Deutsch
Thursday 20th of June 2019
  398
  0
  0

Von den ungläubigen wenden sie sich ab

Von den ungläubigen wenden sie sich ab

Vermachen sie (diese Einstellung) etwa einer dem anderen? Nein! Sie sind ein widerspenstiges Volk. So wende dich von ihnen ab. Dich trifft kein Vorwurf! (Quran, 51:53-54)

 

Sie beugen der Tyrannei der ungläubigen vor

Bekämpft sie! Allah wird sie durch eure Hände, strafen und sie mit Schmach bedecken und euch den Sieg über sie verleihen und die Herzen derer heilen, die glauben, Und den Zorn aus ihren Herzen verbannen. Allah wendet sich (gnädig) zu, wem Er will. Und Allah ist wissend und weise. (Quran, 9:14-15)

Wahrlich, wann die Heuchler und diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, und die Aufwiegler in Medina nicht aufhören, so werden Wir dich veranlassen, gegen sie vorzugehen. Dann werden sie dort nur noch für kurze Zeit deine Nachbarn sein. Verflucht sind sie! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und allesamt hingerichtet werden. Das war Allahs Vorgehen gegen die, welche zuvor hingingen, und in Allahs Vorgehen findest du niemals einen Wandel. (Quran, 33:60-62)

Für das, was Allah Seinem Gesandten von ihnen (zur Beute) gab, brauchtet ihr weder Pferde noch Kamele einzusetzen. Allah verleiht Seinem Gesandten Macht über wen Er will. Und Allah hat Macht über alle Dinge. (Quran, 59:6)

Sprich: "Erwartet ihr für uns etwas (Schlechtes), wo uns doch nur eines der beiden besten Dinge treffen kann? Für euch hingegen erwarten wir (nur), dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es (direkt) von Ihm oder durch unsere Hand. So wartet denn. Siehe, wir warten mit euch." (Quran, 9:52)

 

Sie bekämpfen die heuchler

O ihr, die ihr glaubt! Kämpft gegen die Ungläubigen in eurer Nähe, und lasst sie eure Härte spüren. Und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist. (Quran, 9:123)

O du Prophet! Kämpfe gegen die Ungläubigen und die Scheinheiligen und verfahre mit ihnen hart. Die Hölle ist ihre Herberge, und schlimm ist die Fahrt (dorthin). (Quran, 9:73)

 

Sıe dulden keine heuchler in ihrer gemeinschaft

Wenn ihr mit Aussicht auf Beute aufbrecht, werden die zuhause Zurückgebliebenen sagen: "Lasst uns mit euch ziehen!" Sie wollen wohl Allahs Anordnung abändern! Sprich: "Ihr sollt niemals mehr mit uns ziehen! Allah hat Seine Anordnung bereits getroffen." Da werden sie sagen: "Nein, ihr gönnt uns nur unseren (eventuellen) Beuteanteil nicht!" Doch nein! Sie verstanden halt zu wenig. (Quran, 48:15)

Wahrlich, sie werden euch bei Allah beschwören, wenn ihr zu ihnen zurückgekehrt seid, dass ihr von ihnen ablasst. Überlasst sie sich selbst! Siehe, sie sind ein Greuel. Ihre Herberge ist die Hölle, als Lohn für ihr Tun. (Quran, 9:95)

Und wenn dich Allah zu einigen von ihnen heimkehren lässt und sie dich (künftig) um Erlaubnis bitten, mit hinauszuziehen, dann sprich: "Niemals mehr sollt ihr mit mir hinausziehen! Niemals mehr sollt ihr mit mir einen Feind bekämpfen! Siehe, es gefiel euch das erste Mal, (daheim) sitzen zu bleiben, und so bleibt (weiterhin) bei den Zurückbleibenden sitzen!" (Quran, 9:83)

 

Sıe bestrafen die heuchler

Entschuldigt euch nicht! Ihr seid wieder ungläubig geworden, nachdem ihr geglaubt hattet. Wenn Wir auch einem Teil von euch vergeben, so bestrafen Wir doch einen anderen Teil, weil sie sich versündigten." (Quran, 9:66)

