Deutsch
Wednesday 26th of June 2019
  905
  0
  0

Frage 17: Wie kann ich mich durch höhere Bildung qualifizieren, wenn mein Vater von mir verlangt, mit ihm zu arbeiten?

Frage 17: Wie kann ich mich durch höhere Bildung qualifizieren, wenn mein Vater von mir verlangt, mit ihm zu arbeiten?

 

Frage: Wie soll ich mich qualifizieren oder eine hohe Moral entwickeln und mehr Aktivität entfalten, wenn mein Vater, der ein gewöhnlicher Mensch ist, meinen Wunsch weiter zu studieren ablehnt und stattdessen möchte, dass ich im Geschäft mithelfe.

 

Antwort: Untersuchungen und Experimenten zufolge haben schöpferische Menschen eine hohe Moraleinstellung und großes unerschütterliches Selbstvertrauen. Es sind solche Menschen, die nicht von ihrem ersten Anlauf an einen Erfolg erwarten, sondern die sich darauf vorbereitet haben, auf ihren Weg zu ihrem Ziel zu stolpern, Fehlschläge zu erleiden, und aus diesen Fehlschlägen ihren Erfolg zu schöpfen ohne gleich aufzugeben. Ein kreativer Mensch erbringt Leistungen und versucht diese kontinuierlich zu verbessern bis er die Spitze erreicht.

 

Der Erfinder Edison z.B. hat 256 erfolglose Versuche angestellt, bevor er den Bambushalm ausprobierte und das elektronische Licht entdeckte. Auf die Frage hin, warum er nach so vielen gescheiterten Versuchen seine Experimente nicht aufgab, antwortete er: „Ich habe nicht versagt, sondern habe mit meinen Experimenten 256 Dinge dazu gelernt.“

 

Diese hohe Geisteshaltung, die Misserfolge als Entdeckungen betrachtet und als Mittel um etwas Neues zu lernen, verdient sich eher den Erfolg und einen Platz in der Geschichte.

Um deinen Weg zu deinem Ziel fortzusetzen:

 

   1.

 

      Denke tiefgründig über dein Ziel nach und die Wege, die dich hinführen

   2.

 

      Tausche deine Gedanken mit vernünftigen Menschen aus, um etwaige falsche Haltungen zu erkennen und dann richtig ohne Hochmut zu entscheiden.

   3.

 

      Ignoriere nicht die Schwierigkeiten, denn sie sind Teil des Erfolgsprozesses und das Motiv, das den Willen von erfolgreichen Menschen stärkt.

   4.

 

      Nutze jede Gelegenheit, um deinen Glauben am Erfolg zu stärken. Und die beste Gelegenheit ist die Verbindung zu Allah dem Allmächtigen. Ein indonesisches Sprichwort sagt: „Solange du nicht deine Hand zum Himmel hochhebst, soll sie nicht von der Erde erheben.“

   5.

 

      Wenn du plötzlich vom Eifer gefasst wirst und du bist voller Enthusiasmus bei der Arbeit, halte fest an deinem Vorhaben und lasse dir diese Gelegenheit nicht aufgrund unnützlicher Dinge entgehen.

 

Was deinen Vater betrifft, ihr könnt euch gegenseitig mit Respekt und Ruhe verstehen. Du kannst auch geachtete Personen bitten, ihn von deinen Absichten zu überzeugen, ohne dass er davon erfährt.

 

Andererseits kannst du ihm auch die Zukunft deiner Ambitionen und die daraus resultierenden Vorteile gemäß seinen Vorstellungen schildern. So z. B. wenn ihm der finanzielle Aspekt wichtig ist, kannst so argumentieren, dass du mit einem Doktortitel eine wissenschaftliche Institution oder eine Klinik gründen könntest, die dir höhere Einnahmen bringt als die Arbeit im Geschäft. Verdeutliche ihm, dass eine vernünftige Person sehr weitsichtig blickt und dafür die Schwierigkeiten der Gegenwart auf sich nimmt.

 

 

Frage 18: Ich bin ein konfuser junger Mann, denn ich weiß nicht was mein Ziel im Leben ist. Bitte helfen Sie mir.

