Deutsch
Saturday 20th of July 2019
  716
  0
  0

Eid-ul-Fitr - Fest des Fastenbrechens

Eid-ul-Fitr - Fest des Fastenbrechens

 

Eid-ul Fitr

 

Eid-ul-Fitr2 ist an den heiligen Monat Ramadan gekoppelt. Es kennzeichnet das Ende des Fastenmonats (Der erste Tag im Monat Schawwal). Eid-ul-Fitr ist ein einzigartiges Fest. Es hat weder einen Bezug zu einem historischen Ereignis, noch ist es an die Jahreszeiten oder den landwirtschaftlichen Zirkel gebunden. Es ist kein Fest, was in irgendeiner Weise an weltliche Angelegenheiten gebunden ist.

 

Dessen Signifikanz ist rein spirituell. Es ist ein Tag, an dem die Muslime Allah den Erhabenen danken, dass Er ihnen den Willen, die Standhaftigkeit und die Entschlossenheit verliehen hat, diesen Monat zu fasten und Seinem Befehl während diesem Monat folge zu leisten.

 

Dieser Tag erfüllt die Muslime mit Freude und Fröhlichkeit, sowie die gesamte islamische Welt. Die Freude ist nicht wegen dem Ende des Monats Ramadan, sondern es ist eine Glückseligkeit, die den Menschen mit Freude erfüllt, wenn er eine wichtige Aufgabe erfüllt hat.

 

Es wird an drei Tagen gefeiert, an einem Feiertag, den man Fastenbrechenfest (Eid-ul-Fitr) nennt. Geschenke werden ausgetauscht, Freunde und Verwandte finden sich zusammen in einem Gemeinschaftsgebet.

 

Das Mahl des Fitr ist ein Lohn Allahs, für jene, die im heiligen Monat gefastet haben. In diesem Monat, sollte man sein Wissen über Allah, den Erhabenen erweitern, gute Taten für die Bedürftigen verrichten, den eigenen Glauben gegenüber seinen Herrn erneuern. Dann wird es ein wirkliches Bayram3 Mahl, für ihn sein.

 

Das Gebet am Bayram, ist ein Grund für Einheit und Solidarität unter den Muslimen in der ganzen Welt. An diesem Tag ehrt man Allah, den Erhabenen, für Seine endlose und allumfassende Barmherzigkeit und Gnade.

 

Im Hinblick dieser großen Signifikanz hinsichtlich dieses Festtages wurden zahlreiche Überlieferungen - vom Propheten (ص) und seiner Ahl-ul-Bayt (ع) - aufgezeichnet, bestehend aus Gebeten und Gottesdiensten.

 

Ghusl4 zu machen in der Nacht, die diesem Tag vorausgeht, ist sehr empfohlen (Sunna). Diese Nacht ist von hoher Heiligkeit und tiefgründiger Tugendhaftigkeit, und sollte vorzugsweise im Gottesdienst und Gebet verbracht werden.

 

Imam Zayn-ul-Abedeen (ع) verbrachte die ganze Nacht in Andacht und sagte: „Diese Nacht ist genauso signifikant wie Laylat-ul-Qadr5 .“

 

Der Prophet Muhammad (ص) wird zitiert, dass er (ص) sagte, „wer auch immer 6 Rakats6 in dieser Nacht verrichtet, und in jedem Abschnitt einmal „Al-Hamd7“ und 5 mal „Qul-hu-Allahu-Ahad8“ rezitiert, dem wird Allah seine Sünden vergeben.“

 

Haris Aawar übeliefert über Imam Ali (ع), dass er in dieser Nacht nach dem Maghrib9-Gebet ein Gebet mit 2 Rakats verrichtete. Er (ع) rezitierte in der ersten Rakat einmal die Sure „Al-Hamd“ und 100 mal „Qulhu-Allahu-Ahad“ und in der nächsten Rakat rezitierte er beide Sure jeweils einmal. Nachdem Gebet macht er (ع) Sujud10 und sagte währenddessen: „Atubu ila Allah11“ 100 mal und dann sagte er (ع): „Ich schwöre bei dem Einen Gott! Er (swt) hat die Kontrolle über mein Leben.“ Wer auch immer auf dieser Art und Weise das Gebet verrichtet, dem wir der Barmherzige jedes Bedürfnis erfüllen12.

 

Das Konzept des Eid im Islam beruht nicht auf luxuriöse und extravagante Festmahle, Umarmungen und Händeschütteln. Die Muslime sollten diesen Tag eher in Andacht und Gottesdienst verbringen und Gott darum bitten die rechtschaffenen Taten und Handlungen zu akzeptieren und ihre Sünden zu vergeben. Denn an diesem Tag sind die Tore der Vergebung (Gottes) geöffnet und Sein Segen ist großzügig.

 

 

Eid-ul-Fitr Gebet

 

Es ist laut den Überlieferungen wajib13.  Während der Verborgenheit des Imam (aj) ist es Sunna14.