Er fragte: "Und was war deine Rolle, o Samaritaner?" Er sagte: "Ich sah, was sie nicht sehen konnten. Und ich nahm eine Handvoll von dem Fußabdruck des Gesandten und warf es (in das geschmolzene Gold). So gab es mir meine Seele ein." Er sprach: "Verschwinde! Dein Los in dieser Welt soll sein, dass du rufst: »Nicht berühren!« Und (im Jenseits) ist für dich ein Termin, dem du nicht entgehen wirst. Und betrachte deinen »Gott«, den du so sehr verehrt hast. Wahrlich, wir verbrennen ihn und streuen ihn dann als Staub ins Meer." (Quran, 20:95-97)

 

Sie spenden von dem, was allah ihnen gab

So bleibt euch Allahs bewusst so gut ihr nur könnt und lauscht und gehorcht und spendet zum besten eurer selbst. Und wer sich vor seiner eigenen Habsucht hütet - denen wird es wohl ergehen. (Quran, 64:16)

Doch das Gleichnis jener, welche ihr Vermögen im Verlangen nach Allahs Wohlgefallen und aus innerer Überzeugung ausgeben, ist das Gleichnis eines Gartens auf einem Hügel. Es trifft ihn ein Platzregen, und da bringt er die doppelte Menge an Früchten hervor. Und wenn ihn kein Platzregen trifft, so doch Tau. Und Allah sieht, was ihr tut. (Quran, 2:265)

Und spendet von dem, was Wir euch gaben, bevor zu einem von euch der Tod kommt und er ruft: "O mein Herr! Wenn Du mir nur für eine kleine Weile Aufschub gewähren wolltest, so würde ich Almosen geben und so zu einem der Rechtschaffenen werden!" (Quran, 63:10)

Die ihr Vermögen auf Allahs Weg ausgeben und, nachdem sie gespendet haben, ihr Verdienst nicht herausstellen und keine Gefühle verletzen, die finden ihren Lohn bei ihrem Herrn. Keine Furcht wird über sie kommen, und sie werden nicht traurig sein. (Quran, 2:262)

Ihr werdet echte Frömmigkeit nicht erlangen, ehe ihr nicht von dem spendet, was ihr liebt; und was immer ihr spendet, siehe, Allah weiß es. (Quran, 3:92)

Die da spenden in Freud und Leid und den Zorn unterdrücken und den Menschen vergeben - und Allah liebt die Gutes Tuenden - (Quran, 3:134)

Und sie spenden keine Spende, sei sie klein oder groß, und durchqueren kein Tal, ohne dass es für sie aufgezeichnet wird, damit Allah ihnen das beste ihrer Werke vergelte. (Quran, 9:121)

Glaubt an Allah und Seinem Gesandten und spendet von dem, was Er euch zur Verfügung gestellt hat. Denn denjenigen von euch, welche glauben und spenden, ist großer Lohn bestimmt. (Quran, 57:7)

Und was ist mit euch, dass ihr nicht für Allahs Sache spendet, wo Allahs doch das Erbe der Himmel und der Erde ist? Unter euch ist nicht gleichgestellt, wer vor dem Siege spendete und kämpfte - diese nehmen höhere Rangstufen ein als jene, welche erst hernach spendeten und kämpften. Allen aber verheißt Allah das Beste. Und Allah weiß wohl, was ihr tut. (Quran, 57:10)

 

Von den Mitteln, die Allah ihnen gab, spenden

sie insgeheim und öffentlich

Und die im Verlangen nach dem Angesicht ihres Herrn standhaft bleiben und das Gebet verrichten und von dem, was Er ihnen beschert, im Verborgenen und öffentlich spenden, und die das Böse mit Gutem abwehren - diese werden mit der Wohnung belohnt: (Quran, 13:22)

 