 

Frage: Ich bin ein konfuser junger Mann. Ich weiß nicht, was ich machen soll, wohin ich gehen soll, was ich mir im Leben als Ziel setzen soll und was ich in Zukunft werden will. Mit anderen Worten ich bin ziellos und desorientiert, und glaube dass ich umsonst existiere. Ich glaube nicht, dass mich jemand aus dieser Misslage herausholen kann, Ich habe Ihnen nur auf Wunsch meines Freundes hin geschrieben, obwohl ich mir auch dabei keine großen Hoffnungen mache, dass Sie mir irgendwelche Lösungen bieten können.

 

Antwort: Es geht nicht darum, dass du zufrieden bist mit meinen Lösungsvorschlägen, viel wichtiger ist zu verhindern, dass Zweifel und Hoffnungslosigkeit bei dir die Oberhand gewinnen. Hier ist meine Antwort und dann gehe so vor wie dein Verstand es dir sagt.

Lieber Bruder, die Menschen, die du im Leben begegnest, können in vier Gruppen eingeteilt werden:

 

   1.

 

      Solche, die gegenüber sich selbst und anderen aufrichtig sind

   2.

 

      Solche, die gegenüber sich selbst aber nicht gegenüber anderen aufrichtig sind

   3.

 

      Solche, die gegenüber sich selbst nicht aufrichtig sind aber gegenüber anderen

   4.

 

      Solche, die gegenüber sich selbst und anderen nicht aufrichtig sind

 

Die Menschen der ersten Gruppe sind gute und erfolgreiche Menschen. Sie kennen sich, ihre inneren und äußeren Kräfte und Talente. Sie kennen ihre Ziele im Leben. Sie leben natürlich und ihre Mitmenschen wissen wie sie sind, insbesondere ihre engeren Freunde. Aus diesem Grund verdächtigen sie ihre Mitmenschen nicht noch fürchten sie irgendwelche Übel von ihnen.

 

Die Menschen der zweiten Gruppe sind jene, mit denen der Umgang schwierig ist. Sie haben Dinge in sich selbst, die sie vor anderen verbergen, deswegen haben es die anderen schwer mit ihnen zu leben. Es passieren viele Unklarheiten und Schwierigkeiten im Umgang mit ihnen.

 

Die Menschen der dritten Gruppe wissen nicht was sie machen, wo sie sind, wonach sie sich orientieren und wo sie enden werden. Sie sind erfolglos im Leben und andere sehen es eindeutig auch so.

 

Die Menschen der vierten Gruppe sind introvertierte Menschen. Sie sind weder aufrichtig gegenüber sich selbst noch zu anderen.

 

Du solltest dich entschließen, zu der ersten Gruppe zu gehören, also jemand der sich selbst kennt, und den die anderen genauso gut kennen. Dein Zweifel ist der Nährboden für dein Leid und der Grund für dein Verderben. Durch die Geschichte hindurch gab es viele Menschen, deren Leid größer war als deiner und die dem Untergang näher waren als du, aber in einem ihrer Momente besiegten sie ihre Zweifel und bauten ihre Moral und ihr Selbstvertrauen wieder auf und Allah akzeptierte ihre Reue und läuterte sie.

 

Denn mit der Einstellung, die du hast, bist du Allah gegenüber ungehorsam, obwohl Allah dir doch sagt: Ich lösche all deine vergangenen Fehler aus, wenn du dich Mir zuwendest und von nun an Gutes tust.

 

Der Allmächtige Allah liebt dich, wenn du Reue zeigst. Er unterstützt dich, damit du erfolgreich in deinem restlichen Leben sein kannst. Also wozu noch diese Zweifel?

 

Allah sagt: Oh ihr die glaubt, erwidert Allah und seinem Gesandten, wenn Er euch zu dem aufruft, was euch belebt.[5]

 

Lieber Bruder, dein Leben gewinnt an Bedeutung, wenn du den Aufruf Allahs und seines Gesandten folgst. Also löse dich von deinen Zweifeln, indem du den Umgang mit aufrichtigen, gläubigen, ehrenhaften und der Vernunft zugänglichen Menschen pflegst. Versuche ihnen dein Zustand zu erklären und erzähl ihnen alles über dich, nachdem du sichergestellt hast, dass sie deine Geheimnisse wahren. Sie werden dich bestimmt auf den richtigen Weg führen, auf dem du dein Glück finden wirst. Dabei ist es wichtig die Ratschläge anderer zu beherzigen. Nehmen wir an, dass du die Freuden dieses Lebens willst und du nicht an das Leben im Jenseits denkst. Erfordern denn weltliche Ziele nicht auch, manche Dinge zu akzeptieren, die dir unangenehm sind oder einige Gewohnheiten loszuwerden, was anfangs schwer zu sein scheint.