 

Ghusl am Tage des Eid ist Sunna, das jedoch unter einem Obdach vollzogen werden sollte und nicht unter dem offenem Himmel.

 

Bevor man das Gebet verrichtet, ist es empfohlen, zum Frühstück einige Datteln zu sich zu nehmen. Der Zeitraum für dieses Gebet ist gekennzeichnet vom Sonnenaufgang bis zum Zawal15. Sollte man dieses Gebet verpasst haben, so kann man es nicht nachholen16. Frauen sind von diesem Gebet ausgenommen. Dieses Gebet kann man einzeln verrichten, wenn man das Gebet in Gemeinschaft verpasst haben sollte.

 

Takbir17 vor dem Eid-Gebet.

 

Transliteration: "Allaaho Akbar, Allaaho Akbar, Laa Ilaaha Illallaah Wallaaho Akbar, Allaaho Akbar, Wa lillaahil Hamd. Alhamdulillah Alaa Maa Hadaanaa Walahu Shukr Alaa Maa Aulana."

 

Übersetzung: Allah ist groß! Allah ist groß! Es gibt keine Gott, außer Allah! Allah ist groß! Allah ist groß! Ihm gebührt Dank! Und gepriesen ist Er, dass Er uns rechtgeleitet hat, und ihm gebührt Dank, für dass, was Er (swt) uns gegeben hat und ihm gebührt der Dank für das, worüber er uns Macht gegeben hat.

 

Dieses Gebet besteht aus zwei Rakats und die Niyya18 sollte in etwa so lauten:

 

„Ich nehme mir vor, 2 Rakats Eid-Gebet als Sunna und in Annäherung zu Allah, den Erhabenen, zu verrichten.“ Dann sollte man Takbir machen. In der ersten Rakats rezitiert man die Sure al-Fatiha und die Sure al-Aala19, anschließend rezitiert man fünf mal Qunoot20, gefolgt vom Ruku21 und Sujud. Dann steht man wieder auf für die zweite Rakat. In der zweiten Rakat rezitiert man einmal al-Fatiha und al-Schams22 und anschließend wird viermal Qunoot rezitiert. Dann sollte dieses Gebet beendet werden, wie man das Morgengebet beendet.

 

 

 

Eid-ul-Fitr, für wen?

 

Eid-ul-Fitr ist ein großartiger Tag des Festes für die Muslime. Es ist ein Tag der Freude und Glückseligkeit. Aber für wen? Ist es der Tag der Freude für diejenigen, die lediglich neue Kleidung anziehen und sich parfümieren? Oder ist es ein Tag der Freude für diejenigen, die eifrig auf die Freilassung des größten Feindes der Menschheit, Satan aus seinem Gefängnis, gewartet haben, so dass sie alle wieder zurückkehren Sünden zu begehen?

 

Bedauerlicherweise vermieden viele Muslime das Begehen von Sünden lediglich während des Monat Ramadan und kehren mit dem Eid-ul-Fitr zu ihrem Zustand vor Ramadan zurück.

 

Kassetten des Gebets (und der Andacht), die in ihren Autos waren, werden weggeworfen und mit verbotenen Kassetten ersetzt. Die Plätze, die sie während des Ramadan vermieden haben, werden zu Plätze, an welche sie Eid-ul-Fitr feiern.

 

So wie eine Person zur Universität geht und nach dem erfolgreichen Abschließen eines Kurses am Ende eine Auszeichnung seiner Leistungen erhält, so müssen wir verstehen, dass der Monat Ramadan eine spirituelle Universität ist, in der wir trainiert werden, um gottesfürchtig23 zu werden. Der Tag des Eid-ul-Fitr ist der Tag, an dem uns Allah, der Erhabene, für unsere Leistung belohnt.

 

Am Tage des Eid-ul-Fitr hielt Imam Ali (ع) eine Predigt, in der er sagte:

 

„O ihr Mensch! Wahrlich, dieser euer Tag, ist der Tag wenn die Rechtschaffenen belohnt werden und die Bösewichte verlieren. Es ist ein Tag, der dem Tag gleicht, an dem ihr vor eurem Herrn steht. Daher wenn ihr eure Häuser verlasst, um zu den Gebetsplätzen zu gehen, erinnert euch selbst an den Tag, an dem eure Seelen eure Körper verlassen, um zu ihrem Herrn zu gehen. Wenn ihr in euren Gebeten steht, so erinnert euch an das Stehen in der Anwesenheit eures Herrn (am Tage der Auferstehung). Und wenn ihr (nach dem Gebet) zu euren Häusern zurückkehrt, erinnert euch über euer Zurückkehren zu euren Häusern im Paradies.

