Deutsch
Tuesday 18th of June 2019
  455
  0
  0

Sie ziehen dem glauben den unglauben vor

Sie ziehen dem glauben den unglauben vor

O ihr, die ihr glaubt! Seht weder in euren Vätern noch in euren Brüdern Freunde, solange sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Wer von euch sie sich doch zu Freunden nimmt, das sind die Übeltäter. (Quran, 9:23)

 

Sie glauben nicht, selbst wenn sie zeugen

von wundern werden

Selbst wenn es einen Quran gäbe, mit dem Berge versetzt oder die Erde gespalten oder die Toten zum Reden gebracht werden könnten, glaubten sie nicht. Aber nein! Allah alleine entscheidet über alle Dinge. Wissen die Gläubigen etwa nicht, dass Allah alle Menschen rechtleiten würde, wenn Er es wollte? Katastrophen werden die Ungläubigen immer wieder treffen oder sich nahe bei ihren Wohnungen einstellen, bis Allahs Verheißung sich erfüllt. Wahrlich, Allah bricht Sein Versprechen nicht. (Quran, 13:31)

Und hätten wir auf dich eine Schrift aus Pergament herabgesandt, und hätten sie sie in die Hand genommen, wahrlich, die Ungläubigen hätten dennoch gesagt: "Dies ist nichts als offenkundige Zauberei!" (Quran, 6:7)

 

Sie kämpfen gegen die Religion allahs

Wissen sie nicht, dass für den, der Allah und Seinen Gesandten befehdet, das Höllenfeuer ist, ewig darin zu verweilen? Das ist die größte aller Erniedrigungen. (Quran, 9:63)

Erlaubnis (zur Verteidigung) ist denen gegeben, die bekämpft werden - weil ihnen Unrecht angetan wurde - und Allah hat gewiss die Macht, ihnen beizustehen; (Quran, 22:39)

 

Ihre herzen sind dem glauben verschlossen

Und auf ihre Herzen legen Wir Decken, so dass sie ihn nicht verstehen, und machen ihre Ohren schwerhörig. Und wenn du deinen Herrn im Quran als den Einzigen erwähnst, wenden sie ihren Rücken voll Abneigung. (Quran, 17:46)

Wer ist aber ungerechter als der, dem die Botschaft seines Herrn verkündet wird, der sich dann davon abwendet und vergisst, was seine Hände zuvor angerichtet haben? Siehe, Wir haben ihre Herzen verhüllt und ihre Ohren schwerhörig gemacht, damit sie ihn nicht verstehen. Auch wenn du sie zur Rechtleitung rufst, so werden sie ihr doch niemals folgen. (Quran, 18:57)

Was meinst du wohl? Wer seine Wünsche zu (seinem) Gott macht und wen Allah irregehen lässt - wissend, dass ihm Ohr und Herz versiegelt sind und dass auf seinen Augen eine Hülle liegt - wer wird ihn wohl rechtleiten, wenn nicht Allah? Wollen sie sich denn nicht ermahnen lassen? (Quran, 45:23)

 

Ihre herzen sind dieser welt verfallen

Darum wende dich von dem ab, der sich von Unserer Ermahnung abkehrt und nur das irdische Leben begehrt. (Quran, 53:29)

Die mit ihrem Glauben ihren Scherz und Spott trieben und die das irdische Leben betörte." Heute aber vergessen Wir sie, wie sie das Eintreffen dieses ihres Tages vergaßen und Unsere Botschaft leugneten. (Quran, 7:51)

Denjenigen, die das irdische Leben mehr lieben als das Jenseits und von Allahs Weg abhalten und ihn abzubiegen suchen. Sie sind in tiefem Irrtum! (Quran, 14:3)

Überlass Mir den, den Ich allein geschaffen habe Und dem Ich Reichtümer verliehen habe. Und Söhne, stets vor Augen, Und dem Ich (jeden Weg) geebnet habe. Trotzdem wünscht er, dass Ich noch mehr gebe. (Quran, 74:11-15)

Und wenn ihr eure Riten beendet habt, dann gedenkt Allahs wie ihr eurer Väter gedenkt oder mit noch innigerem Gedenken. Unter den Leuten sagen einige lediglich: "Unser Herr, gib uns Gutes in dieser Welt!" Sie sollen am Jenseits keinen Teil haben. (Quran, 2:200)

Sprich: "Wenn eure Väter und eure Söhne und eure Brüder und eure Frauen und eure Sippe und das von euch erworbene Vermögen und die Wäre, deren Unverkäuflichkeit ihr befürchtet, und die Wohnungen, die euch gefallen, euch lieber sind als Allah und Sein Gesandter und das Bemühen auf Seinem Weg, dann wartet, bis Allah mit Seinem Befehl kommt." Und Allah leitet die Lasterhaften nicht. (Quran, 9:24)