 

Schau dir die unterschiedlichen Menschen an, die einen sind voller Arroganz, Selbstzweifel oder Gleichgültigkeit gegenüber anderen, und andere haben kein Sauberkeitsempfinden sowohl was ihr äußerliches Erscheinungsbild als auch ihre Körperhygiene betrifft und wieder andere halten sich für so gütig, sind aber in Wirklichkeit weit entfernt davon und sind irregeleitet. Bist du nicht auch abgeneigt gegenüber solchen Menschen und hasst ihre Verhaltensweise.

 

Um nicht so wie diese zu sein und damit deine Mitmenschen dir gegenüber nicht abgeneigt sind, versuche deinen Ratgebern zu zeigen, dass du ein offenes Ohr für ihre Ratschläge hast und zeige auch deine Offenheit für konstruktive Kritik, damit machst du den ersten Schritt auf deinen Weg zum Glück.

 

Also wahre dich, damit du ins Paradies kommst, in dem man all sein Glück und seine Freude findet.

 

Weißt du, dass viele Menschen sich das Paradies erst in den letzten Stunden ihres Lebens verdient haben, als sie nämlich die Zweifel aus ihrem Leben beseitigten und so die große Barmherzigkeit ihres Herren gewannen.

 

Warum sollst du nicht einer von ihnen sein? Das Paradies Gottes hat für dich seine Tore geöffnet, um darin zu verweilen und all deinen Kummer zu vergessen. Ist es nicht vernünftig und weise, dich deinem ewigen Glück anzunähern. Es ist der in einem Moment gefasste Entschluss, der dir Glück für dein Leben und danach gewährt, nachdem du auferstehen wirst.

 

 

Frage 19: Wie können wir das Thema illegaler und schädlicher Drogen richtig aufgreifen und behandeln?

 

Frage: Drogen…Die Bestie, die Menschen umbringt und Familien und ganze Gesellschaften zerstört. Sie sind massenhaft verbreitet und ihr Ziel ist unsere Jugend. Kolonialismus, Zionismus und Geheimgesellschaften in unseren Ländern stecken dahinter. Wir möchten, dass Sie dieses bedrohliche Thema ausdiskutieren. Ich bin zwanzig Jahre alt. Meine Schwester starb infolge einer Drogenspritze, mein Vater sitzt im Gefängnis wegen Drogenhandel, und mein älterer Bruder ist drogenabhängig. Meine Mutter leidet unter all diesen Qualen, und ich bin wütend auf alles. Was die Zukunft betrifft, weiß ich nicht was ich sagen soll.

 

Antwort: Lieber Bruder, möge Allah dein Herz unterstützen und deiner Mutter Ausdauer geben. Ich bete zu Allah, dass Er deine Zukunft besser macht als deine Vergangenheit und deiner Schwester verzeiht und deinem Vater zur Vernunft verhilft.

 

Es ist jedem klar, dass Drogensucht eine der gefährlichsten Probleme der Gesellschaft ist. Sie hat große und verheerende Auswirkungen, insbesondere psychologische, physikalische und wirtschaftliche und betrifft sowohl Individuen als auch ganze Gesellschaften. Und das Wichtigste ist die strenge Bestrafung von Allah, die vom ersten Sterbemoment an beginnt und in der Nacht der Bestattung. Wir glauben nicht, dass das Drogenproblem nur durch Gesetzgebungen oder besondere Regelungen oder harte Strafmaßnahmen gelöst werden kann; wir müssen uns eher darum bemühen, die psychologischen und sozialen Motive zu bestimmen, die die Jugendlichen dazu bewegen, Drogen zu nehmen, und dann müssen wir versuchen, entsprechende Maßnahmen festzulegen, die zur Behebung dieses Problems notwendig sind.

 

Den Jugendlichen eine gute Bildung gewährleisten und sie von schlechten Freunden fernhalten, ihnen die Gefahren der Drogen und ihr zerstörerisches Ausmaß vor Augen führen, vermehrt religiöse Aufklärung betreiben und intensiv für eine psychologische und physikalische Gesundheit sorgen, all dies rettet die Jugend vor dem Ruin durch Drogen, denn Vorbeugen ist besser als Heilen.

 

Eltern müssen die Gründe kennen, die die Jugendlichen dazu führen, Drogen zu nehmen. Hier sind die Hauptgründe:

 

   1.

