe bevor. (Quran, 16:106)

Siehe, jene, die nicht an Allahs Zeichen glauben - Allah leitet sie nicht und ihnen steht schmerzliche Strafe bevor. (Quran, 16:104)

 

Für die ungläubigen erschafft er die hölle

Wer sich aber von dem Gesandten trennt, nachdem ihm der richtige Weg deutlich geworden war, und einem anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, dem wollen Wir den Rücken zeigen, wie er den Rücken gezeigt hat, und wollen ihn in der Hölle brennen lassen. Und wie schlimm ist dieses Ziel! (Quran, 4:115)

Er enthüllt die kranken herzen der heuchler

Und was euch am Tage des Zusammenstosses der beiden Heere zustieß, geschah mit Allahs Erlaubnis, und damit Er die Gläubigen erkenne .Und auch die Heuchler erkenne, denen zugerufen wurde: "Kommt herbei! Kämpft auf Allahs Weg!" oder "Verteidigt Euch!" Sie aber sagten: "Wenn wir zu kämpfen wüssten, wahrlich, wir wären euch gefolgt!" Einige von ihnen wären an jenem Tage dem Unglauben näher als dem Glauben. Sie sprachen mit ihrem Mund, was nicht in ihren Herzen war; und Allah weiß sehr wohl, was sie verbergen. (Quran, 3:166-167)

 

Er schmäht die Heuchler

Bekämpft sie! Allah wird sie durch eure Hände, strafen und sie mit Schmach bedecken und euch den Sieg über sie verleihen und die Herzen derer heilen, die glauben. (Quran, 9:14)

 

Er bestraft die heuchler

Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Hölle versprochen, ewig darin zu verweilen. Das ist das Richtige für sie. Allah hat sie verflucht, und für sie gibt es ewige Strafe. (Quran, 9:68)

 

Er führt die gläubigen auf einen geraden weg

Und an Allah ist es, den Weg zu zeigen; doch einige weichen von ihm ab. Doch wenn Er gewollt hätte, Er hätte euch wahrlich allesamt rechtgeleitet. (Quran, 16:9)

Womit Allah zu Wegen des Heils leitet, wer Sein Wohlgefallen anstrebt, und sie mit Seiner Erlaubnis aus den Finsternissen zum Licht und auf einen rechten Pfad führt. (Quran, 5:16)

Das ist die Rechtleitung Allahs: Er leitet damit, wen von Seinen Dienern Er will. Hätten sie Ihm aber Gefährten gegeben, dann wäre ihr Tun umsonst gewesen. (Quran, 6:88)

Niemand kann glauben ohne Allahs Erlaubnis. Er aber zürnt denen, die ihren Verstand nicht gebrauchen. (Quran, 10:100)

Er antwortete: "Unser Herr ist Der, Welcher jedem Ding sein Dasein und Wesen gegeben hat und es leitet." (Quran, 20:50)

Selbst wenn es einen Quran gäbe, mit dem Berge versetzt oder die Erde gespalten oder die Toten zum Reden gebracht werden könnten, glaubten sie nicht. Aber nein! Allah alleine entscheidet über alle Dinge. Wissen die Gläubigen etwa nicht, dass Allah alle Menschen rechtleiten würde, wenn Er es wollte? Katastrophen werden die Ungläubigen immer wieder treffen oder sich nahe bei ihren Wohnungen einstellen, bis Allahs Verheißung sich erfüllt. Wahrlich, Allah bricht Sein Versprechen nicht. (Quran, 13:31)

Wir sprachen: "Fort mit euch von hier allesamt! Und wenn zu euch Rechtleitung von Mir kommt, wer dann Meiner Rechtleitung folgt, über die soll keine Furcht kommen, und sie sollen nicht traurig sein... (Quran, 2:38)

Und die Ungläubigen sagen: "Warum ist kein Wunderzeichen von seinem Herrn auf ihn hinabgesandt worden?" Sprich: "Allah lässt irregehen, wen Er will, und leitet zu Sich, wer sich reumütig bekehrt, (Quran, 13:27)

Und fand Er dich nicht verirrt und leitete dich? (Quran, 93:7)

Denjenigen aber, die rechtgeleitet sind, verstärkt Er die Führung und lässt sie in ihrer Gottesfürchtigkeit wachsen. (Quran, 47:17)

Und so ließen Wir dir auf Unser Geheiß von Unserem Geist offenbaren. Du wusstest zuvor nicht, was die Schrift und was der Glaube war. Jedoch machten Wir es zu einem Licht, mit dem Wir leiten, wen von Unseren Dienern Wir wollen. Du leitest fürwahr auf den geraden Weg. (Quran, 42:52)

 

Er vereinigt die gläubigen

Und jeder hat eine Richtung, nach der er sich kehrt. Wetteifert daher miteinander in guten Werken. Wo immer ihr seid, Allah wird euch allesamt zu Ihm zurückbringen. Siehe, Allah hat Macht über alle Dinge. (Quran, 2:148)

  520
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      Sura Az-Zalzalah (Das Beben)
      Sura Ash-Sharĥ (Das Weiten)
      Sura Ađ-Đuĥaá (Der glorreiche Morgen)
      Sura Ash-Shams (Die Sonne)
      Sura Al-Balad (Die Stadt)
      Sura Al-‚Inshiqāq (Das Spalten)
      Sura At-Takwīr (Das Umschlingen)
      Sura Al-Muddaththir (Der Zugedeckte)
      Sura Al-Ma`ārij (Die Wege des Aufstiegs)
      Der edle Qur’an (und die Übersetzung)

 
user comment