 

O Diener Allahs! Wahrlich, der mindeste Lohn für diejenigen Männer und Frauen, die gefastet haben, ist ein Engel, der am Ende des Monats Ramadan zu ihnen rufen wird: O IHR DIENER ALLAHS! ERFREUT EUCH DER BOTSCHAFT, DASS ALL EURE VERGANGENEN SÜNDEN VERGEBEN WURDEN. Daher seid achtsam den Dingen gegenüber, die eurer Wiederauferstehung nützen.“

 

 

Gedanken über das Fest24

 

Im heiligen Koran spricht Allah, der Erhabene über Eid/das Fest. Er sagt:

 

„Der Monat Ramadán ist der, in welchem der Koran herabgesandt ward: eine Weisung für die Menschheit, deutliche Beweise der Führung und (göttliche) Zeichen. Wer also da ist von euch in diesem Monat, der möge ihn durchfasten; ebenso viele andere Tage aber, wer krank oder auf Reisen ist. Allah wünscht euch erleichtert und wünscht euch nicht beschwert, und dass ihr die Zahl (der Tage) erfüllen und Allah preisen möchtet dafür, daß Er euch richtig geführt hat, und daß ihr dankbar sein möchtet.“25

 

Imam Ali (ع) sagte in einer sehr schönen Überlieferung über Eid folgendes:

 

„Eid ist für den, dessen Fasten von Allah angenommen wurde, und dessen Gottesdienst von Allah akzeptiert wurde. An jedem Tag, an dem du Allah gehorchst, ist ein Tag des Eid.“

 

Über diesen Hadith sollte man intensiver nachdenken. Jeder Tag, an dem wir keine einzige Sünde begehen, ist letztlich ein Tag des Eid für uns.

 

Der edle Prophet (ص) und unsere Imame (ع) feierten den Eid und motivierten alle Muslime dies zu tun. Sie sagten den Muslimen, dass sie schöne Kleidung anziehen, sich parfümieren und zur Moschee gehen sollen, um das Gebet des Eid zu verrichten. Sie sagten auch, dass wir Glückwünsche austauschen sollten, uns gegenseitig besuchen und allgemein diesen Tag mit Freude verbringen sollen.

 

Es wird von uns erwartet, dass wir den Bedürftigen gedenken, in dem wir Zakat-ul-Fitr vor dem Eid entrichten, sie besuchen und ihnen entsprechend unseres Vermögen beschenken. Der Tag des Eid ist ein Tag, an dem man Allah gedenkt. Der edle Prophet (ص) sagte: „Verleiht eurem Eid Schönheit, in dem ihr Takbir macht.“ Es wird auch gesagt, dass der Prophet (ص) selbst laut Takbir machte und Allah glorifizierte, als er aus seinem Hause (auf dem Weg zur Moschee) ging.

 

„Darum gedenket Mein, Ich will euer gedenken; und danket Mir und seid nicht undankbar gegen Mich“26.

 

„Und (gedenket der Zeit) da euer Herr ankündigte: «Wenn ihr dankbar seid, so will Ich euch fürwahr mehr geben; seid ihr aber undankbar, dann ist Meine Strafe wahrlich streng“.27»

 

 

______________________________________________

 

1Zu deutsch: Gebet

2Zu deutsch: Fastenbrechen

3Türkisches Wort für Fest

4Rituelle Ganzkörperwaschung

5Der letzte Teil des Monats Ramadan, in der der Koran dem Propheten (ص) offenbart wurde

6Gebetsabschnitte

7Die erste Sure im Koran al-Fatiha

8Sure 112 im Koran

9Gebet nach dem Sonnenuntergang

10Niederwerfung

11Zu deutsch: Ich bereue zu Allah, Ich bitte um Vergebung

12Aamal e Shabe Eid-ul-Fitr: Taten in der Nacht des Fastenbrechenfest

13Pflicht;

14Vorbildliche Lebensweise in Worten und Taten des Propheten und der Imame (ع)

15Anfängliche Neigung der Sonne

16Qadha

17Also Allahu Akbar

18Absicht

19Koran: Sure 87

20Anflehung im Gebet, für gewöhnlich in der 2. Rakat

21Niederbeugung

22Koran: Sure 91

23Taqwa

24Quelle: hawzah.net

25Koran: Sure 2, Vers 185

26Koran: Sure 2, Vers 152

27Koran: Sure 14, Vers 7

  716
  0
  0
امتیاز شما به این مطلب ؟

latest article

      Waffenstillstand in al-Hudaida hat begonnen
      Kleines Mädchen aus Bagdad – Irak zum Eid 2016
      Iran: Vier Verdächtige des Terroranschlags von Chabahar festgenommen
      Saudische Verbrechen gegen jemenitische Kinder - pausenlos und schrecklich
      Der Westen ehrt ihre größten Verbrecher
      Dua al-‚Ahd
      Aufruf zu Mut und Veränderungsbereitschaft
      Wir lassen uns die Stadt nicht wegnehmen“
      Hadrat.Imam Hasan Askeri (a.s)
      Grundlegendes zur Ahlulbayt (a.)

 
user comment