 

      Der übertriebene Hang der Jugendlichen zu Spaß und Vergnügen, insbesondere bei fehlender islamischer Aufklärung.

   2.

 

      Das Bedürfnis, andere nachzuahmen und mit den Traditionen der Familie und der Gesellschaft Schluss zu machen. Vor allem wenn sie zu Hause schlecht behandelt werden, dann ist es praktisch vorprogrammiert, dass sie schlechte Freundschaften knüpfen.

   3.

 

      Die irreführende Werbung und die falschen Ideen, die von den Drogenhändlern den Jugendlichen vorgegaukelt werden.

   4.

 

      Schlechten Freunden nachahmen und unter ihrem Druck stehen.

 

Die beste Lösung hierfür ist Schutzmaßnahmen vorzunehmen, wovon folgende die wichtigsten sind:

 

   1.

 

      Den Menschen die Gefahren der Drogen mittels Medien, kulturelle und Aufklärungsprogramme klar machen, um sie zu vermeiden.

   2.

 

      Dokumentarfilme zeigen über das Leben von Drogenabhängigen, um ihre Qualen und ihren Elend zu vermitteln.

   3.

 

      Kinder und Teenager von den schlechten Gewohnheiten der Erwachsenen fernhalten, wie z.B. das Rauchen, was der Anfang vom Ende sein kann.

   4.

 

      Unterhaltungsprogramme für Jugendliche fördern und die Jugendlichen dazu anspornen, lokale Treffen und Veranstaltungen zu organisieren.

   5.

 

      Das kulturelle, soziale, wirtschaftliche und physikalische Niveau der Jugendlichen anheben.

   6.

 

      Den Drogenhandel mit allen möglichen Mitteln bekämpfen.

   7.

 

      Wissenschaftliche Forschungen zur Beseitigung dieses Problems unterstützen.

 

Was die Heilung betrifft, gibt es für jene, die in dieses Problem verwickelt waren, verschiedene Punkte zu beachten.

 

   1.

 

      Medizinische Therapie: Hängt von der Drogensorte ab, von der jeweiligen Person und deren Alter. Man kann vor den schlechten Auswirkungen der Drogen gerettet werden, indem man sich einer medizinischen Behandlung unterzieht, um die Auswirkungen allmählich zu beseitigen.

   2.

 

      Psychologische Therapie: Hat zum Ziel, den eigenen Geist und die Moral zu stärken, damit man sich den Problemen stellen kann. Sie hilft die Probleme zu bewältigen, um nicht nach falschen Auswegen zu suchen. Diese Therapie fokussiert auf die Stärkung der eigenen Moral, um konsequent an der Behandlung teilzunehmen.

   3.

 

      Soziale Therapie: zielt auf die Gründung sozialer Organisationen und Projekte, die Drogenabhängigen von ihrer Drogensucht befreien. Diese Therapie konzentriert sich auf das soziale Umfeld, in dem Drogenabhängige leben, und der einen entscheidenden Einfluss auf die weitere Verhaltensweise der therapierten Drogenabhängigen hat bzw. darauf ob sie weiterhin Drogen konsumieren oder nicht. Sie werden gefördert, ihren Beitrag in der Gesellschaft zu leisten und sich unters Volk zu mischen, wodurch der Glaube an die Werte der Gesellschaft gestärkt wird. Diese Maßnahmen beugen auch einem Rückfall vor.[6]

      

  905
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      Neue Zeitschrift veröffentlicht
      Wie Israel und die Amerikaner die Hezbollah zerstören wollen
      Hat der Imam der Zeit (a.dsch) Frau und Kind?
      Gemäß schi´itischer Überzeugung wurde „Imam e Samaan“ (a.dsch) (Imam der Zeit) schon im ...
      Gemäß schi´itischer Überzeugung wurde „Imam e Samaan“ (a.dsch) (Imam der Zeit) schon im ...
      Hat der Imam der Zeit (a.dsch) Frau und Kind?
      Warum ist der Imam der Zeit (a.dsch) nicht in der Zeit seines Erscheinens geboren worden?
      Wer ist Dadsch.dschaal? Was ist über ihn und die ihn betreffenden Rewaayaat zu sagen?
      Wenn Gott der Schöpfer von allem ist, sind dann auch Sünde und schlechtes Tun des Menschen von ...
      Warum bat Moses (a) darum, Gott zu sehen, obwohl Gott nicht zu sehen ist?

 
user comment