Sıe zahlen die steuer wie es die Pflicht

ist auf Allah’s weg

Siehe, eure Beschützer sind Allah und Sein Gesandter und die Gläubigen, die das Gebet verrichten und die Steuer zahlen und sich vor Ihm beugen. (Quran, 5:55)

Und die die Steuer entrichten (Quran, 23:4)

"... Und gib uns Gutes in dieser Welt wie im Jenseits! Siehe, zu Dir sind wir reuig zurückgekehrt." Er sprach: "Meine Strafe, Ich treffe mit ihr, wen Ich will. Und Meine Barmherzigkeit umfasst alle Dinge. Und wahrlich, Ich will sie für jene bestimmen, die gottesfürchtig sind und die Steuer zahlen und für die, welche an Unsere Botschaft glauben; (Quran, 7:156)

Und verrichtet das Gebet und zahlt die Steuer. Was ihr Gutes für eure Seelen voraussendet, das werdet ihr bei Allah finden. Siehe, Allah sieht, was ihr tut. (Quran, 2:110)

 

Wenn notwendig, gehen sie gemeinsam

Siehe, diejenigen, welche glaubten und ausgewandert sind und sich mit Gut und Blut auf Allahs Weg einsetzten und (dem Propheten) Herberge und Hilfe gewährten, sollen einer des anderen Freund sein. Und jene, welche glaubten, aber nicht auswanderten, sollen in keinem Schutzverhältnis zu euch stehen, bevor sie ausgewandert sind. Wenn sie euch aber im Namen des Glaubens um Hilfe angehen, obliegt es euch, ihnen zu helfen, außer gegen ein Volk, zwischen dem und euch ein Bündnis besteht. Und Allah sieht euer Tun. (Quran, 8:72)

Siehe, zu denjenigen, welche wider sich gesündigt hatten, sprechen die Engel, wenn sie sie fortnehmen: "Wozu gehört ihr?" Sie sagen: "Wir waren die Hilflosen im Land." Sie sprechen: "Ist nicht Allahs Land weit genug, so dass ihr hättet auswandern können?" Ihre Behausung ist die Hölle, und schlimm ist die Fahrt (dorthin). (Quran, 4:97)

Und wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viel Zuflucht und Wohltaten finden. Und wer sein Haus verlässt und zu Allah und Seinem Gesandten auswandert und dabei vom Tod ereilt wird, dessen Lohn ist bei Allah; und Allah ist verzeihend und barmherzig. (Quran, 4:100)

Diejenigen, welche um Allahs Willen auswanderten und dann fielen oder starben, wahrlich, Allah wird ihnen eine schöne Versorgung zukommen lassen; denn Allah ist wahrlich der beste aller Versorger. Er wird sie fürwahr an einem Ort eintreten lassen, der ihnen überaus gefällt. Und Allah ist wahrlich wissend und langmütig. (Quran, 22:58-59)

Dein Herr ist zu jenen, welche auswanderten, nachdem sie verfolgt worden waren, und dann kämpften und standhaft waren - siehe, dein Herr ist zu ihnen verzeihend und barmherzig. (Quran, 16:110)

Und die ihr Land verließen, nachdem sie Allahs wegen Gewalt erlitten hatten. Wir wollen ihnen wahrlich eine schöne Wohnung im Diesseits geben, und der Lohn des Jenseits ist noch größer. Wüssten sie es nur. (Quran, 16:41)

  398
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      KRM: 1. Ramadan: 06.05.2019 - Eid ul-Fitr: 04.06.2019 (03.06.2019 Ramadan Ende
      Islamfeindliche Attack auf schwangere Muslimin in Berlin
      Gewalt, Offenbarung, Befreiung
      Sura Al-`Ādiyāt (Die Laufenden)
      Sura Al-Bayyinah (Der klare Beweis)
      Sura Al-Qadr (Die Bestimmung)
      Sura Al-`Alaq (Der Blutklumpen)
      Sura At-Tīn (Die Feige)
      Sura Al-Layl (Die Nacht)
      Sura Al-Fajr (Die Morgendämmerung)

 
user comment