"... Dies, weil ihr Allahs Botschaft verspottet habt und euch das irdische Leben verführt hatte." Daher werden sie an jenem Tage nicht aus dem Feuer herauskommen und nicht wieder in Gnaden angenommen werden. (Quran, 45:35)

 

Sie sind abergläubisch

Allah hat nichts festgesetzt hinsichtlich Bahira oder Sa'iba oder Wasila oder Hami. Vielmehr ersannen die Ungläubigen Lügen über Allah, und die meisten von ihnen haben keinen Verstand. (Quran, 5:103)

Dies, weil Allah die Wahrheit ist, so dass alles, was sie neben Ihm anrufen, falsch ist, und weil Allah der Hocherhabene, der Große ist. (Quran, 31:30)

Allah hat keinem Menschen zwei Herzen in seiner Brust gegeben, noch hat er die Frauen, von denen ihr euch mit der Formel scheidet, sie seien euch ebenso verboten wie der Rücken eurer Mütter, zu euren Müttern gemacht, noch eure Adoptivsöhne zu euren leiblichen Söhnen. Das sind (nur) Worte, die ihr im Mund führt. Allah aber spricht die Wahrheit, und Er alleine leitet auf den rechten Weg. (Quran, 33:4)

Jedoch, sie nehmen sich außer Ihm andere Götter, die nichts erschaffen haben, sondern selbst erschaffen wurden, und die weder sich zu schaden oder zu nützen vermögen, noch Macht über Leben oder Tod oder Auferweckung haben. (Quran, 25:3)

Er ruft anstelle Allahs an, was ihm weder schaden noch nützen kann. Das ist ein tiefer Irrtum! (Quran, 22:12)

Und sie beten statt Allah an, wofür Er keine Ermächtigung herabgesandt hat und worüber sie überhaupt kein Wissen besitzen. Und für die, welche Unrecht begehen, gibt es keinen Helfer. (Quran, 22:71)

Und sie verehren neben Allah, was ihnen weder schaden noch nützen kann, und sagen: "Dies sind unsere Fürsprecher bei Allah!" Sprich: "Wollt ihr Allah über etwas belehren, was Ihm weder in den Himmeln noch auf Erden bekannt ist? Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über alles, was ihr Ihm beigesellt!" (Quran, 10:18)

 

Sie handeln aufgrund von annahmen

und vermutungen

Gehört Allahs nicht alles, was in den Himmeln und was auf Erden ist? Wem folgen denn jene, welche neben Allah andere Gottheiten anrufen? Fürwahr, sie folgen nur Mutmaßungen und stellen nur Vermutungen an. (Quran, 10:66)

Sie aber sagen: "Es gibt nur unser irdisches Leben. Wir sterben und wir leben und nur der Zeitablauf macht uns zunichte." Sie haben davon aber kein Wissen; sie vermuten nur. (Quran, 45:24)

Gewiss, die, welche (Allah) Gefährten geben, werden sagen: "Wenn Allah es gewollt hätte, hätten wir Ihm keine Gefährten gegeben, wie auch unsere Väter nicht; und wir hätten auch nichts (Erlaubtes) verboten." So leugneten auch die, welche vor ihnen lebten, bis sie Unsere Strenge zu fühlen bekamen. Sprich: "Wisst ihr etwas darüber, dann bringt es uns zum Vorschein. Ihr folgt nur einem Wahn, und ihr lügt nur." (Quran, 6:148)

Und die meisten von ihnen folgen nur Vermutungen. Aber Mutmaßungen nützen nichts gegenüber der Wahrheit. Siehe, Allah kennt ihr Tun. (Quran, 10:36)

Tod den bloß Mutmaßenden (Quran, 51:10)

 

  455
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      KRM: 1. Ramadan: 06.05.2019 - Eid ul-Fitr: 04.06.2019 (03.06.2019 Ramadan Ende
      Islamfeindliche Attack auf schwangere Muslimin in Berlin
      Gewalt, Offenbarung, Befreiung
      Sura Al-`Ādiyāt (Die Laufenden)
      Sura Al-Bayyinah (Der klare Beweis)
      Sura Al-Qadr (Die Bestimmung)
      Sura Al-`Alaq (Der Blutklumpen)
      Sura At-Tīn (Die Feige)
      Sura Al-Layl (Die Nacht)
      Sura Al-Fajr (Die Morgendämmerung)

 
user comment